ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Ich weis nicht mehr was ich tun soll mein kleiner 16Wochen frißt kaum was,hab schon alles versucht.Habe das Nutro TrFu für Welpen weiche es ein und gib mal Karotte, Joghurt,Sahne oder Hüttenkäse dazu. Aber egal was ich mache er frießt kaum was, hab mich schon zu ihn gesetzt und per Hand gefüttert. Bin so ein verhalten nicht gewöhnt hatte vorher einen Cockerhündin na und die sind ja als Müllschlucker bekannt.Hat jemand einen rat für mich was ich noch tun kann?

  • ANZEIGE
  • Hi,


    weisst du was die Kleine vorher (beim Zücher, im TH,...) zu fressen bekam? Frisst sie das auch nicht? War das von Anfang an so?


    Warst du schonmal beim Tierarzt - nur zur Sicherheit, dass es nix körperliches ist (dass ihr das Fressen Schmerzen bereitet)? Wenns wirklich so ist, dass sie nix frisst --> ab zum Tierarzt.


    In der Zwischenzeit würd ichs mit gekochter Pute, gekochter Hühnerleber, n bissi Reis und so probieren. Oder mal das Trockenfutter in Brühe einweichen statt Wasser.

  • Als wir ihn holten hab ich vom Züchterin Futter mitbekommen aber da hat er auch kaum gefressen,ja war beim TA ist alles ok! Hab mit der Züchterin heut gesprochen es scheind das der halbe Wurf so schlechte esser sind, hab halt immer angst das er zu dünn ist.Aber das mit der Brühe ist eine gute idee,hab auch schon mal mit Nudeln versucht aber die hat er abends wieder gespuckt ;( .Hab auch schon tipps bekommen mit einen anderen Futter aber ich kann doch nicht immer das Futter umstellen .

  • ANZEIGE
  • Hallo Karin,


    na..das ist doch schon mal beruhigend, dass körperlich alles in Ordnung ist.


    Manche Rassen sind einfach etwas mäkelige Esser. Meiner ist ein Border-Mix und isst auch relativ wenig bzw. selten. Da ich nicht so ein Fan davon bin, den Hund an feste Zeiten zu gewöhnen (Futter, Pipi, Gassi,...) weil ich es erstens mit meiner Arbeit ned vereinbaren kann und es zweitens mühsam ist, wenn der Hund punkt 6 vor dir steht und zu fressen will, mach ichs so:


    Sein Futter steht ihm den ganzen Tag zur Verfügung (TroFu) und abends kriegt er dann 2-3x die Woche etwas dazu (Hüttenkäse, Hühnchen, Brühe,...).


    Er frisst so zwar nicht mehr, aber es scheint ihm zu genügen. Wächst und gedeiht wunderbar. Und ich mach mir keinen Stress mehr...


    Probiers mal so. Und wieg ihn halt sicherheitshalber ab - wenn er nicht zunimmt bzw. abnimmt, musst was andres probieren.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie ist denn sein Stuhlgang? Hat er Durchfall oder ist es ganz normal?
    Ich frage weil mein kleiner mit Giradia nachhause kam er war auch die erste Zeit ein schlechter Esser weil es Ihm auch so schlecht ging.
    Er ist ein Golden Retriever und die sind eigentlich gute Esser. Dann wie er seine Medikamente bekam wurde es besser da hat es sich auch gut gefuehlt. Es hat einpaar Monate gedauert bis er darueber hinweg war. Nasty Bug! Es muss ja nicht sein das dein Hund sowas hat Ich wollte nur darauf hinweisen.
    Alles Gute,
    Elke, ZsaZsa und Bogart

  • Karin: wenn Dein Welpe weiterhin nichts oder nur schlecht frisst und auch noch einen schlappen Eindruck macht, bitte sofort zu einem anderem TA. Weitere Meinung einholen! Säuft er?
    Bitte nicht zu lang warten, Dein Hund ist noch ein Baby, da ist schlechtes Fressen über einen längeren Zeitraum unter Umständen ein Alarmzeichen.
    Bitte berichte!


    Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Hallo,


    ja das kann mit dem Zahnwechsel zu tun haben. Bei uns war das auch mit 16 Wochen und dahat mein Hund auch nichts mehr gefressen. Nach ca. 2 Wochen war alles vorbei.


    Und hör auf wegen dem Futter ständig Versuche zu machen. Futter hinstellen, nach 15 min. kommt es weg. Ohne Versuche. Dein Hund findet es sonst noch Klasse, was dir so alles einfallen könnte.

  • Ich habe einen Border Collie die Züchterin heisst Kaiser und ist aus Offenhausen schlapp ist er eigendlich gar nicht er tobt und spielt wie immer. Hab jetzt mal einen versuch gemacht hab einweing Katzenfutter in sein fressen und was soll ich sagen sein Napf war leer. Ich weis dasist nicht gesund für Hunde wollte eigendlich nur mal testen ob er überhaupt fressen will .

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE