ANZEIGE

Halbes Pfund Butter gefressen....

  • Hallo,


    wir waren gestern auf einen Geburtstag eingeladen und als wir uns alle im Bad fertig gemacht haben, da hat unser Austin sich vom Tisch ein ganzes Päckchen Butter geklaut und ratzeputz aufgefressen. Das war so gegen 17:30 Uhr. Wir ahnten schon das Schlimmste, da er vor kurzem von einem Esslöffel Öl im Futter schon Durchfall bekam. Wir richteten uns also auf das Schlimmste ein, doch er hat bis heute keinen Durchfall, sondern sein Kot ist ganz hell, fast schon weiß. Wir sind echt erstaunt!!!

  • Das ist nicht schlimm, wird alles verdaut.
    Dass er von dem Öl damals Durchfall bekam, glaube ich nicht. Es muss etwas anderes gewesen sein.


    Gruß/Esmeralda

  • Es kann an den unterschiedlichen Fettsäuren liegen. Butter ist ja tierisches Fett und wird häufig (!!) besser vertragen als ein zu viel an pflanzlichen Fetter. Obendrein kommt noch dazu, daß nicht jeder Hund jedes Pflanzenöl verträgt usw.


    Banane könnte stopfen ja - kannst du versuchen, wenn er sie sonst verträgt. Ansosten eifnach erstmal abwarten und fettarm füttern für 1-2 Tage (gekochtes Huhn mit Magerquark wäre meine Empfehlung).

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Ich glaube, er meinte, dass er von Banane Durchfall bekam. --> Nein, Banane stopft!


    Hast du ihm vielleicht billiges Dosenfutter gegeben, oder sone eingeschweißten Hundewürstchen? Das verursacht fast immer Durchfall.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Nein, kein Dosenfutter oder irgendwelche Würstchen. Nur etwas Banane und Frischkäse und Leckerlis in den Kong, an die er nicht gewöhnt war.... Keine Ahnung, was den Durchfall hervorgerufen hat damals....

  • Hi
    Ich hab hier nen Aussie der wahrer Meister im Butterklauen ist, seit Welpenbeinen an.... und ich glaub er vererbt sein Butterklaugen, denn auch Nachkommen von ihm habens schon getan :shock: :wink:
    Und Merlin hatte noch nie Durchfall davon

    LG
    Karo & die Activity-Aussies

ANZEIGE