ANZEIGE

Wie groß wird er?

  • Hallo, unser 9 Wochen alter Mischling ist 3,3kg schwer und hat eine Schulterhöhe von ca. 25cm. Wir wissen nur, dass die Mama ein Labrador ist, aber haben keine Ahnung wer der Vater ist. Könnt ihr uns anhand seiner Daten ungefähr sagen was uns erwartet? Seine Pfoten finde ich nicht übermäßig groß, seine Beine scheinen mir allerdings recht lang zu sein. Aber kann man sich auf solche Bauernweisheiten überhaupt irgendwie verlassen?????

  • Das ist immer schwer zusagen, wenn man den Hund nicht sieht. Als Paul zu uns kam, war er ca. 3 Monate alt, hatte eine Schulterhöhe von 45 cm und wog 15 kg. Seine Pfoten waren auch recht schmal und unser Tierarzt meinte er wird so ca. 60 cm Schulterhöhe :wink: erreichen. Tja und was soll ich sagen, heute ist Paul 2 Jahre und hat eine Schulerhöhe von 75 cm :wink: erreicht.


    Aufgrund dessen, dass ein Labrador mit drinn ist, kann man aber sagen, dass er bestimm 60 bis 65 cm Schulterhöhe erreichen wird. Sollte er dann doch größer werden, dann fällt es Euch nicht mehr auf :wink: und ist eh egal *grins*.


    Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Glück mit Eurem süßen und Ihr könnt ja mal Berichten, wie die Entwicklung so weitergeht.


    Liebe Grüße
    agil :freude:

  • Um Gottes Willen! Bitte nicht so groß!!!!! (Labradore sind doch selber nur ca. 53cm...) Der TA hat so auf Kniehöhe getippt und wenns z.B. Labrador mit was kleinerem ist, dann wird er doch wohl kleiner als ein Labbi, oder??? Ich hoffe es zumindest, denn wir wohnen in einer Etagenwohnung und da darf er zumindest im 1. Lebensjahr nicht so groß und schwer werden, dass wir ihn nicht mehr die Treeppe hoch tragen können. Naja, werde euch auf dem Laufenden halten.

  • hallo
    glaube nicht dass er so gross wird :wink:
    meine eine border hündin war mit 9,5 wochen 29cm gross und 3,9kg schwer. jetzt ist sie 2,5 jährig und 48cm und 13kg schwer :freude:
    ich denke eher, da war labrador mit was "kleinerem" dabei. aber sicher kann man natürlich nicht sein!
    liebe grüsse
    nadine

  • Zitat von "BienchenH"

    und da darf er zumindest im 1. Lebensjahr nicht so groß und schwer werden, dass wir ihn nicht mehr die Treeppe hoch tragen können. Naja, werde euch auf dem Laufenden halten.


    Hey,
    also unser Kleiner ist 6 Monate alt und springt begeistert kleinere Treppen rauf, und größere Treppen schafft er auch mit Leichtigkeit! Also Treppen steigen ist nicht schwer für Hunde, das müsst ihr einfach üben, notfalls mit Leckerli. Bei unserem hat es ganz am Anfang (4 Monate!!) sogar ganz ohne geklappt, er war unten auf dem Flur und sollte da schlafen und wir waren oben - tja, nach einer Zeit war er dann auch oben^^ Jetzt haben wir ein Törchen an der Treppe...


    Wie viele Treppen muss er denn laufen? Also 2, 3 sind ja nicht so schlimm, aber gut, wenns dann mehr wird ist es nicht so toll, da sollte man ihn dann schon mal tragen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "monsters"

    Huhu,


    Treppen sind für Zwerge absolut ungesund. Vermeidet das möglichst...Welpen sollten getragen werden-der Bewegungsapparat dankt.


    generell stimmt das natürlich!
    wobei es hier auch auf die hunderasse ankommt!
    und treppen rauf hüpfen ist bei weitem auch nicht so ungesund, wie treppen runter laufen!


    was die grösse anbelangt:
    bei unserem rico ist auch ein labrador dabei und er ist 55 cm gross (schulterhöhe)

ANZEIGE