ANZEIGE

Hilfe!! Trockene Nase??

  • Ich habe ein Problem. Mein Jack Russell hat eine Nase, die nicht allzu feucht ist. Ich weiß nicht, wie ich das erklären soll. Es heißt ja: Nase des Hundes muss feucht sein. Trocken ist sie auch nicht, aber ich erinnere mich an Begegnungen mit Hunden, bei denen sie viel feuchter war. Ist das von Rasse zu Rasse unterschiedlich?? Wäre gut möglich oder? (Bsp. Vergleich Boxer und Zwergpinscher?!)
    Er ist auch fit, also wirkt nicht krank oder sowas. Dass er noch viel schläft dürfte für seine knapp 6 Monate normal sein, oder?? Bitte helft mir. Mache mir Sorgen!! :pale:

  • Ich würde sagen, dass ist normal. Nicht jeder Hund hat immer eine nasse Nase. Pauls Nase fühlt sich immer samtig feucht an und ist nicht wirklich nass.


    Auch wenn Hunde schlafen, wird die Nase trocken und warm. :wink:


    Also mach Dir mal keine Sorgen, solange Dein Hund nicht während des Spielens eine trockene und warme Nase hat und sich sonst auch fit zeigt, ist bestimmt alles in Ordnung. :)


    Das Schlafen ist auch normal. Ein junger Hund schläft immer sehr viel und braucht immer wieder Erholungsphasen. Lass sie ihm. Besonders nach einem ausgiebigen Spiel, braucht er seinen Schlaf. Bei Spaziergängen solltest Du ihn auch immer beobachten und ihm die Möglichkeit geben sich zu erholen. Also kein Fahrradfahren. Er sollte das Tempo bestimmen und immer die Möglichkeit haben sich zwischendurch hinzulegen.


    Mit der Zeit wirst Du merken, wie sich das Schlafbedürfnis Deines Hundes verändert.


    Brauchst Dir also keine Sorgen machen, ist alles normal. :wink:


    Liebe Grüße
    agil

  • Vielen Dank. Das beruhigt mich doch ein bißchen. Kühl ist die Nase. Wenn du sagst er hat ne trockenere Nase wenn er schläft ist das ja kein Wunder, dass meiner das auch am Tag hat. Er schläft wirklich sehr viel. Wir spielen ja auch viel mit ihm. Danke!!

  • Wenn mein Junghund müde wird, ist seine Nase trocken und warm!
    Nach einem "Schläfchen" ist wieder alles kühl und feucht am "Schnüffelgerät" :lol:
    Grüßle
    Ina

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE