Was für eine Rasse ist der Hund von Al Bundy??

  • ANZEIGE

    Hat jemand eine Ahnung um welche Rasse es sich bei dem Hund von Al Bundy (Buck) handelt.
    :ka:
    Beim Googlen bin ich auf einen Bericht gestoßen nachdem es sich um einen Briard handeln soll.


    :gruebel: :?:

    Bonny April 1993-21.06.2005
    Askan 11.10.2005-27.11.2017
    Tonkka 2005-03.01.2020

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ja, ist wohl einer. Guck doch mal auf den Seiten des Briardclub.de, da wirst du reichlich fündig, ne Menge nette Photomodelle da.
    LG Sabine

  • Ich hab ja schon auf vielen Briard-Seiten nachgeschaut. Aber da sind immer nur Schwarze und Weizen farbene. Ich hab noch keinen gefunden der die Farben von Al Bundys Hund hatte.

    Bonny April 1993-21.06.2005
    Askan 11.10.2005-27.11.2017
    Tonkka 2005-03.01.2020

  • ANZEIGE
  • Ich kenn einen Briard, der dieselbe Farbe wie der Bundy-Hund hat, aber ein Briardrüde ist größer als BUD. Ich denk das ist ein Mischlingshund, kein reinrassiger Briard. :wink:
    Gabi + Cessy

  • Ach du meine Güte Leute!! Wie konnte das nur passieren!! Und das Mir!! Schäääääm! So geht das, wenn man sich auf seinen Mann verläßt - ich kenne zwar diverse Ausschnitte aus der Serie, habe aber den Hund nie bewußt "persönlich"gesehen, habe ihn mir aber von meinem Schatz als Briard beschreiben lassen. Ihr habt alle völlig recht. Das ist definitiv kein Briard. Das was du weizenfarben nennst, Bonnymaus, heißt bei den Briards Fauve und dann gibt es sie noch in Schwarz und ganz vereinzelt (in Deutschland so gut wie gar nicht) gibt es sie auch in Gris (ein Schwarzgrau). Ist wohl wirklich ein sehr gut gelungener Mischling.
    LG komplett zerknirscht :flehan: Sabine
    die sich in Zukunft immer selber ein Bild machen wird, bevor sie die Klappe aufmacht!!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Sag das nicht.... es gibt auch große. Wäller sind optisch keineswegs einheitlich, wie sollen sie das auch? Sind ja prinzipiell Mixe. Und wer sagt dass der Hund nicht ein Mix ist der da mitspielt :winken:

    LG
    Karo & die Activity-Aussies

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!