ANZEIGE

Das Jaulen verhindern

  • Lucy hat ein Problem mit dem Alleinebleiben.


    Zur Vorgeschichte:
    Ich bin immer nur wieder zu ihr rein, wenn sie nicht geheult hat. Wir haben bisher eigentlich nur maximal eine Vorlesung (=maximal 2 Stunden) gehabt.


    Allerdings musste ich sie heute das erste Mal 2 Vorlesungen + Testat vorher alleine lassen (entspricht ungefähr 4 Stunden) und hab sie dabei aber mit dem Mikrofon aufgenommen. Nunja die ersten Minuten passiert nichts, so im Zeitraum 5-6 Minuten jault sie wie verrückt und dann immer wieder so wilde "Jaulphasen" wo sie wirklich ganz schlimm weint.


    Später wirds dann zunehmend ruhiger.. bis ungefähr 1:30 später, da geht dann die große Jaulerei wieder los und zwar RICHTIG laut. Sie winselt da nichtmehr sondern jault wie man sich das vom Wolf vorstellt so richtig richtig intensiv laut.
    Danach wurds wieder ziemlich ruhig, sie hat auch am Ende nicht gewinselt als sie meine Mitbewohnerinnen durch die Tür hat kommen gehört und erlöst wurde...


    Jedenfalls nimmt das Mikro nur wirklich recht lautes Geschehen auf, weil es doch weit weg hängt und nicht auf sowas ausgelegt ist... dementsprechend laut muss Lucy gewesen sein. Ich seh schon ne Kündigung hereinflattern.. :(


    Was mach ich denn gegen das Jaulen? Mehr als ihr beizubringen, dass ich a.) einfach mal weg bin und b.) wiederkomme wenn sie nicht jault
    geht doch nicht? :(

    Words were said so long ago
    Face defeat and take the blow
    So naive now I know more
    Won't forget the things before

  • In kleineren Schritten üben vielleicht.
    Und glaube mir, dass Jaulen des Wolfes kenne ich genauso. ;)

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Hallo.
    So schwer und zeitaufwendig dies nun mal ist...
    ein Hund muß langsam lernen,
    alleine zu bleiben.


    Derzeit steht dein HUnd völlig unter Stress.
    Nimm dir bitte
    - deinem Hund zu Liebe -
    die Zeit, ihm anzutrainieren,
    dass es im Hund-Mensch-Gefüge
    etwas völlig normales ist,
    dass Hundi mal alleine sein muß.


    Dies geht nicht von heute auf morgen.
    Und auch ganz sicher nicht in 2 Std. Schritten!!!


    Das Jaulen wirst du nur unterbinden können,
    wenn der HUnd begriffen hat,
    dass du IN JEDEM FALL wiederkommst.
    Auch wenn es mal 4 Stunden oder länger dauert.


    Kleine Zeitschritte.
    Geduld.
    Einfühlungsvermögen.

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

  • Wir haben ja auch langsam angefangen. Zuerst vor der Türe, dann länger in der Küche was ohne Hund machen, Duschen gehen, zum Bäcker, bis es irgendwann eben mal die eine Vorlesungsstunde sein _musste_. Und diesesmal mussten es halt mehr als eine sein. Wird eine Steigerung von 2 Stunden auf 3 Stunden und dann auf 4 denn für den Hund so einen großen Unterschied machen? Für ihn ist das doch so und so lang, ich meine mal gelesen zu haben dass Hunde etwas als lang empfinden sobald es 2 stunden übersteigt...

    Words were said so long ago
    Face defeat and take the blow
    So naive now I know more
    Won't forget the things before

  • Na,
    dein Hund beweist dir doch,
    dass es sehr wohl einen Unterschied macht. ;)


    Konnte er denn vorher sicher und verlässlich alleine bleiben?


    Mir wäre es die Mühe wert,
    nochmal von vorne anzufangen.

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hi,


    ja dass selbe habe ich auch gelesen. Es wurde wohl herausgefunden, dass es egal ist, ob man 3, 4 oder 5 Stunden nicht da ist. Der Hund empfindet alles ab 2 Stunden als lang.


    Es ist mit Sicherheit schwierig dein Problem in den Griff zu bekommen. Mit unserem Hund haben wir das auch langsam trainiert ... nach nunmehr 8 Monaten kann er 7 Stunden alleine sein. Das entspricht der längsten Vorlesungszeit meines Lebensgefährten. Wir nehmen das auch mit einem Stimmenerkennerprogramm auf dem Rechner auf. So sehen wir, ob irgendwas war und er kommt zum Glück hervorragend klar.


    Wir hatten früher eine Situation, dass wir nach Hause kamen und eine Nachbarin behauptet hatte (da waren wir noch im Training und 2 Stunden weg), dass unser Hund die ganze Zeit durchgejault hätte. In Panik, weil wir ja auch mal weg müssen, obwohl wir uns in der Zeit arbeitsmäßig sehr gut organisieren konnten, weil ich noch selbständig war, haben wir dann ein Sprühhalsband gekauft, weil Herr Hund notgedrungen mal alleine bleiben mußte, wir nicht noch langsamer vorgehen konnten und wir auch keine Kündigung der Wohnung wollten. Ich sag es so unpopulär wie es halt ist.
    Wir haben jedoch vor Einsatz des Halsbandes noch andere Nachbarn befragt, welche angaben, dass es Blödsinn wäre. Unser Hund hätte an dem Tag höchstens 10 Minuten gebellt. OK ... somit haben wir ab dem Zeitpunkt immer eine Aufnahme mitlaufen lassen .... und so ein Vorfall hat sich nie wiederholt.
    Eine Nachbarin hatte sich für ihren ständig bellenden Dackel ein Vibrationshalsband gekauft. Darauf hatte er überhaupt nicht reagiert. Dann habe ich ihr das Sprühhalsband gegeben, weil wir es ja eh nicht benötigt hatten und das hat tatsächlich gewirkt. Es war keine "große" Sache. Das Halsband hat ca. 5 Einsätze gehabt, danach hatte der Hund das Halsband nur noch so ohne Funktion um und noch ein wenig später konnte das Halsband ganz abgemacht werden, weil der Hund aufgehört hatte zu bellen, wenn er alleine war.
    Ich hab das Halsband mal an mir selber ausprobiert, weil es halt sehr verteufelt wird. Mehr als ein Sprühstoß kommt da nicht raus und ich empfand es jetzt nicht als angenehm aber auch nicht sonderlich schlimm. Mit einer Wasserflasche angesprüht zu werden hat wohl ähnlichen Effekt. Ich selber habe auch versucht dem Einsatz des Halsbandes zu entgehen und bin auch nicht traurig drum, dass wir es nicht benötigt haben aber ich gestehe, dass ich es eingesetzt hätte, wenn es keine andere Möglichkeit gegeben hätte,weil der Erhalt der Wohnung eben auch wichtig ist. Ich weiß, dass diese Meinung hier nur wenige teilen und noch weniger zugeben würden, dass sie sie teilen, weil man dafür normalerweise "Haue" ;) kriegt aber ich hätte es definitiv eingesetzt, wenn ich zeitlich nicht die Möglichkeit gehabt hätte wieder von vorne zu starten und das alleinsein erneut zu trainieren.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Sie wird mittlerweile sowieso lauter. Bellt öfter, jault öfter. Ich schimpf oder ignorier sie dann, sofern möglich, aber für sie scheint das nun ganz toll zu sein.


    Naja ich verstehs halt beim Hund nicht.. ich komm ja wirklich immer nur dann rein, wenn sie still ist, aber das schließt für sie wohl das jaulen in der zwischenzeit nicht aus. Sie macht es schließlich nicht mehr, wenn sie jemanden zur tür kommen hört und somit weiß, dass gleich aufgemacht wird wenn sie leise ist. :???:


    Sie wird jetzt zwangsweise wieder etwas allein bleiben müssen, weil ichs nicht ändern kann, aber am wochenende üben wir nochmal im kleinen. Auch wenn ich nicht glaube, dass das dieses "Zwischenjaulen" verhindert.

    Words were said so long ago
    Face defeat and take the blow
    So naive now I know more
    Won't forget the things before

  • Kannst du dir nicht frei nehmen für sie ?
    Versuch sie wenigstens auszupowern vorher und gib ihr vielleicht mal ne Knabberei oder eingefrorenen kong wenn ihr weg seid zur Beschäftigung.
    (und lass sie hungern vorher dass das ihre erste Beschäftigung sein wird)
    Radio oder tv an hilft Manchen ja auch etwas oder ein gebrauchtes shirt von Frauchen im Korb evtl.??? :???: Probiers mal.

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Das mit dem Knabberzeug haben wir auch gemacht. Es war und ist immer Spielzeug zur Verfügung, wenn wir nicht da sind, weil unser Hund sehr gerne spielt und sich damit gut selber beschäftigen kann. Früher haben wir ihm auch ein Rinderohr dagelassen .... heute ist es ab und zu mal eine Kopfhaut (hält länger).

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

ANZEIGE