ANZEIGE

Kosten für Kastration bei einer Hündin

  • Hallo zusammen,
    ich weiß, daß Kastration ein viel diskutiertes und viel 'bethreadetes' Thema ist, möchte auch gar nicht über für und wider, Nach- und Vorteile, Zeitpunkt usw. informiert werden (weil ich da schon ganz viel in den dementsprechenden Threads lesen konnte).
    Mich interessiert, was die Kastration bei euch so kostet.
    Mein TA, Stadt Erfurt, hat 250 Euro, inklusive Narkose und Nachbehandlung (all inclusive sozusagen) veranschlagt. Eine Freundin hat von 150 Euro beim Dorftierarzt gesprochen.
    Woher kommen die unterschiedlichen Preise, gibt es regionale Unterschiede (keine Angst, ich lasse es sicher bei meinem TA machen, da ich dem auf jeden Fall vertraue)? Interessiert mich mal!

  • Hallo Veela!


    Die Tierärzte können ja nach Sätzen berechnen und haben dort einen Spielraum, den sie nutzen können. Daher schonmal der erste Grund für die Preisunterschiede.


    Dann kommt es darauf an, was für eine Narkose der Hund bekomme. Einfach nur eine Spritze oder aber eine Gasnarkose (die viel teurer, aber auch viel sanfter und besser dosierbar ist). Dann kommt es darauf an, was für ein Antibiotikum (was ja im Preis mit drin ist), verwendet der TA - auch da gibt es Preisunterschiede usw. usw.


    Ich persönlch muß sagen, wenn ein TA eine Hündinnen-Kastration so günstig anbietet, bin ich immer etwas skeptisch (nein - ich habe nicht zu viel Geld *gg*). Aber man hört häufig von so Dorftierärzten, die in der Regel meist Großvieh betreuen, ab und an mal einen Hund impfen usw. - aber Kastrationen sehr selten machen. Dementsprechend sehen dann häufig die Schnitte und Narben aus. Ist klar - woher sollen sie das so gut können wie z. B. meine Tierärztin in der Tierklinik, die wöchentlich 2-3 Hündinnen kastriert und eine Chirurgie-Ausbildung hat . Ich will das niemandem vorwerfen - aber man sieht da oft wirklcih Unterschiede.


    Wir haben mit Gasnarkose und Nachbetreuung hier 270 Euro gezahlt.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Meine Hündin, Mona, wurde gestern kastriert. Es hat knapp 290 € gekostet.
    Dabei sind: Voruntersuchung, Injektionen, Gasnarkose, usw.
    Das Fädenziehen nächste Woche kostet extra.
    Die Operation alleine kostet 170 €, aber da kommen halt noch viele Posten dazu - auch die Halskrause.


    MfG
    Andrea

  • Habe zwar keine kastrierte Huendin und wohne auch nicht in deutschland, aber das tierheim aus den wir unseren Hund haben arbeitet mit einer tierklinik zusammen. In diesem Tierheim gibt es die Regel, das alle Tiere die vermittelt werden kastriert werden muessen. In der klinik kostet die kastration einer Huendin ohne die medikamente 65$. Rueden sind etwas weniger.


    lg

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Das ist in Landover, maryland direkt neben washington D.C.


    mmm, mal karl may gelesen? Da gibts shibabigk, in den ich unsterblich verliebt war :love:


    Bin uebrigens zukuenftige Windhund besitzerin und habe mich schon seelisch auf ;ist halt ein windhund eingestellt :lol:

  • Zitat von "andidog"

    Meine Hündin, Mona, wurde gestern kastriert. Es hat knapp 290 € gekostet. (...) Die Operation alleine kostet 170 €, aber da kommen halt noch viele Posten dazu - auch die Halskrause.


    Uff - meine Hündin wurde gestern kastriert, und ich habe sage und schreibe 397 Euro (Paukenschlag, bitte!) bezahlt. Die Voruntersuchung und Nachsorge ist darin nicht enthalten. Ich habe eine detaillierte Rechnung über zwei Seiten erhalten, auf der vom Tupfer über die OP (170 Euro, wie oben auch) bis zur Unterbringung in der Praxis alles aufgelistet ist. Das kommt davon, wenn man sich auf das verlässt, was andere Herrchen und Frauchen von der Praxis erzählen, und nicht selbst einen Kostenvoranschlag einholt. Mit 300 wär ich ja noch einverstanden gewesen, aber das tut weh!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE