ANZEIGE
  • Hallo,


    wir haben seit 4 Wochen einen 1,5 Jahre alten Dalmatiner-Pointer-Mischling aus Griechenland.


    In unregelmäßigen Abständen bekommt unser Süßer komische Anfälle.
    Er stellt sich dann plötzlich breitbeinig hin, und fängt schrecklich an zukeuchen. Dabei zieht sich sein ganzer Brustkorb zusammen, und ihm läuft der Sabber aus dem Maul.


    Wir waren schon beim Tierarzt, der meinte das das eine Halsentzündung wäre. Wir haben unseren Hundi anderhalb Wochen mit Antibiotika behandelt, aber jetzt nach knapp zwei Wochen fängt es wieder an.


    Hat jemand eine Ahnung was das sein kann?


    Liebe Grüße


    Sille

  • Hallo Sille,


    habe ich Dich richtig verstanden, glaubst Du nicht an eine Halsentzündung?


    Wie hat der Tierarzt Deinen Hund untersucht?


    Also diese Keuchanfälle, wie Du sie beschreibst, können viele Gründe haben von Zwingerhusten (dagegen müßte er aber geimpft sein), über Herzkrankheit bis Epilepsie. Wurde Dein Hund mal geröngt und auf diverse Krankheiten aus dem Süden untersucht? Wenn nicht suche Dir lieber noch einen zweiten Tierarzt (besser Klinik), um Deinen Hund mal richtig durchzuschecken. Ich hoffe es ist nichts schlimmes.


    Viel Glück Verena

  • Hallo,


    also unser Tierarzt hat ihn abgehört, Fiebergemessen und das übliche halt.
    In den Hals konnte er nicht reingucken, weil unser Hundi noch total ängstlich ist.


    Bin mir halt ziemlich unsicher ob das wirklich ne Halsentzündung ist, weil wenn es eine wäre müsste er doch öfter Beschwerden haben, und nicht immer so aus heiterem Himmel.


    Liebe Grüße
    Sille

  • Hallo Sille,


    das euer Hundi noch so ängstlich ist erschwert die Untersuchungen natürlich aber ich würde ihn dennoch genauer untersuchen lassen. Geh am besten in eine Tierklinik. Die ist zwar teurer doch haben die viel Personal und wissen auch oft mehr. Wenn er so extrem ängstlich ist sprich vorher mit den Ärzten, dass Du einen genauen Termin möchtest und nicht warten kannst und dass sie darauf speziell eingehen sollen. Aber gleich mit Antibiotika anzufangen ohne den Hund richtig untersucht zu haben halte ich für falsch. Wenn er z.B. einen Herzfehler hat, ist diese Behandlung doch bestimmt eher schlecht. (Bei einem ängstlichen Hund erkennt man nur durch Abhören nicht, dass er einen Herzfehler hat, da sein Herz beim Tierarzt viel zu schnell und stark schlägt.)
    Ohne Dir Angst machen zu wollen, aber so viel wie ich weiß können die Symptome von Herzwürmern u.a. starker Husten sein. Herzwürmer haben oft Hunde aus dem Süden und die Symptome kommen erst später. Lass Deinen Hundi also lieber genau untersuchen (Blutbild, Urin-/Kotprobe, Aufnahme des Herzens und vor allem ein Blick in den Rachen).


    Bis dann Verena

  • Hallo


    Sag mal, was fütterst Du Deinem Hund? Ich hatte mit meiner Sally, jetzt 13, kam aus dem Tierheim, anfangs ähnliche Probleme. Sie hat sich immer mal zwischendurch hingestellt und keuchend eingeatmet, was sich anhörte wie Husten, aber eben hinein, statt hinaus. Tierarzt etc. konnte nicht helfen. Eine Kollegin sagte dann, das könnte ein Problem mit Dosenfutter sein, wegen irgendwelchen Inhaltsstoffen da drin (ob Allergie, Vergiftung, etc, keine Ahnung). Auf jeden Fall habe ich ab sofort trocken gefüttert und vorbei war die ganze Geschichte. Ich würde keinem meiner Hunde je wieder Dosenfutter geben, weil mich das wirklich überzeugt hat. Es mag ein Einzelfall sein, aber vielleicht trifft es bei Dir zu?


    Gruss
    Lily

    Gruss Lily mit
    Kooikerhondje Eisa, geb. 2002, Agility Medium 3, CH-, D-, F-, I- + Int. Schönheitschampion
    Border Collie Moon, geb. 2005, Agility Large 3
    Kooikerhondje Jay, geb. 2007, Agility begonnen, CH-Jugend-, Int. Schönheitschampion
    Kooikerhondje Ronan, geb. 2009, noch Baby

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE