ANZEIGE

Häufchen in der Wohnung

  • :hallo: Hey! Ich komme mit meiner nächsten Frage über Welpen und ihre Eigenheiten. Merlin (Labrador) ist mittlerweile 12 Wochen.
    Neuste tolle Angewohnheit: Er sieht sein Klo unter unserem Küchentisch.
    Jeden Morgen ein Häufchen an exakt der gleichen Stelle. Obwohl wir immer spät mit ihm gehen und mein Mann, der um 4.00 schon wieder aufsteht, dann eigentlich auch wieder. Aber dann ist das Geschäft immer schon da. Nun macht er aber auch am Tage unter den Tisch.
    Ich mache anschließend immer gründlich sauber, damit ihn der Geruch nicht an was erinnert. Aber ich will nicht, dass er sich nun diesen Platz als Klo angewöhnt. :shock: Kann mir hier jemand einen Tip geben, wie ich dem entgegenwirken kann.
    Gruß Petra

  • Lege am besten alle möglichen Gerätschaften und Gegenstände unter den Tisch, damit er einfach keinen Platz mehr zum hinhocken findet. Das kacken in der Wohnung allgemein ist noch normal in diesem Alter. Ihr solltet aber speziell diesen Platz nicht zur Angewohnheit werden lassen. Vielleicht auch einfach Alufolie drunter ausbreiten. Das knistern ist dem vielleicht unheimlich.


    Gruß/Esmeralda

  • Sperrt ihn doch nachts in eine Hundebox in unmittelbarer Nähe Eures Schlafzimmers ein. Er wird nicht dorthin machen, wo er schläft. Er wird sich bemerkbar machen, wenn er muss und Ihr könnt mit ihm raus. Das klappt bei uns ganz gut und wir werden es solange weitermachen, bis er komplett stubenrein ist!

  • Hallo Borderstoffel!


    Äämm.. wie kannst du nur sowas vorschlagen!! Das ist ja schrecklich! Wenn er muss, dann muss er! Soll er sich in seine eigene Scheiße reinlegen?? Wat bist du denn für einer! Meinst du, jeder Hund meldet sich wenns drückt??


    Gruß/Esmeralda

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Also, meine liebe Esmeralda, unser Hund meldet sich, wenn er muss. Das würde Deiner sicher auch machen. Und dass er sich eben nicht in seinen eigenen KOT (!) reinlegt ist das Geheimnis der ganzen Sache. Ein Hund legt sich nicht in seinen eigenen Kot und gerade deswegen wird er sich melden. Das ist weder "schrecklich", noch Tierquälerei, sondern ein probates Mittel, um Welpen sauber zu bekommen. Aber bis er sauber ist: rein in die Box (die steht übrigens im Schlafzimmer direkt neben unserem Bett und er liebt seine Box) und wenn er in den Garten muss, dann fienzt er oder kratzt an der Box. Das wurde uns so von unserem Züchter vorgeschlagen und auch in unserer Hundeschule erklärt. Aber das sind ja eh alles Hundehasser, wenn die Ihre Hunde nicht in der Wohnung herumurinieren und herumka.... lassen, oder?

  • Wir haben es genauso gemacht, von Anfang an.
    Die Kleine hat sich schon mit 9 Wochen gemeldet, wenn sie nachts raus musste (anfangs mussten wir 2-3 mal aufstehen). Sie war mit 4 Monaten komplett stubenrein.
    Jetzt ist sie fast 6 Monate alt und ich kann sie mit ruhigem Gewissen überall in der Wohnung rumflitzen lassen - ohne dauernd nach zu schauen, ob sie Unsinn macht :)
    Das mit der Box ist ne tolle Sache, wir hatten sie direkt neben dem Bett stehen, damit man auch den kleinsten Pieps hört.

    "I'm just trying to buy that stairway to heaven Jesus sang of."


    ... but when I wind up in the hay, it`s only hay - hey hey!


    LG, Liz&Emma

  • :hallo: Hey! Danke für eure Antworten. Ähnlich praktiziere ich es, wie ihr es vorgeschlagen habt. Statt in eine Box, binde ich ihn am Körbchen fest. Der Effekt ist der selbe, er meldet sich wennns drückt.
    Bevor sich jemand aufregt, er findet das Anbinden normal, zerrt nicht oder jault oder ähnliches. Und der Lerneffekt ist dann auch gegeben. So, viele Grüße Petra

  • hi!


    wie machst du ihn denn fest? am halsband oder am geschirr? das könnte unter umständen ein wenig ungünstig ablaufen, wenn er sich beim schlafen in der leine vertüddelt und sich würgt- könnte ich mir jedenfalls vorstellen. also mein zwerg dreht sich viel nachts und da wäre es mir persönlich ein wenig unsicher...


    robin hat seit er bei uns ist, eine box neben meinem bett stehen, wo er- obwohl er bereits stubenrein ist- nachts immer noch reingeht. es liegt eine decke darüber und dicke kissen/decken darin. er liebt die box!


    vielleicht wäre für euch, wenn ihr euch keine box anschaffen wollt, ein stabiler karton eine bessere alternative, als das anbinden?!
    kartons bekommt mein meist in elektrogeschäften hinterhergeschmissen!


    lg rike

  • Hallo Rike! Wir haben neben dem Standort des Körbchens einen Haken ind der Wand, dort wird er mit einem Stück Leine am Geschirr fest gemacht. Zum Verknoten zu kurz, aber lang genug um ans Wasser zu kommen. Die Hundetrainerin gab uns ganz am Anfang den Tip, es mal so zu probieren. Einfach um die Situation "Anbinden" normal werden zu lassen. Wenn du mal zum Bäcker gehst o.Ä., muss er auch draußen bleiben.Mittlerweile verbindet er das Anbinden mit "Jetzt ist Ruhe für mich". Dann wird er in Ruhe gelassen. Ist auch ein wichtiges Signal für die Kinder.
    Box tolleriert er nur im Auto. In der Wohnung jammert er.
    Gruß Petra

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE