ANZEIGE

Buddeln im Garten

  • Buddeln im Garten.
    Hallo, unser Theo buddelt neuerdings wieder im Garten. Theo ist jetzt 22
    Monate, aber wir haben ihn erst 8 Monate. Er könnte zwischendurch super
    bei uns im Garten rumlaufen, aber neuerdings fängt er wieder an im
    Garten zu buddeln. :motz: Dabei hatte ich ihm das schon so schön
    abgewöhnt. Hat jemand eine Idee dazu. Aus Langeweile glaube ich nicht
    das er das macht, denn in den letzten Wochen mache ich viel mehr mit
    Theo als vorher.
    Manuela und Theo(ich will doch so gerne draußen stöbern) :D

  • Hallo Doggymum,


    unser Hund macht das nur, wenn er unbeaufsichtigt im Garten ist und einen seiner Schätze( Knochen, Ochsenziemer, usw...) verbuddeln will, wo ich ihn auf keinen Fall beobachten darf,
    oder wenn ihm langweilig ist, dann buddelt er seine Schätze wieder aus oder sucht einen neuen Platz für den Schatz und bettet um.


    Mein Hund darf das :D:D

  • Zitat von "doggymum"


    Dabei hatte ich ihm das schon so schön
    abgewöhnt. Hat jemand eine Idee dazu. A


    Hallo,


    wie hattest du es ihm denn abgewöhnt?
    Dann musst du wieder von vorne beginnen.
    Hund darf nicht unbeaufsichtigt in den Garten, sonst macht er das erfolgreich weiter.


    Gruß


    Leo

  • Tja, das abgewöhnen war natürlich über den Sommer:
    da war ich auch öfter im Garten und konnte immer nein sagen, wenn er
    anfangen wollte. Irgendwann hat er es gar nicht mehr probiert.
    Unseren alten Hund konnte ich immer im Garten lassen, wenn ich zum Beispiel geputzt habe oder so. Wir haben ja auch nette Nachbarn die mal
    eben über den Zaun langen um Hundi zu streicheln, außerdem gibt es doch
    immer was zum schnüffeln weil abends Katzen und ähnliches rumlaufen.
    Wenn ich es sehe brauche ich nur nein sagen und er hört sofort auf.
    Aber schöner wär es wenn er zwischendurch mal durch den Garten
    schlendern kann. :roll:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • huhu,
    ich habe das "problemchen"auch gerade bekommen :roll:
    wenn ich zb grundreinigung mache,sperre ich die hunde so lange in den garten.
    du kannst dir nicht vorstellen,welche krater momo in dieser stunde gebuddelt hat :gott:
    wenn ich dabei bin,macht er es überhaupt nicht.aber wehe,ich gucke nicht hin.
    tips wären echt super...in flagranti habe ich ihn noch nicht erwischt.
    liebe grüsse
    susanne

ANZEIGE