ANZEIGE

Prothese...

  • Morgen,...


    also klein Kia hat ja ein verkürztes Vorderbeinchen...das ,,gesunde" ist ca. 30cm von Boden bis zur Schulter das andere ca. 23cm...


    Jetzt träügt natürlich das gesunde Beinchen sehr viel Gewicht vorn....


    Hat einer eurer Hunde eine Prothese..oder habt ihr Erfahrungen?
    Kennt jemand einen Tierarzt der das schon mal gemacht hat??....etc...

  • Hallo !


    Neh, leider gar nicht. Aber ich werde mal Augen und Ohren aufsperren. Vielleicht kann Dir ja bis dahin schonmal wer anders helfen ?!


    LG, Caro

    Be all you can be

  • hmmm,ne nich wirklich,aber hast du vielleicht letztes wochenende "hundkatzemaus" gesehen?
    da wurde ein windhund,der ein bein verloren hat behandelt.
    der kam damit aber gut klar,deswegen wird wahrscheinlich erste eine prothese in betracht gezogen,wenn er damit nich mehr gut klarkommt(alter etc)


    hier nochmal ein link,der dich ggf, interessiert!


    http://www.doggon-de.com/home.html


    ich hoffe,ich konnte helfen!
    lg rike

  • Ein Windhund...und ich habe es verpasst *grummel*


    Mir fiel auch eben noch ein das eine Bekannte von mir mal mit ihrer Katze in der Klinik war, weil diese ein verkrüppeltes Beinchen hat. Die haben dann in Bad Wildungen sowas wie Bewegungstherapie/Krankengymnastik gemacht. Das hatte wohl geholfen.


    Ich werd mich aber mal weiter umhören.


    LG, caro

    Be all you can be

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE