HILFE - wie erziehen ???

  • ANZEIGE

    hallo,


    mein hund (schäfermix ) ist 1,5 jahre alt. wir haben einen kurs gemacht und hatten dann noch privattraining ....
    vor dem trainer hatte mein hund irrsinnige angst, hat aufs wort gehorcht, keine theater gemacht.
    das problem ist, dass ich mit ihm nicht auf der strasse laufen kann bzw kann ich schon - SOLANGE KEINE LEUTE kommen. sieht mein hund leute wird er total nervös, stellt die haare auf, fängt an zu knurren, "quitschen" etc. an den leuten vorbei laufen ist unmöglich da er je näher die leute kommen anfängt zu bellen wie irre und sie dann auch anhüpfen event. schnappen würde.
    er duldet auch keinen besuch - lässt niemanden ins haus rein und es kommt mittlerweile auch niemand mehr zu uns da sich kein mensch vo hund "tyrannisieren" lassen will.
    was soll ich nur machen? kann man ihm seine "macken" abgwöhnen?
    ah ja, leute die selber einen hund dabei haben, denen tut er nichts ... leute die ohne hund unterwegs sind werden von ihm angebellt etc als wenn er ein wolf wäre

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Hallo eleny,


    huch, das hört sich ja explosiv an.
    Dein Hund ist sicher von der unsicheren Sorte und versucht evtl. Attacken von anderen Menschen vorzubeugen, indem er ihnen zuerst Angst macht. Das ist bei einem jungen Hund leider oft ein Problemverhalten.


    Was er braucht ist jemand, dem er vertrauen kann und hinter den er sich stellen kann, jemand, der Entscheidungen trifft, ihm Sicherheit vermittelt, und ihm klar macht, dass er weder Haus noch Besitzer beschützen muss, dass alles ok ist.
    Offensichtlich vermittelst Du ihm dieses Gefühl nicht und er stresst sich mit seiner Unsicherheit so sehr, dass er aggressiv reagiert.


    Das ist eigentlich sehr gut behandelbar - mit dem richtigen Training.
    Euer Hundetrainer - was hat er denn mit Euch gearbeitet ? Unterordnung, rein nur Befehle ? Welche Informationen über die Kommunikation und den Umgang mit unsicheren Hunden hat er Euch gegeben ? Warum hatte Euer Hund denn Angst vor ihm ?


    Du solltest unbedingt eine GUTE Hundeschule besuchen, die speziell auf Dein Problem eingeht und Dich nicht einfach mit in eine Unterordnungsgruppe steckt, wo eben die Unsicherheit Deines Hundes nicht behandelt wird.
    Weiterhin empfehle ich Dir gute Hundebücher, die das Thema Unsicherer Hund behandeln, da kannst Du hier im Forum unter Rezensionen schauen. Z.B. J. Fennell 'Mit Hunden Sprechen'


    Dein Hund wird sich nur ändern können, wenn Du Deinen Umgang mit ihm änderst und ihm Sicherheit vermittelst.
    Das ist schwierig zu beschreiben und funktioniert in einer Hundeschule besser, wo man Dir die praktische Seite zeigen kann.


    Viel Glück !
    Chrissi

    Positive reinforcement works when you find something that is positively reinforcing to the dog. That you have not found what it is, does not negate the method.
    (Debbie Jacobs)


    Duran und der Flitzeflummi Dixie
    http://www.dogforum.de/dixie-chick-t157648.html

  • Hallo eleny,
    da gab`s doch bei RTL II die Hunde-Nanny, da waren doch 2 so ähnliche Fälle. Einmal war es ein Schäfermix und eimal ein Dobermann.
    Vielleicht gibt es Beiträge darüber im Internet.
    Die haben das damals echt gut hinbekommen. War auch nicht so schwer, kann mich aber im Detail nicht mehr so genau erinnern.
    Liebe Grüße
    Franzi :)

  • ANZEIGE
  • Hallo Eleny,


    such Dir einen guten Hundetrainer, der Dir bei dieser Sache hilft. Dein Hund ist total verunsichert und ihm fehlt von Dir die nötige Sicherheit. Auch wenn ich nicht alles gut finde was J. Fennel in ihrem Buch "Mit Hunden sprechen" schreibt, denke ich, dass Du in diesem Buch einige Erklärungen für Dein Probelm finden kannst. Du solltest es Dir kaufen - ersetzt aber nicht die Fachmännische Hilfe vor Ort.


    Dein Hund braucht Deine Unterstützung und Sicherheit und die kannst Du ihm nur geben, wenn Du weißt, wie Du Dich richtig verhalten musst. Außerdem ist auch hier immer wieder Üben, Üben, Üben angesagt.


    LG
    agil

  • Als meine Hündin als Welpe aus Italien kam, war sie so ähnlich. Jeder wurde verbellt. Wir sind auf die Straße gegangen und immer wenn Leute kamen und kurz bevor sie bellte, wurde mein Hund mit Leckerchen vollgestopft. So sind wir auch an Schulen und Kindergärten oft hingestanden, weil es bei Kindern am Schlimmsten war. Fressen, schlucken, fressen, schlucken... Das beruhigt. Dabei immer den Hund sitzen lassen oder was anderes machen lassen. Das lenkt ab. Habe oft mutige fremde Leute gefragt, ob sie meinen Hund füttern würden. Das alles, eine gute Hundeschule und viel Ausdauer halfen, dass es heute keine Probleme mehr gibt. Nur von Fremden läßt sie sich nicht gerne streichen, lasse ich mich auch nicht!!!


    Das mit dem Besuch ist dagegen ein Riesenproblem. Euer Hund ist anscheinend der Boss. Also doch eine gute Hundeschule. Ich würde mir einen Hundebox besorgen, den Hund daran gewöhnen und ihn da rein stecken, wenn der Besuch kommt. An die Tür darf euer Hund sowieso nicht.


    Was darf euer Hund sonst zu Hause? Steht das Fressen rum, darf er aufs Sofa oder gar ins Bett? Ich will euch das nicht unterstellen, aber das dürft ihr auf keinen Fall zulassen. Wenn ihr nicht aufpaßt, dann läßt er euch irgendwann nicht mehr aus dem Haus oder ins Bett. Kenne so einen Hund, der hatte es voll drauf. Da war das alles auch so. Leider brauchte es erst ein Tierheim und einen neuen Besitzer, um ihm im Alter von jetzt 8 Jahren zum Traumhund werden zu lassen. Also holt euch Hilfe!!!!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi,


    auf RTLII kamen immer die Superfrauchen - Auf Vox kommt die Tier-Nanny.


    Kann Dir nur empfehlen an Deinem eigenen Status zu arbeiten. Du mußt deinem Hund die Sicherheit geben die Ihm fehlt. Dazu gehören auch klare Regeln im Haus. Euer hund hat an der Tür nichts zu suchen. Gebe Ihm im Haus einen festen Platz. Wenn es an der Türe klingelt, dann geht er z.b. auf seine Decke und wird zur Not dort angebunden.


    Würde Dir aber enpfehlen das Problem mit professioneller Hilfe zu lösen, da hier ganz viele verschiedene Dinge zusammen spielen. Habe zwar keine Ahnung wo Du wohnst aber schau doch mal hier vorbei http://www.respekthund.de dieses ist die HP von Superfrauchen Gaby Kaiser, Bergisches Land vielleicht kann Sie Dir weiterhelfen oder aber dir jemanden empfehlen.


    VG
    :blume:
    Tanja

  • :winken:
    Franzi: habe gelesen das du auch einen dobi hast, und ihr auch fellprobleme hattet? unserer hat es jetzt zum glück hinter sich, wuerde mich gerne mal ein wenig mit dir austauschen und mich freuen, wenn du dich mal meldest :)
    Gruss,
    Skylar

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!