ANZEIGE
Avatar

qualifikation für hundetraining?

  • ANZEIGE

    hallo,


    ich überlege seit einiger zeit ob ich mich als hundetrainer ausbilden lasse. ich weiss, dass ausbilderberufe mit hunden nicht geschützt sind und sie daher jeder ausüben könnte. jedoch habe ich jetzt erfahren, dass es für bestimmte sachen nun doch abschlüsse braucht. hat einer eine idee was man braucht, um wesenstest durchzuführen und was man braucht, um mit mehreren hunden gleichzeitig arbeiten zu können? ist der begriff tierpsychologe (hundepsychologe) geschützt?


    ich hoffe mir kann hier einer weiterhelfen.


    besten dank
    daz

  • ANZEIGE
  • Geschützt sind die Begriffe alle nicht.
    Um den Wesenstest u.ä. abzunehme brauchst Du bestimmt irgendwelche disqualifizierende Qualifikationsnachweise.
    Was wirklich notwendig ist, wie z.B. Erfahrung, Wissen, Einfühlungsvermögen und Sachverstand wird grundsätzlich nicht erfragt oder verlangt.
    Leider!
    Kommt auch darauf an wo Du wohnst bzw. arbeiten willst. In Hessen werden die Wesenstests meines Wissens nur von Tierärzten abgenommen.

  • Zitat von "Wakan"

    In Hessen werden die Wesenstests meines Wissens nur von Tierärzten abgenommen.


    Nein, dem ist nicht so. Es gibt einige Wesensprüfer, die jahrelang im Hundewesen tätig sind, keine tierärztliche Ausbildung haben und über eine Prüfung zum Wesensrichter geworden sind.


    Viele Grüße
    Corinna

  • ANZEIGE
  • Ja, aber wo macht man denn so eine Prüfung? Kann es sein, das viele Hundeschulen Negativgutachten, Sachkundenachweise und/ oder Wesenstests einfach so abnehmen? Haben die Sachverständigen denn eine Prüfung gemacht und wenn ja, wo?


    Verena

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE