ANZEIGE

Zerrseil selbst gemacht

  • Guten Tag!
    Wenn ihr für eure(n) Hund(e) ein Zerrseil haben woll,aber keine Lust habt,das Geld dafür zu bezahlen,dann schnappt euch ein altes T-Shirt und zerreist und zerschneidet es(aber nu so,dass alle Fetzten noch zusammenhängen)Die Fetzten verknotet ihr jetzt gaaaanz doll miteinander,sodass ihr dann einen Knotenseil habt.
    Portos hat schon zwei davon und liebt sie.
    Vorteil: Manche Hunde haben Probleme damit neues Spielzeug anzunehmen,da es nich "richtig" riecht.Das Problem ist damit nicht vorhanden.
    LG

  • Seit wir Mara haben, haben wir ständig (UNFREIWILLIG) Fetzen T-Shirts ! :)
    Gut zu wissen das wir damit auch noch was sinnvolles anfangen können ! Werd ich morgen gleich mal machen...

    Be all you can be

  • Socken sind auch super fuer so was.


    Wer nicht gerne Socken stopft, der steckt sie einfach ineinander und knotet sie am Ende zu. Oder verknotet die Socken von vorneherein miteinander. Mira liebt den "Schlumpel" sehr. Den haut sie sich mit Energie um die Ohren, schmeisst ihn in die Luft und faengt ihn wieder auf.


    Hoffe, das war auch ein nuetzlicher Tip.


    Viele liebe Gruesse


    Annette

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • aber bitte gerne,für euch doch immer :D
    portos hat auch zwei davon-einen draußen und einen drinnen.
    er kaut darauf total gerne rum und man kann,wie gesagt, es nehmen,wenn man kein teueres zerrseil kaufen will! :D
    also meiner liebt es!
    mfg

  • schlumpel is ja wirklich ein cooles wort.bei uns heißt es zergel....nich sehr einfalssreich,aber jder weiß,was gemeint ist*g*

ANZEIGE