ANZEIGE
Avatar

Ständige Blasenentzündung...

  • ANZEIGE

    Ich habe ein immer wiederkehrendes Problem mit meinem 12 Wochen alten Hund. Blasenentzündung.


    Mit knapp 9 Wochen, bekam er die erste, nach 6 Tagen Antibiotika war sie weg, für 2 Tage, dann ließ die Wirkung der Tabletten nach und es begann wieder. Nach weiteren 10 Tagen Antibiotika begann das ganze wieder nach 2 Tagen von neuen. Jetzt war ich am Montag bei einer anderen Ärztin, denn es kann nicht sein das ein so junger Hund, der nie auf kaltem Boden schläft (verwöhntes Hundchen mag es nicht so kalt und hart ;) ), nicht beim Gassi gehen oder im Garten tollen sich hinsetzt und so weiter... eine Blasenentzündung nicht unter Kontrolle kriegt. Sonst ist er ja fit und hat wohl auch keine sichtbaren/hörbaren Schmerzen, bzw kein Fieber. Wir haben nun was Homeopatisches und noch Antibiotika gekriegt und eine Urinprobe ans Labor schicken lassen. Morgen krieg ich die Ergebnisse, mache mir aber total die Sorgen. Auslöser soll wohl die erste Impfung gewesen sein...
    Meint ihr das es das wirklich war? Kennt ihr so ein Vorfall schon oder habt ihr mal davon gehört???


    Danke schonmal im vorraus für jede baldige Antwort...

  • ANZEIGE
  • Hallöchen!


    Also mal gratulation zu euren Hund, muss ja ein süßer Fratz sein, wenn das so ne coole Mischung ist (gibt es auch fotos?)


    Hm wie sieht es bei euch daheim aus? habt ihr Parkett-boden oder Fliesen? das ist für manch Welpen auch nicht gerade toll, da sie sich auch hier schnell verkühlen wenn sie ständig auf kalten Boden liegen, auch eine Hundedecke schützt nicht vor der Kälte die von unten raufkommt :(

  • Danke, die Mischung ist wirklich super, er sieht soooo toll aus, vorallem die rießen Füße *lach*


    Also Bilder habe ich viele, habe aber leider keine ahnung wie ich die hier online stellen kann? Sonst einfach einmal E-Mail addy schicken,dann kriegst du paar bilder ;)


    Also wir haben Parkett und Laminat, da legt er sich aber von selber nicht hin, nur auf den Teppich und sein Hundekissen. Das Kissen ist recht dick, ich lieg ab und zu mal selber mit ihm drauf, es ist nicht kalt, sondern wärmt sich schnell und auch angenehm. Wie gesagt, die Ärtzin meinte das es evtl durch die Impfung ausgelöst wurde, da die nur ein paar Tage vorher stattfand. Doch ich kann mir darunter nicht so viel vorstellen, vielleicht kann mir jemand erklähren wo da der zusammenhang ist...?

  • ANZEIGE
  • Naja ich kenne eben nur die Ursache vom Kalten Boden!
    Meine Nachbarin hat jetzt eine Golden-Hündin bekommen, also auch ein Welpe und die hatte jetzt auch seit sie bei ihr ist 2 Blasenentzündungen! Und da wurde sie auch kurz zuvor geimpft, wobei ich sowas ehrlich gesagt noch nie gehört hab - aber man lernt ja nie aus ;)


    Es hängt vl. auch mit der Jahreszeit zusammen, es ist schon schrecklich kalt, und ein Welpe, überhaupt von deiner Mischung, hat ja noch ein ziemlich fellloses Bäuchlein, und wenn man viel draussen ist und er sitzt oder liegt, oder spielt mit anderen Hunden am kalten Boden - ist eine Blasenentzündung schneller da als man denkt!


    Ich hab zwar nicht viel Ahnung mit Bachblüten oder Globoli! Aber vl. ist hier jemand auf diesen Gebiet speziallisiert, soll angeblich super und schnell helfen, habs zumindest schon mal in einem anderen Forum gelesen das sie das auch bei Blasenentzündung verwendet haben!


    Wegen den Pics... kannst sie mir ruhig per Mail schicken
    oder du stellst sie hier on, indem du wenn du einen Beitrag schreibst, unter dem Textfeld siehst du "Image Hosting" von ImageShake, dort gehst du auf "BROWSE" wählst von deinen Computer das Bild aus und klickst auf "host it" dann ladet er automatisch das Bild rauf! - recht praktisch!


    Liebe grüße :freude:

  • Hallo,


    vielleicht zieht es bei euch in Bodennähe. Halte mal eine Kerze überall da hin, wo der Kleine liegt.


    Es kann auch sein, dass er mit dem Temperaturunterschied zwischen Drinnen und Drausen nicht klar kommt, vielleicht weil sein Immunsystem schon mit der Impfung zu stark zu tun hat. Dann solltest Du ihn anziehen, auch wenn es albern aussieht.


    Lauwarmer Kamillentee (am besten echt Blüten nicht blöde Beutel) hilft auch gut. Wenn er ihn nicht trink misch den Tee mal unters Futter.


    Ich hoffe es gibt sich mit der Blasenentzündung.


    Verena

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja ich glaube ich warte morgen mal die Ergebnisse vom Labor ab, werde euch wenn ihr wollte erzählen was gefunden wurde oder nicht. Wenn sie nichts finden, dann werde ich schauen ob eines eurer Sachen zutrifft, Zugluft, kalt/warm und so weiter....Ich hoffe bald ist er wieder fit :(



    Sooo und hier noch ein paar Bilder des kleinen Kerlchens... ;)




  • Hallo Girly,


    wie Blasenentzündungen bei Hunden wirlich zustande kommen, da bin ich etwas überfragt. Ich habe ein Mädchen, das in der Welpenzeit eine Blasenentzündung nach der nächsten hatte - die können wirklich sehr hartnäckig sein.


    Ganz, ganz wichtig ist nach meiner Erfahrung, dass ihr kontrollieren lasst, welche Antibiotika überhaupt gegen die Bakterien wirken!! Es gibt heute so viele restistente Bakterienstämme, da kann man schnell ein wirkungsloses Mittel erwischen ohne entsprechende Kontrollen vorher.


    Dann ist es wichtig, dass die Antibiotika wirklich 10 Tage ununterbrochen gegeben werden, bloß nicht vorher aufhören - sonst züchtet man neue Resistenzen. Und achte darauf, dass du keine Milch und keine Milchprodukte gleichzeitig gibst, die können die Wirkung der Antibiotika abschwächen.


    Tja, gleichzeitig könnt ihr natürlich noch versuchen, das Immunsystems eures Wautzis zu stärken, damit er künftig nicht mehr so anfällig ist. Haltet ihn während des Infektes warm und trocken, aber naürlic müsst ihr trotzdemmit ihm raus. Bleibt nur so lange draußen, wie er sich druaßen wirklich bewegt, dann beim reinkommen (oder beim ins Auto steigen) gründlich abtrocknen, vor allem am Bauch.


    Gute Besserung an den "Zwerg"
    Wiebke

  • Hallo,


    Alfonso ist jetzt 7 Monate alt und hatte auch schon 3 Blasenentzündungen. Antibiotika haben wir auf anraten meiner Tierärztin nur einmal gegeben, da sonst eine Resistenz auftreten kann. Geht bei Welpen wohl recht schnell. Ansonsten habe ich jetzt über einen sehr langen Zeitraum Bachblüten Globolis gegeben und ein Echinacea-Kur von 4 Wochen gemacht (Abwehrkräfte). Toi, toi, toi - seit fast 2 Monaten ist Ruhe. Ich würde also lieber langfristig unterstützen (natürlich muss die Entzündung halbwegs ausgeheilt sein und kein Fieber etc.), als immer wieder Antibiotika zu geben.


    Liebe Grüße


    Katharina

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE