ANZEIGE

Pinkeln aus Gewohnheit!

  • Haben 2 Hunde zu Hause!
    Der Große ca. 4 Jahre und die Kleine ein halbes Jahr alt!
    Der Große macht keine Probleme! :freude:
    Die Kleine jedoch ist an sich auch ganz brav, nur haben wir das Problem, dass sie regelmäßig noch in die Wohnung macht! Obwohl sie es aushalten würde. Sie pinkelt mir ständig hinter die Bar! :help:
    (Ja, wir haben eine Bar zu Hause und sie macht immer auf den selben Platz!) Wir gehen 3-4 mal am Tag Gassi und Spatzieren! Und auch wenn wir an der Bar sitzen, würde sie es nicht wagen! Trotzdem schafft sie es immer wieder!


    Vom Wesen her ist sie sehr anhänglich und beim steicheln auch sehr eifersüchtig - um auch was positives zu sagen: seht sie euch auf der hp an einfach voll süss und auch total verspielt!


    Wenn Ihr einen guten Tip für mich habt ... bin euch dankbar!

  • Hallo,


    schon komisch. In diesem Fall denke ich musst du ihn wirklich dabei erwischen und ihm deutlich machen dass er das nicht darf oder ihn irgendwie bestrafen.
    Hat sie von Anfang an dort hingemacht ?
    Unser Labbi hat anfangs natürlich wie jeder Welpe in die Wohnung gemacht. Schnell hat er begriffen dass er das nicht darf. Aber dann hat er sich ne Zeit lang (allerdings selten) auf den einen Teppich gesetzt und dort hin gemacht. Das haben wir anfangs nicht gemerkt weil der Teppich so dunkel ist und ihn auch nicht bestrafen bzw. mit ihm schimpfen können. Seit dem wir ihn dann auch dort mal erwischt und zurechtgewiesen haben macht er auch dort nicht mehr hin. Ich denke also er kapiert vielleicht nicht dass er generell nicht in die Wohnung machen darf.


    Gruss
    Ulrich

  • Hallo,


    irgendeinen Grund muss sie haben, den sollte man rausfinden. Wenn es nur diese Stelle ist, stellt mal was dort hin (Karton oder so) und macht die Stelle für die Kleine durch Perfüm oder so "stinkend". Vielleicht hilft es. (Es kann aber auch sein, dass sie sich eine neue Stelle sucht. Ein Versuch ist es aber Wert.)


    Viel Glück Verena

  • Hallo
    es kann bis 8 monate dauern, bis sie zuverlaessig stubenrein sind, den Fleck wuerde ich unbedingt mit Essig reinigen, das vernichtet den Urin geruch, und ich wuerde den Platz einfach bestezen.
    Wann macht sie es denn am Tag oder des nachts?
    Falls du ihn erwichen solltes, dann sage "Nein" ganz deutlich, schnapp ihn die Rase nach draussen und wenn er da dann hoffentlich den rest macht.
    Dann den Fleck wegmachen ohne dass er dich dabei sieht.
    Loben Loben Loben, wenn er dann draussen was macht. vielleicht soltest du ihn auch nochmal haeufiger und intensiver loben wenn er draussen was macht und es nicht als selbstverstandlich ansehen.Das ihm nochmal deutlich wird wo er was machen soll.


    Das mit dem irgendwie bestrafen ist natuerlich ein Hammersatz...
    Nie nicht die Nase eintunken, bitte oder einen klapps geben.
    Manchmal kann das naemlich kann das urinieren im Haus auch eine falsche verknuepfung sein.


    Der Hund sollte lernen das das pieseln oder Haeufchenmachen nicht falsch ist sondern es nur der falsche platz ist.
    Wenn er denk das das ganze ansich falsch ist wird er die plaetze nur noch versteckter waehlen.


    Ich weiss nicht wie genau dein zeitplan fuer das rausgehen ist oder wartest du bis sie sich melden?
    Ein fester zeitplan ist da naemlich extrem wichtig....
    auch wenn er sich nicht direkt meldet sollte man mit ihne rausgehen.

    "Alles wissen, die Gesamtheit aller Fragen und Antworten, sind im Hund."
    Franz Kafka

  • An erster Stelle möchte ich mir für die raschen Antworten bedanken!


    Natürlich haben wir schon so einiges Versucht. (Anti-Pinkel-Mittel, Weg dorthin versperren usw.)


    Den Tipp mit dem Essig finde ich recht einleuchtend! :!:


    Für den Hund nicht sichtbar, wegwischen verstehe ich zwar nur teilweise ist aber auf jeden Fall ein Versuch wert!


    Schnauze reinhalten muss ich sagen verabscheue ich vom ersten Tag an... der Klapps mit der Zeitung war bei IHR zu Beginn recht erfolgreich ... wir sind soweit, dass wir darauf verzichten können und ich sie nur böse ansehen brauche! :shock:


    Gassi-Geh-Plan ist durch unseren beruflichen Weg stark strukturiert! Morgens eine halbe bis dreiviertel Stunde - Mittag kurze Pinkelpause - Gegen 17 Uhr 1-2 Stunden mit anderen Hunden - zwischen 21 und 22 Uhr das letzte mal Pinkelpause ... Sollte doch reichen!


    Wie schon erwähnt ist sie sehr anhänglich und schmusebedürftig und ich habe den Anschein, dass immer wenn wir sie nicht beachten dann ...


    Tja ... Vielleicht hat ja noch jemand einen Vorschlag ... Danke euch!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • hi
    das mit dem essig ist so ne sache! ich würds lieber lassen, weil im essig sind stoffe enthalten, die für den hund vom geruch her dem, seines urins ähneln- du würdest also genau das gegenteil bewirken fürchte ich...


    das nur mal am rande,
    lg rike

  • ja der esig riecht auch sauerlich aber hat einen anderen geruch als Urin, normale waschmittel entfernen den urin aber nicht vollstaendig, auch wenn es fuer uns so riecht.
    Der essig kann den urin(harn) abbauen. du kannst auch Apfelessig verwenden, der richt nicht so stark.

    "Alles wissen, die Gesamtheit aller Fragen und Antworten, sind im Hund."
    Franz Kafka

  • Vielleicht für alle ein kleiner Haushaltstipp! :gut:


    Wenn die Wohnung richt und stinkt was bei euren Lieben manchmal ganz normal ist ... selbst bekommt man das oft nicht mit:


    eine kleine Tasse mit Essig und eine Untertasse mit Kaffeepulver aufstellen!


    Der Essig absorbiert den Geruch und er Kaffee neutralisiert!!!


    Dennoch vielen Dank! ...


    Meine Frage bezieht sich vor allem auf die Verständnis ... Warum macht sie das und was kann ich tun um es zu verhindern ... bin zu fast allem bereit ... denn ich liebe die beiden Babys ... und meine Freundin natürlich auch! *g*


    Irgendwelche Ideen?

ANZEIGE