ANZEIGE

Ablegen meines Hundes

  • Hallöchen und Guten Morgen!


    Ich hab mal eine Frage an alle Besitzer von größeren/großen Hunden :hilfe: :


    Mein Aaron wird jetzt 8 Monate und hat eine momentane Schulterhöhe von 60 cm. Er ist also schon ziemlich groß. Nun meine Frage:
    Wenn er sich hinlegt, egal wo, dann lässt er sich mehr fallen und jedesmal höre ich dann (gerade bei festem Untergrund), wie seine Ellenbogen der Vorderpfoten "aufknallen". Ist das normal? Ehrlich gesagt, habe ich Angst, dass das auf Dauer doch nicht gut sein kann für die Gelenke. Machen Eure Hunde das auch? Und vor allem habt ihr Ideen, wie ich ihn das abgewöhnen könnte????????? Mir tut es jedesmal weh, wenn ich dieses Aufknallgeräusch höre.


    Hoffe auf Eure Antworten. Vielen lieben Dank schon im Voraus.


    LG ati und Aaron

  • Das kenne ich von Paul auch. Worauf du achten solltest ist, dass er so wenig wie möglich auf harten Böden liegt.
    Ganz wirst du es jedoch nicht verhindern können, denn immer hat man nicht eine weiche Unterlage mit.

  • hallo,
    ich kenne das auch von meiner dobihündin. wenn sie sich hingelegt hat, hörte es sich an, als ob man einen sack knochen auf den boden wirft :D


    gruß marion

  • Zitat von "agil"

    Das kenne ich von Paul auch. Worauf du achten solltest ist, dass er so wenig wie möglich auf harten Böden liegt.
    Ganz wirst du es jedoch nicht verhindern können, denn immer hat man nicht eine weiche Unterlage mit.


    Das wird schwierig, da Aaron am liebsten, zumindest tagsüber, im Bad auf den Fliesen schläft.


    @ rotti-frauchen "ich kenne das auch von meiner dobihündin. wenn sie sich hingelegt hat, hörte es sich an, als ob man einen sack knochen auf den boden wirft"


    Hat dieses irgendwelche gesundheitlichen "Schäden" bei deinem Dobi hinterlassen?????????


    LG ati und Aaron

  • Manchmal knallt Gina so heftig ins Platz das aus Berlin eine Erdbebenwarnung rüber kommt :D

    Lieber Gruß
    von Elke+Frida - Berner Sennenhund *07.10.2016
    und Gina im Herzen - *07.06.2008 +29.11.2016

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • snowy bullert auch bei hinlegen. habe mir ehrlich gesagt keine Gedanken darüber gemacht, ob es schädlich sein könnte.

    Liebe Grüße Dark


    "Würde ich meinem Leithund nach dem Rennen eine Zigarette geben, bekäme ich eine Woche später mind. zehn Zigaretten zu sehen, die aus den Schnauzen anderer Hunde heraushingen!"


    George Attla

  • ha ha, jepp!
    bei meiner ist das ganz genauso!
    wenn ihre 44 kilos regelrecht "runnerknallen" rummst es ordentlich und das witzigste an dieser aktion ist immer der "riesen-seufzer" der obligatorisch folgt.


    auch ich hatte anfangs meine argen bedenken: das kann den knochen doch einfach nicht guttun! dachte ich. zumal sie im alter von ca. 6-12 monaten eine "ansammlung von wasser" am ellenbogen hatte. g.s.d. hat mein TA damals schon empfohlen abzuwarten, denn er kannte schon viele solcher fälle, da hat es sich verwachsen. war dann auch bei ihr so.


    ich habe das einfach unter der "akte: so isses eben" abgelegt.
    wusste nie, wie man sowas ändern könnte - außer eben auf die unterlage achten. aber das geht auch nicht immer, gell.

    Gruß, Ulli
    Kaya immer im Herzen
    (10.07.2006 - 06.08.2018)

  • Oh Danke Danke Danke das es doch soo viele andere Wautzis gibt, die es meinem Aaron gleich tun. Ich hatte schon befürchtet, dass das eher eine "Einzelerscheinung" ist.


    ulliskaya ...und das witzigste an dieser aktion ist immer der "riesen-seufzer" der obligatorisch folgt. jooooooooh das find ich auch immer herrrlisch :lachtot: .


    Man so ein Hundeleben kann schon ganz schön anstrengend sein, was??!!! ;)


    LG ati und Aaron


    PS.: Aaron würde sich auch über ein paar Smiles freuen :gott: :gott: :gott:

ANZEIGE