ANZEIGE

Warnmeldung für Hunde- und Katzenbesitzer

  • Hi,


    habe heute diese Mail bekommen.
    Allerdings weiß ich nicht, ob es sich um ein Fake handelt.
    Allerdings klingt die Absenderadresse recht seriös.
    Lest es Euch einfach mal durch und schaut, was ihr daraus macht.


    Gruß Nadine




    "Originalmeldung-------


    Betreff: WG: bitte weiter leiten!besonders interessant für +Hunde- und
    katzenbesitzer


    Für alle Tierfreunde...



    Liebe Tierfreunde,



    wie wir erfahren haben, musste ein 5jährg. Schäferhund wegen eines
    schmerzhaften Leberleidens eingeschläfert werden. Die Besitzerin hat
    eine Autopsie veranlasst, da sie keinerlei Erklärung für dieses Leiden
    hatte..
    Der Hund lebte immer im Haus, wurde nur unter Aufsicht ins Freie geführt
    und
    auch dort offensichtlich ständig beaufsichtigt. Die Autopsie ergab, dass
    die
    Leber in einem fürchterlichen Zustand war, der auf Gifteinnahme
    zurückzuführen war. Es wurden alle Haushaltsprodukte überprüft auf
    Giftanteile. Bei genauerer Inspektion der Verpackungen von "feuchten
    Tüchern Swiffer" stieß man auf das Kleingedruckte.
    Hier die Warnung: dieses Produkt könne giftig sein für Kinder und Tiere.
    Die Kontaktaufnahme mit dem Fabrikant brachte die große Überraschung, dass
    einer der Bestandteile Enteiser ist bzw. sehr nah dem Molekül Enteiser.
    der Boden der Wohnung wurde regelmäßig mit diesen Tüchern
    gereinigt, der Hund leckte sich die Fußballen. Das machte ihn krank
    nach dem Tod des Hundes mussten auch die beiden Hauskatzen der Mieter
    wegen der gleichen Symptome eingeschläfert werden. Auch die Mieter hatten
    die feuchten Tücher "Swiffer" benützt.



    Bitte verbreiten Sie diese Info an Ihre Verteiler! Danke.
    > >
    Viele Grüße
    > >
    > > Friederike Karbatsch
    > > Tierschutzverein Franz von Assisi e.V.
    > > Hilfe f. misshandelte u. ausgesetzte Tiere in Süd-Europa
    > > Badangerstr. 36
    > > 86438 Kissing b. Augsburg
    > > http://www.tierschutzverein-kissing.de"

  • naja ich kann mir das schon gut vorstellen! Ist ja auch garnicht so unlogisch oder??
    aber warum sollte ds nur bei Swiffer der fall sein ich denke man sollte genrell tiere nicht in den kontakt mit reinigungs mitteln lassen oder wenigstens nicht so oft!


    ich sag mal nicht das die leute böse waren sie konnten es ja nicht wissen!
    traurige geschichte aber jetzt weis ich was ich mache wenn ich gewischt habe!sunny kommt so lange ins zimmer(teppich) bis alles wieder trocken ist und dann geh ich ambesten noch einmal nass ohne spülmittel über den boden!

  • MCCHappi dann dürftest die niemals Fußboden Putzen oder musst hund lang im Garten allein lassen. Ich putze auch den Fußbodern mit halt putzmittel für Fußboden. Müssten ganz viele hunde eigentlich vergiftet sein. HMMMMM

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

  • Es ist wirklich ein Hoax. Ich zitiere mal aus 'nem anderen Forum:
    "dies geht bei uns als Urban Legend auch durchs Internet und ist falsch. Im Swiffer Product ist Propylene Glycol, welches nicht giftig fuer Hunde ist. Es wird unter anderem auch in Lebensmittel und z.B. dem kuenstlichen Nebel benutzt, das es eben nicht wie Ethylene Glycol giftig fuer Mensch u. Tier ist. "


    Unter diesem Link http://www.tu-berlin.de/www/software/hoaxlist.shtml
    stehen meist die im Moment grasierenden Hoaxe.


    LG
    Petra

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE