ANZEIGE

Mini Aussies

  • Hallo Mini Aussie Fans


    Wir haben eine Home Page ins leben gerufen zum thema Mini Aussie Freunde, auf dem wir Infos über Verantstalltungen und die Rasse selbst dem Miniaussiefan versuchen näher zu bringen und somit dem Ersten Miniature Australian Shepherd Club Deutschland bei seinem aufbau unterstützen wollen. Eine offizielle EMASCD Home Page wird es sich auch in nächster Zeit geben, bis dahin würden wir uns aber über regen besuch und evtl. intersanten Beträgen (Bilder, Themen) auf unserer Seite sehr freuen.
    Bitte schreibt uns an und teilt uns euere anregungen oder Infos für die seite mit.


    LG Christian


    http://www.miniaussiefreunde.moondancers.de

  • Hallo,


    Ich möcht mal was wissen, was mich immer schon intressiert hat!
    erstens;
    WIE züchtet man Mini Aussies? Ich meine wie sind sie entstanden, durch eine Mutation in der Aussie Population, durch einen Gendefeckt?
    Durch schlechte Ernährung? Wie werden große Hunde plötzlich klein?
    Durch selektive Verpaarung der kleinsten Individuen in der Aussiepopulation? Das müste doch dann aber viel länger dauern, bis man solch ein gleichmäßiges Bild erhält?


    Und viel wichtiger,


    WARUM züchtet man MiniAussies? Ein Normaler aussie benötigt ja nun nicht zwingend mehr Platz als ein Miniaussie! Und Hüten kann ja sicher ein Aussie genauso gut oder schlecht wie ain MiniAussie! Kinder und Familienfreundlich sind normale Aussies auch, also müste man sie deswegen nicht kleiner machen!


    Das sind wirklich ganz normale Fragen, die ich immer schon mal beantwortet haben wollte. Ich lebe in der Gewissheit, das vermutlich auf einem meiner nächsten Seminare mit Sicherheit ein Miniaussie auftaucht, und dann wüste ich eben gerne einfach mehr darüber!
    Freue mich auf antworten!
    VG Kai

    Alles wird gut!

  • Hi Kai,


    um deine Hauptfage mal zu beantworten:
    NEIN Mini Aussies sind keine Genetischmutation noch sind sie Krank. Wenn du mal berichte über Standart Aussies aus sogenannte reinen Arbeitslinien ( wo der Aussies genau wie der Border eigentlich her kommt) siehst findest du ehr weniger Hunde die deutlich über 50cm sind, da diese Hund aber für Shows (meiner erfahrung nach) recht klein und nichtssagent waren versuchte man die größeren Hund aus den Würfen wieder mit größeren zu verpaaren um für die show einen optisch (vom Fell- und Körpervolumen) größeren hund zu bekommen. Wenn man sich momentane Shows ansieht ist die dentenz bei Rüden gute 55-60cm bei den Standart Aussies. Genau das selbe läuft schon seit jahren in Amerika bei Minis ab. Die kleiner aus den Arbeitslinien wurden wiedermit kleinen angepaart schon allein wegen der leistung der Hündin bei der geburt, und so entstand nach und nach eine eigene Rasse. Der Mensch ist halt immer bestrbt alles in Klassen einzuteilen und aus jeder neuen Klasse auch durch das neue einen höheren gewinn zu erziehlen.
    Wir haben zb. eine 47cm große Standart Hündin und da es in Deutschland kaum einen Standart Rüden gibt der uns von der Größe her entspricht (welpengröße) brauchen wir einen Rüden, ausser wir wollten das sich unsere Hündin bei der geburt quält.


    Sollten sie noch weitere Fragen haben können sie mich gerne per Mail kontakten und wir werden evtl. auch das tema aus Info auf unsere Seite setzten da ich denke das es doch mehrere Leute verunsichert bzw. generell interesiert.


    LG Chris


    P.S. alle von mir getroffen Aussagen sind nicht Züchterische Fachwissen sondern von mir zusammengetragen und so zusammengefasste Informationen.

  • ich bin mir nicht sicher von was ich jetzt spreche,aber wenn man mir das richtig erklärt wurde gibt es zwei arten von aussies und die großen sind normalerweise die ausstellungshunde und die kleineren die arbeitshunde.ob das stimmt weiß ich nicht...auf unserem hundeplatz gibt es im agility auch zwei "arten" (wenn man das sagen darf) von aussies aber ehrlich gesagt finde ich,kann man da keinen unterschied erkennen was die arbeit betrifft.aussehen ist geschmacksache.
    :hallo:

  • Hi Re-Ro-Mi,
    du bist da schon ganz richtig informiert, aber nur halt nicht ganz.
    Wie gesagt: Die ehemal reinen Arbeitslinien entsprechen nach der Rassenklassieviezierung (wenn man das so nennen darf) den Mini Aussies und die Heutigen Showhunde sind der Standart Aussie.
    Man möge mich jetzt nicht ganz festnageln an den Daten aber es gibt eigentlich 3 gruppen in der Rasse Australian Shepherd


    1. Toy Aussie (neuste gruppe)
    größe bis 33cm
    2. Mini Aussie
    größe 33-45 od. 46cm
    3. Standart Aussie (was sie uhrsprünglich alle waren)
    ab 46 cm


    Solche arten von Klassen in einer Rasse gibt es wohl bei vielen Tierarten, wobei in keiner mir bekannten Tierart da eine komplett eigene Rasse entstanden wäre (man soll mir jetzt nicht erklären das alle rassen irgendwann aus mischungen anderen Rassen entstanden wären). Ich beziehme mich da nur auf Rassen interne aufteilungen.
    Es gibt wohl Leute in Deutschland die der Meinung sind das man aus fehlfarben oder spezielen Farben auch schon wieder einen eigenen Rassestandart ableiden und züchten könnte, wobei ich mich da dann fragen "MUß DAS SEIN" haben wir keine anderen sorgen mehr um aus einem lebewesen noch mehr geld zumachen oder uns zu profilieren?????


    Aber um zu deiner Frage nochmal zurückzukommen, Re-Ro-Mi
    Unserer ganz eigenen erfahrung nach sind reine Arbeitslinien ehr schüchtener im Karakter und lassen sich nicht so gut anschauen oder anfassen was ja auf show muß ist, und Showlinien sind da von Karakter und wesen ein bissi offener und umgänglicher. Die lassen sich von jedem ohne große umstände oder zurückweichen anfassen und gehen auch eh einfach auf fremde zu.
    Wenn du dich mal auf deinen Hundplatz umschaust und hast einen ehr schüchternen ängstlichen hund dabei hat das oft nix mit erziehung oder fehlhaltung sondern mit seinem angeborenen Karakter zutun. Diese Hunde sind aber auch einiges Arbeitseifriger als wieder andere Aussies die erstmal abwarten. Arbeitseifer und ja ja ja lass mich verhalten hat aber auch nix mit kopfschaden verbunden :o) wird nur von viele sogenannten TRAINERN falsch interbretiert


    LG Chris

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Unserer ganz eigenen erfahrung nach sind reine Arbeitslinien ehr schüchtener im Karakter und lassen sich nicht so gut anschauen oder anfassen was ja auf show muß ist, und Showlinien sind da von Karakter und wesen ein bissi offener und umgänglicher. Die lassen sich von jedem ohne große umstände oder zurückweichen anfassen und gehen auch eh einfach auf fremde zu.
    Wenn du dich mal auf deinen Hundplatz umschaust und hast einen ehr schüchternen ängstlichen hund dabei hat das oft nix mit erziehung oder fehlhaltung sondern mit seinem angeborenen Karakter zutun. Diese Hunde sind aber auch einiges Arbeitseifriger als wieder andere Aussies die erstmal abwarten. Arbeitseifer und ja ja ja lass mich verhalten hat aber auch nix mit kopfschaden verbunden :o) wird nur von viele sogenannten TRAINERN falsch interbretiert


    Sorry, aber das ist leider Senf!
    Sowas sollte niemand in den falschen Hals bekommen!
    Ansonsten kann ich die Theorie mit den MiniAussies nicht ganz nachvollziehen, werde mich aber sowie ich aus dem Urlaub wieder da bin, dahingehend mal veriefen.


    Nur eben eins noch, Arbeishunde sind definitiv nicht zwingend weniger Wesensfest als Showhunde! So einfach geht das nicht!


    Scheint ein echt spannendes Thema zu werden!
    Wo ist die aussiefraktion? Karo, Chanel?
    Da wißt ihr doch jetzt sicher mehr als ich, oder?


    VG Kai

    Alles wird gut!

  • ich hab jetzt ma ne andere frage, weswegen sind die hunde auf manchen fotos kopiert, also ich mein den schwanz, hat das auch was mit dem standart zu tun?

  • In Amerika - Land des Rassenstandardes - werden fast alle Schwänze bei Aussies kupiert. Allerdings kommen auch immer wieder Aussies rutenlos oder mit Stummelschwanz auf die Welt.

  • Da ich noch nie vom Toy Aussie gehört hatte, habe ich gerade ein bisschen (d.h. ca. 20 Homepages besucht) auf Internet gesurft. Also, der Miniaussie mag aus kleinen Standardaussies rausgezüchtet worden sein. Dies trifft aber niemals für den Toy. Diese (recht unheitlichen) Hündchen - z.T. mit starken Nanismusmerkmalen - sind eindeutig mit Papillon, Phalene, Cavalier King Charles und Zwergspitz gemixt. Beim Anblick der Fotos kann man z.T. anhand der Schädelform, Ohrenhaltung, Behaarung, des Körperbaues, der Augenform, usw. relativ leicht diese fremden "Komponente" erkennen.
    Gewisse Züchter preisen auch, dass bei diesen "Aussies" jegliches Hütetrieb weggezüchtet wurde.
    Der Toy ist für mich eine äusserst fragliche Kreuzung. Ich vermute übrigens, dass sie auf HD UND auf Patella-Luxation sehr empfindlich sein werden...

ANZEIGE