ANZEIGE
Avatar

Wenns noch ein Welpe ist "oh wie süß" und später:

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ihr kennt das bestimmt als eure noch klein waren und bei jedem Spaziergänger gesagt wurde "oh ist der süß". Wenn er dann ausgewachsen ist wird er ignoriert da er jetzt ja nicht mehr so süß ist.


    Meine Peppels wird am 20 März fünf Monate alt und ihr könnt euch jetzt bestimmt vorstellen wie es mir geht...
    Wenn uns jemand entgegenkommt der einen Hund dabei hat freu ich mich sehr da meine kleine sich beschäftigen kann, sich rießig freut und sie nicht nur rumgedalgt wird. Aber ohne... wenn die Leute sich wenigstens für Hunde Interessieren würden!


    Mich regt das ein wenig auf denn ich lern draußen sehr viel mit ihr, doch Passanten stört das keineswegs.
    Z.B. meine süße soll gerade bei mir sitzen um die Leute vorbei zulassen damit sie nicht eingeschweint werden (die Rechnung kommt ja auch) wenn sie sich gerade mal wieder im Dreck "SAUBER" :shock: gemacht hat, (Retriever + Wasser=Matsch=MatschMensch) doch dann wird sie jedesmal angesprochen wie süß sie doch sei und "ach komm doch mal her" ..... und dann..... ist es schon vorbei.
    Wie soll ich ihr denn etwas beibringen wenn sie andauernd abgelenkt wird?
    Wie soll ich darauf reagieren?
    Ich hab auch schon gesagt sie sollen sie ignorieren da ich ihr gerade etwas beibringe, doch dabei wurde ich ignoriert!


    Meine Mutter hat selbst zwei Hunde (4 Jahre und 7 Jahre alt) und da wurde schon gesagt: weg mit denen ich werd sonst dreckig... außer bei meiner Peppels.


    Wenn Sie ausgewachsen ist hab ich das Problem vielleicht nicht mehr... doch momentan schon.
    Was kann man da denn noch tun? Soll ich denen aus dem Weg gehen????


    Ganz liebe Grüße Flämmchen

  • ANZEIGE
  • Tja, da bleibt dir nix anders übrig als den Leuten immer wieder klar zu machen, dass du keine Annäherung möchtest. Klar, ist nervig mit der Zeit, aber bleib dabei genau so freundlich, wie du es beim 100. Mal mit deinem Hund bist, auch wenn's schwer fällt.


    Ich hab das dann im Zweifel so gemacht, dass ich Jule hab sitzen lassen und mich so vor sie gestellt habe, dass ich den Leuten den Rücken zugedreht habe. Und wenn dann doch noch jemand kommt, dann erst den Hund wieder hinsetzen und dann die Leute entsprechend bitten. Denk immer dran, sie meinen es ja nicht böse.

  • Ich habe mit meinen Hunden geübt, dass sie dieses Gepiepse und Gelocke ignorieren. Hat natürlich eine Weile gedauert - anfangs nur mit Leine, aber es geht - heute schauen sie demonstrativ weg. Allerdings werde ich schonmal recht patzig, wenn die Leute dann die Hunde ungefragt auch noch anfassen wollen.


    Dann habe ich aber gleichzeitig noch ein Freigabekommando geübt. Auf ein gehauchtes OK dürfen sie aufstehen und machen was sie wollen, natürlich nicht anspringen... Und da bin ich manchmal auch gehässig, wenn so ganz penetrante "Locker" dann auch noch dreckig werden, weil sie so ein Theater um meine Hunde machen, amüsiere ich mich darüber...


    Wenn die Leute total begriffsstutzig sind, sage ich auch schonmal: Der beißt! Im richtigen Tonfall und etwas hysterisch - dann macht fast jeder einen Satz nach hinten und lässt den Hund in Ruhe... ich bin halt ein Biest :wink:


    Viele Grüße
    Corinna

  • ANZEIGE
  • Oh ja das kenn ich auch mein kleiner wird auch bald 5Monate und ich werde richtig böse angeschaut wenn ich ihn zurück rufe wenn er gelockt wird. Da kommt auch immer die aussage der ist doch soooo süss lassen sie ihn doch. Ich versuch auch immer an den verstand zu Apellieren und sage der kleine wird auch mal gösser und wenn er sie dann vor freude anspringt und sie gute Klamotten anhaben möchte ich sie mal hören. Mittlerweile hab ich meinen kleinen racker soweit das er sofort kommt wenn ihn rufe und mit den bösen Blicken kann ich leben :gut:

  • Ohja - ich habs auch wieder momentan.


    Ich habe am Sonntag einen Not-Welpen übernommen und es ist grauslig. Der kleine Racker ist eh Herr Größenwahn in Person (deswegen ist er auch abgegeben worden) und wenn er dann auch noch ständig mit seinem Gehabe durchkommt *grummel*


    Gestern hatte ich Zwerg Nase angebunden um ein paar Bilder von im zu machen, kamen Passanten. Meine beiden im Down, der Kleine hüpft wie doof und was machen die - rennen auch noch hin und sind dann noch eingeschnappt, wenn ich ihnen verbiete, ihn zu streicheln. Uaaaaaargh.


    Auch so beim Gassigehen hält irgendwie jeder inne und findet ihn ja ach so süüüüüß.


    Ich arbeite bei dem Zwerg jetzt auch daran, daß er auf Kommando sich setzt und somit die Leute gar nichtmehr beachtet. Mit Wurst klappt das schon ziemlich prima und dann kommt häufig nur ein anerkennendes "oh - die sind wohl in der Hundeschule".

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Flämmchen,


    ich denke Du solltest Grundkommandos erst mal ohne grosse Ablenkung üben. Die Ablenkung dann langsam steigern. Du wirst immer wieder das Problem mit anderen Menschen haben (solange sie noch so klein ist auf jeden Fall) Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass ich dann sehr schwer verstanden werde. Es kamen solche Kommentare wie: der arme, nie darf er Hund sein. Guck doch mal wie niedlich. Nur sind das auch genau die Leute, die sich hinterher darüber aufregen (wenn sie ausgewachsen ist) dass sie weiterhin anspringt und sich freut :-(


    Halte einfach durch und versuche nicht die Leute zu "erziehen" das klappt sowieso nicht...


    Liebe Grüsse

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE