ANZEIGE

Getrennt füttern

  • Ich weiss, ich weiss, ich hätte von Anfang an ... aber es war immer kein Problem! Ist es ja eigentlich auch nicht, aber ich habe so ein Gefühl, dass es vielleicht besser wäre ...
    Also, hier die Frage:
    Ich habe 2 Zwergdackelmädels, fast genau gleichalt, nämlich 3 Jahre, und sie fressen und trinken aus dem gleichen Napf (Trockenfutter), einmal am Tag (morgens), alles ohne Probleme. Ich habe nur den Eindruck, dass die eine immer mehr kriegt als die andere, bzw. die andere sich manchmal nicht so recht hintraut ... gewichtsmässig keine Probleme, auch nicht Fell oder so, also das ist es nicht! ABER: ich sehe/lese/höre ständig, dass jeder Hund seinen eigenen Napf hat ... ist das besser? Und wenn ja, wie kann ich das ändern? Ohne dass es Ärger gibt, natürlich ...

  • Hallo Anke,
    wenn Du und Deine Hunde kein Problem damit haben, warum willst Du es dann ändern? Nur weil andere Leute es sagen oder es in Büchern steht? Lass es doch wie es ist, wenn sich alle dabei wohlfühlen. :freude:


    LG Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Hallo Anke,


    wenn Du annimmst, dass eine von Deinen Hündinnen zu kurz kommt, wird es schon seine Gründe haben. Ich würde einen zweiten Napf dazukaufen. Es kann sein, dass eine die andere etwas unterdrückt. Wenn der Unterdrückten keine Chance gelassen wird kann es sein, dass sie sich immer mehr zurückzieht. Das gibt der anderen noch mehr Selbstbewußtsein und ein Strudel kann beginnen, dessen Ende eine verschüchterte und eine recht provokante Hündin ist (muss nicht). Es ist ja keine große Anschaffung. Bedenke auch, dass eine von beiden mal aus irgend einen Grund Medizin oder Schonkost braucht. Den neuen Napf würde ich der Rangniedrigeren geben.


    Verena

  • Hallo!


    Also unsere zwei haben auch einen napf. Allerdings rennt das bei uns etwas anders. Da es am Anfang Rangordnungsprobs bei den zwei gab und wir mal den ganze Probs einen Riegel vorschieben wollten, geht das bei uns jetzt so:


    Als erstes bekommt Hoover (der Ranghöhere) sein Futter - Dustin muß warten (in sitz oder platz - funkt noch nicht so ganz, man muß halt daneben stehen und dann immer korrigieren, aber es wird ;-)). Dann bekommt Dustin und Hoover wird abgelegt (das funkt ganz gut). Als Belohnung kriegen beide ein Trockenfutterpellets und das Ganze hat sich erledigt. So haben wir die Futtergeschichte gerecht aufgeteilt und gleichzeitig noch Unterordnung drinn. Und das ganze Theater sorgt für mehr Ruhe. Für uns die ideale Lösung!


    lg
    schnupp & Rasselbande

ANZEIGE