ANZEIGE

Beinahe Hund angefahren

  • Hallo Foris,
    nachdem ich jetzt schon einige Zeit in diesem Forum mitlese hat sich heute etwas ereignet was mich dann doch mal zum Schreiben bewegt.
    Heute morgen ist mir auf dem Weg zur Uni ein Hund vors Auto gelaufen. :schockiert: Mitten auf der Landstraße bei einer kleinen Häuseransammlung und weit und breit kein HH in sicht. Zu den Häusern gehört der Hund nicht, das weiß ich weil die Häuser zu unserem Dorf gehören und mir alle mit denen ich gesprochen habe bestätigt haben das die nur einen Hund dort haben (ein ganz süßer im übrigen ;)).
    Ich war so geschockt und bin nur auf die Bremse gegangen und es ist Gott sei dank auch alles gut gegangen. Ich habe dann kurz nach der Stelle angehalten und bin zurück gelaufen um zu gucken ob auch wirklich alles ok ist und ob nicht doch irgendwo ein Hundehalter zu sehen ist. Aber da war niemand. Der Hund war noch in Sichtweite und ich habe versucht ihn anzulocken. Anfangs kam er auch auf mich zu ist dann aber aufs Feld gelaufen und war auf und davon. Ich mach mich echt sorgen um das Tier zumal die Landstraße parallel zur Autobahn verläuft. Habe den ganzen vormittag immer in den Pausen im Radio gehorscht ob irgendetwas passiert ist aber gott sei dank nichts gehört.
    Eben auf der Heimfahrt hab ich nochmal angehalten und geguckt aber kein Hund zu sehen.
    Ich hoffe dem süßen gehts gut. War wohl nen Mischling und ich würd sagen es war was Bernersennenähnliches mit drin.
    Wenn also jemand wen kennt der einen solchen Mischling vermisst ich habe ihn bei Schloß Ricklingen an der Mühle gesehen und konnt ihm leider nicht helfen.
    So ist leider etwas lang geworden aber mich beschäftigt das wahnsinnig nicht auszudenken wenn ich nicht hätte bremsen können und das wo ich Hunde über alles liebe.
    Wisst ihr ob man noch was tun kann?


    Liebe Grüße
    Nicole

    Nici mit Betzi im tiefsten Herzen und Anjo (geboren: 12.01.2010) bald im neuen Heim


    Das letzte Wort über die Wunder des Hundes ist noch nicht geschrieben...

  • Ich würde an deiner Stelle bei der nächsten Polizeidienststelle anrufen und den Vorfsll melden, denn wenn der Hund aus der Gegend ist und ihn jemand vermisst wird die Polizei das wissen. Und beim nahegelegenden TH würde ich auch anrufen, die geben das dann auch an die anderen weiter.


    Einige Hundelaufen kilometerweit, wenn sie ausgerissen sind, da sind die HH bestimmt froh, wenn sie eine ungefähre Richtung haben wo sie suchen müssen. Mittlerweile ist der Hund bestimmt schon wieder weiter, aber immerhin.


    Ich denke, wenn du so hilfst, kommst du bestimmt über deinen Schock hinweg!


    Du hast ja nochmal ein riesen Glück gehabt, dass du ihn nicht erwischt hast!

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Sicher ein Schock für dich aber es ist ja zum Glück nichts passiert. Kann mich Leela nur anschließen. Besser wäre allerdings gewesen wenn du die Polizei direkt nach dem Vorfall angerufen hättest. Soll aber kein Vorwurf an dich sein, bitte nich falsch verstehen ;)

  • Danke für die Hinweise. Ja ich habe auch schon gedacht das ich gleich der Polizei hätte bescheid geben sollen hab da in dem Moment aber nicht dran gedacht. Leider!
    Aber der Hund muss sich noch länger an dieser Straße aufgehalten haben, denn ich habe von unserer Nachbarin (die Tierärztin ist) gerade erfahren das ein anderer Autofahrer wohl schneller reagiert hat und die Polizei verständigt hat. Ihm ist es wohl auch gelungen das Tier zu sich zu locken und so ist er wohl außer Gefahr.
    Hab seine Telefonnummer bekommen und ihn grad mal angerufen und es handelt sich um denselben Hund. Das Tier wurde von der Polizei wohl ins Tierheim gebracht bzw in ide Fundstelle. Hoffen wir mal das die Besitzer sich melden.
    Also dem Tier geht es "gut". Zu Hause wär natürlich schöner als im Tierheim.
    LG Nicole

    Nici mit Betzi im tiefsten Herzen und Anjo (geboren: 12.01.2010) bald im neuen Heim


    Das letzte Wort über die Wunder des Hundes ist noch nicht geschrieben...

  • Na dann ist die Geschichte ja nochmal gut ausgegangen! Puh!


    Die Besitzer werden sich bestimmt bald melden und heilfroh sein, dass der Kleine wieder da ist!


    Und du weißt halt fürs nächste Mal was zu tun ist :^^:


    (Und ich wollte dir nochmal sagen: Selbst wenn du den Hund angefahren hättest, dich hätte keine Schuld getroffen! Keiner kann soetwas erwarten, ich denk mal du fährst eh schon langsam/gemäßigt durch den Ort und wenn dann ein Tier vors Auto läuft kann man nicht mehr machen als bremsen! Schuld trifft eher die Besitzer, die besser auf ihr Tier aufpassen sollten!)

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ja das ist richtig man hat dann keine schuld, trotzdem hätte es mir wahrscheinlich furchtbar leid getan auch wenn man nichts dazu kann. Wüde wahrscheinlich den meisten so gehen. Aber es ist ja gut gegangen und das ist auch gut so. Denke lieber nicht weiter drüber nach was hätte passieren können. Danke nochmal für die Antworten.

    Nici mit Betzi im tiefsten Herzen und Anjo (geboren: 12.01.2010) bald im neuen Heim


    Das letzte Wort über die Wunder des Hundes ist noch nicht geschrieben...

ANZEIGE