ANZEIGE

Suchen Hundekumpels aus dem Raum Ingolstadt

  • Hallo Hundefans,


    ich komme aus Ingolstadt und suche für meine sehr spielfreudige Jagdhundmischlings-Dame nette Hundekumpels, mit der sie sich so richtig austoben kann. Sie ist zwar recht dominant, verträgt sich aber trotzdem gut mit anderen Hunden (am besten mit Rüden :p ), vor allem mit größeren Hunden. Mit kleinen Hunden, vor allem Weibchen, gibts manchmal bissl Zoff.
    Würde mich echt freuen, wenn sich hier wer meldet, der ebenfalls eine solche Rennsemmel daheim hat, die gerne mit anderen Hunden rumtollt und Spaß hat.
    Liebe Grüße
    Michaela und Nelly

  • Hallo Melanie,


    meine Hündin ist 2 Jahre alt. Du hast ne Labi-Dame nehm ich an, oder?
    Wie alt ist sie? Labi-Weibchen wäre denk ich mal kein Problem, da die beiden von der Größe ja relativ gleich sind. Probleme bzw. Zickerei gibts meistens nur mit kleineren Weibchen. Ist deine Süße dominant oder eher ruhig?
    Gehst du auch zur Hundeschule?
    Wo geht ihr denn meistens spazieren?
    Viele Grüße
    Michaela + Nelly


  • Ja hab ein Labiweibchen... Sie ist aber erst 4 Monate alt. Von der Grösse her 43cm SH. Dominant ist sie nicht... nur sehhhr verspielt.
    Ja wir gehen in die HUSCHU nach Kösching.
    Ich wohne nicht in IN sondern ausserhalb, Richtung Großmehring.
    Ich weiss nicht ob sie mit so einen jungschen Hundi klar kommt, Deine Nelly, Du kennst sie besser...
    Wo gehst Du zur HUSCHU?

    Nur ein schmutziger Labi ist ein glücklicher Labi!

  • Hi,
    ich denke nicht, dass sie mit so ner jungen Hündin Probleme hat. Aber natürlich kann ich es nicht 100%ig sagen. Sie spielt halt für ihr Leben gerne und ich habe einfach zu wenig Möglichkeit, ihr das zu bieten.
    1 x pro Woche in der HS spielen ist für sie einfach zu wenig.
    Bin in Seehof/Nähe IN in der Hundeschule.
    LG

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Bin meistens Nähe Staustufe bzw. an der Donau entlang unterwegs (im Süden von Ingolstadt).
    Da kann man die Hunde auch gut ableinen und bissl toben lassen (sollte man wen treffen, wo´s passt :lachtot: )
    Und du bist dann eher Richtung Großmehring unterwegs, oder?
    Gibts da Gebiete, wo man die Hunde gut laufen lassen kann und die Wildgefahr nicht ganz so groß ist?
    Bin immer noch auf der Suche nach guten Auslaufgebieten, denn immer im gleichen Gebiet laufen ist auch langweilig.

  • Zitat von "nellyschnuffel"

    Bin meistens Nähe Staustufe bzw. an der Donau entlang unterwegs (im Süden von Ingolstadt).
    Da kann man die Hunde auch gut ableinen und bissl toben lassen (sollte man wen treffen, wo´s passt :lachtot: )
    Und du bist dann eher Richtung Großmehring unterwegs, oder?
    Gibts da Gebiete, wo man die Hunde gut laufen lassen kann und die Wildgefahr nicht ganz so groß ist?
    Bin immer noch auf der Suche nach guten Auslaufgebieten, denn immer im gleichen Gebiet laufen ist auch langweilig.


    Ja gibt es, aber ehrlich gesagt trau ich mich noch nicht so, sie ohne Leine laufen zu lassen...
    Ab welchem Alter hast Du das gemacht? Ich üb noch mit der Schleppleine....

    Nur ein schmutziger Labi ist ein glücklicher Labi!

  • Da versteh ich dich vollkommen. Ich hab auch lang mit der Schleppleine gearbeitet, zwischendurch verwende ich sie auch heute noch.
    Ich hab Nelly die ersten Monate überhaupt nicht von der Leine gemacht, und muss nun feststellen, das das total falsch war. Man sollte meiner Meinung nach von Anfang an in einem geeigneten Gebiet üben. Es ist überhaupt nicht so, dass ein Welpe gleich abhaut, im Gegenteil. Ich hab nur immer gehört "oh, ein Jagdhund, wenn der ne Fährte aufnimmt, ist er weg". Kann dir natürlich immer passieren, aber heute eher als damals als Welpe. Man kann so einen kleinen Wurm doch super ablenken und sich selbst interessant machen. Und da du dir so gleich mal ein Vertrauen aufbauen kannst, kommt dir das meiner Meinung nach später auch immer wieder zu Gute. Aber kommt natürlich immer auf den Hund an und ob du dich bereit fühlst, sie auch mal ohne Leine laufen zu lassen. Denn sonst funktioniert überhaupt nix. Alles selber schon erlebt. Ich würde bei meinem nächsten Hund vieles anders machen. Hab alles erst lernen müssen, da Nelly mein erster Hund ist, und noch dazu ein Jagdhund.

  • Emma ist auch mein erster Hund... Eigentlich hört sie auch schon gut.. Sitz, Platz, komm.. ABER !!! z.b. in der Huschu, wenn die da abgelenkt ist, kann ich ein "Kasperltheater" aufführen , da kommt die nicht!!


    Hab halt angst, dass sie einfach nicht hört wenns drauf ankommt, aber es gibt ja schliesslich für alles ein "erstes mal"...
    Meinst Du ich soll sie mal ohne laufen lassen?!

    Nur ein schmutziger Labi ist ein glücklicher Labi!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE