ANZEIGE
  • Hallo Zusammen


    Ich hab da mal ne Frage, da wir unseren kleinen öfters eigentlich immer beobachten und uns krumm und schief lachen bei seinem benehmen, haben wir gedacht den könnte man auch evtl für Werbezwecke arbeiten lassen.
    Ich meine welcher hund kauft sich schon sein fressen selber^^


    Spass bei seite aber mich würde ernsthaft interessieren ob jemand weiss wo man sich erkundigen kann ob ein Hund dafür geeignet ist hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.


    Danke schonmal im vorraus



  • Hi Du!


    Ich weiß nicht ob es dir weiterhilft und ob du deinem Hund und vor allem dir so einen Stress antun möchtest, aber in Babelsberg ist einmal im Jahr ein Casting!


    LG murmel

  • Zitat von "murmel"

    Ich weiß nicht ob es dir weiterhilft und ob du deinem Hund und vor allem dir so einen Stress antun möchtest, aber in Babelsberg ist einmal im Jahr ein Casting!


    Wobei erwähnt werden sollte, dass es bei Filmcastings nicht um lustige Spontaneinfälle der Kleinen geht, sondern tatsächlich um eine Menge Kommandos welche die Hunde beherrschen müssen und Kunststücke / Tricks, die durchaus eingeübt wurden (bitte um Korrektur wenn ich falsch liege).


    Ein Hund der im Film arbeitet muss immens stressresistent sein. Ich weiss nicht ob ihr Euch schonmal Dreharbeiten vor Ort angesehen habt - und bei Werbeaufnahmen sind nicht unbedingt weniger Leute am Set als beim Spielfim; auch ist es nicht weniger hektisch und wenn im Studio gedreht wird, ist's einfach nur noch eine Bullenhitze - das muss ein Hund erstmal abkönnen.


    Und ich kann nur nochmal unterstreichen: In den wenigsten Aufnahmen geht es darum was der Hund will, sondern um das was von ihm verlangt wird und was er können muss.


    Solltet Ihr Euch dennoch dafür interessieren, würde ich einfach mal mit Babelsberg Kontakt aufnehmen - die kennen dort auch sicherlich weitere Ansprechpartner in Punkto Ausbildung und Vermittlung für Werbespots.

  • Hallo,


    puuuh, das ist nicht wirklich leicht. Schwarze Schafe gibt es ne Menge, die inserieren in diversen Zeitungen. Unseriöse Anbieter erkennt man IMMER daran, dass Geld verlangt wird. Noch nicht im Inserat, noch nicht am Telefon meist erst ganz am Ende des persönlichen Gespräches ist auf einmal von "Gebühren" die Rede. Das ist der Zeitpunkt aufzustehen uns zu gehen!


    Benda ist in drei Karteien, allerdings allesamt weil wir recht erfolgreich bei verschiedenen Castings gearbeitet haben. Zuletzt bei den Trickdogs in den Dortmunder Westfalenhallen, während der Bundessieger Zuchtschau.
    Die sind in diesem Jahr durch ganz Deutschland getourt und haben Hunde gecastet. Dort sind wir "Superpfote 2005 NRW" geworden zusammen mit teamjonny, auch hier aus dem Forum.


    Die Anforderungen sind allerdings recht hoch:
    Wir bekamen ein DIN A4 Blatt, mit Dingen, die der Hund am nächsten Tag zeigen sollte. 2-5 m Mindestabstand von Trainer zum Hund je nach Aufgabe, klar das übliche Sitz, Platz, Rolle, Tot, Bellen etc. auf Distanz, apportieren von verschiedenen Gegenstände.


    aber in Reihenfolge: (Mindestabstand zum Trainer 5mbei allen gezeigten Aktionen)
    Hund läuft zu einer Markierung und setzt sich dort ab,
    Fremdperson kommt, leint den Hund an und geht im Ring umher
    Hund wird abgesetzt, abgeleint und wartet
    Fremdperson entfernt sich
    Hund stellt sich hin und bellt
    Hund legt sich hin und legt den Kopf ab (min. 30 Sek.)
    Hund steht auf, holt einen Ball und bringt diesem zum Trainer
    30 Sek Motovationspause
    Hund läuft durch den halben Ring, so langsam wie möglich
    in der Mitte bleibt der Hund stehen und verbeugt sich
    Hund läuft zum Trainer und macht Männchen
    Hund wird abgesetzt, Trainer entfernt sich wieder min.5m
    Hund steht auf, läuft 2-3m Richting Trainer um Tot zusammenzubrechen
    Hund bleibt 20 Sek. so liegen und wird von Fremdperson umkreist
    Hund läuft zum Trainer
    Motivationspause
    Dem Hund wird ein Gegenstand ins Maul gegeben, bleibt sitzen und winkt mit dem Gegenstand im Maul (Mindestabstand zum Trainer 2m)
    Hund läuft zu Fremdperson und springt diese an


    danach 2 Minuten zur freien Verfügung um Tricks zu zeigen.


    (mein Bericht zum Casting im Filmpark Babelsberg gibt es hier auch irgendwo im Forum).


    Das ein Baby-Hund sowas noch nicht kann ist klar. Aber ob man wirklich Chancen hat, in dem Alter schon was zu machen ist fraglich. Auch solltet ihr Euch darüber im Klaren sein, dass man damit nicht reich wird.
    Seriöse Tierfilmagenturen brauchen eine Menge an Genehmigungen und achten streng auf das Tierschutz-Gesetz. Ein Hund darf nicht stundenlang vor der Kamera arbeiten, es müssen verschieden Voraussetzungen stimmen, alles nicht ganz so einfach.


    Vielleicht konnte ich zumindest die ersten Fragen klären.


    Beste Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Hallo Darkestsky!


    Versuch macht kluch. Generell reden wir hier von VIEL Zeitaufwand für wenig Geld (wenn man nicht professionell Tiere für's Fernsehen ausbildet, dann gibt es nämlich für VIEL Zeitaufwand naja Geld :freude:). Aufnahmen vom eigenen Tierchen kommt man auch leichter. Habe mich zwar nie mit Hund beworben, also keine eigenen Erfahrungen gesammelt, aber als Ausgleich dafür neben dem Studium bei Filmproduktionen gejobbt.


    Bei uns waren die Anforderungen ungefähr folgendermaßen (was wir also von der Agentur gebucht haben):


    Welpen sollten man für Filmaufnahmen gut auf Spielzeuge/Leckerlies fixieren können. Sie mussten besonders aufgeweckt sein und eigentlich trotz ihres jungen Alters schon alles und jedes kennen - paradox. In dem einen Film, in dem wir mit Welpen zu tun hatten, wurde auf einen halben Wurf zurückgegriffen, bei dem die Hunde sich alle UNGLAUBLICH ähnlich sahen.


    Erwachsene Hunde sollten in der Regel MÄCHTIG was drauf haben - deutlich mehr als der gut erzogene Nicht-VIP-Hund. Kommandos müssen nach Möglichkeit per Handzeichen gegeben werden können. Bringen von Gegenständen, Fuß (auch bei Fremden), Sitz-Platz-Steh auf Entfernung. Spring! über alles Mögliche. und und und... darüber hinaus sollte der Hund möglichst freudig und deutlich auf seine Umgebung reagieren und dabei möglichst gelassen sein. Und sich keine Kaspereien einfallen lassen (womit Schlammrobbe allerspätestens aus dem Rennen wäre :wink:).


    Pass auf, wenn Du Dich irgendwo bewirbst - sobald Du die Fotos selbst bezahlen musst, ist die erste Gelegenheit gekommen, misstrauisch zu werden.


    Insgesamt kann ich nur sagen: ICH wollte weg aus dem Filmgeschäft, und hätte auch nicht wirklich Interesse daran, meinen Hund (es sei denn, es wäre ein ausgesprochenes Ausnahmetier) in dieses Umfeld zu bringen. Filsets sind echt ungeeignet für Hunde.


    Euch beiden viel Glück,
    caramamba

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,


    ja, es geht nicht nur um das sichere Ausführen von auch außergewöhnlichen Kommandos, sondern auch um das Arbeiten auf Distanz! Das stellt oft das größere Problem dar.


    Nicht jeder Hund kann so einen Trubel gut ab, Benda blüht allerdings regelrecht auf, sie scheint total auf Publikum zu stehen ;o))



    hier mal ein kleines Foto, vom Casting in Babelsberg, da sieht man wieviele Leute da drumherum wuseln. Das da der Hund noch bei der Sache bleibt... nicht so einfach ...


    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

ANZEIGE