ANZEIGE
Avatar

Ach menno, Ihr TroFu mag sie nicht mehr und NaFu verträgt ..

  • ANZEIGE

    ... sie wohl nicht?!


    Unsere Finchen frißt ihr TroFu nicht mehr ;(


    Wir haben das Futter - welches beim Verkäufer auch gegeben wurde - beibehalten (Eukanuba Puppy).


    Jetzt, während ihrer ersten Hitze, verweigert sie dieses Futter.


    Mischen wir NaFu (Pedigree-PUR) drunter oder geben ihr es pur, frißt sie zwar, bekommt aber Blähungen ohne Ende ... das ganze Haus "stinkt" schon ;(


    Diverse Proben von TroFu und NaFu haben wir schon ausprobiert aber wirklich funktionieren sie nicht ;(


    Habt Ihr 'ne Idee?


    :help:


    Lieben Gruß Nicole!

  • ANZEIGE
  • Hast du frisches Futter (Frischfleisch vom Rind, Geflügel, Lamm, fleischige Knochen und Knorpeln, 1-2 x pro Woche Innereien wie Leber, Milz, Nieren, Herz ca. 2 mal woch., Gemüse, Obst, Getreide in Form von Reis, Vollkornnudeln, Hirse - wenn deine Hündin es verträgt, genügend Fett, auch in Form von kaltgepressten Ölen, regelmässig Milchprodukte wie Quark, Hüttenkäse, dazu 1-3 Eier pro Woche, hie und da Fisch) noch nicht probiert? Wie es tönt, wäre deine Maus dazu prädestiniert.


    Kompliziert ist es gar nicht. Seit gut 35 Jahren werden meine Hunde so ernährt. Die fressen wie Wölfe, sind gesund, Blähungen und Allergien unbekannt, gutes Zahnfleisch und werden recht alt mit einem Minimum an Altersgebrechen.


    Es wäre ein Versuch wert!

  • Hallo Nicole,
    hast Du mal probiert, das TroFu einzuweichen? So etwa 20 min lang. Manche Hunde mögen eher Schlabberkram. Ich würde das zwar nicht das ganze Hundeleben lang machen, aber vielleicht mal als Test, ob sie es so mag?!?!


    Gruß Sanny


    P.S. Eukanuba würde wegen des Tierversuchskandals eh nicht füttern-das ist aber nur meine ganz persönliche Meinung.

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • ANZEIGE
  • Zitat von "libra"

    Hast du frisches Futter (Frischfleisch vom Rind, Geflügel, Lamm, fleischige Knochen und Knorpeln, 1-2 x pro Woche Innereien wie Leber, Milz, Nieren, Herz ca. 2 mal woch., Gemüse, Obst, Getreide in Form von Reis, Vollkornnudeln, Hirse - wenn deine Hündin es verträgt, genügend Fett, auch in Form von kaltgepressten Ölen, regelmässig Milchprodukte wie Quark, Hüttenkäse, dazu 1-3 Eier pro Woche, hie und da Fisch) noch nicht probiert? Wie es tönt, wäre deine Maus dazu prädestiniert.


    Kompliziert ist es gar nicht. Seit gut 35 Jahren werden meine Hunde so ernährt. Die fressen wie Wölfe, sind gesund, Blähungen und Allergien unbekannt, gutes Zahnfleisch und werden recht alt mit einem Minimum an Altersgebrechen.


    Es wäre ein Versuch wert!


    Hallihallo,


    danke für den Tipp, probieren werd ich es mal.


    Auf Dauer ist es aber wohl eher nicht unbedingt was für uns, wir sind viel unterwegs und haben nur eine Mini-Mini-Küche :)


    Lieben Gruß Nicole!

  • Zitat von "Redborder"

    Hallo Nicole,
    hast Du mal probiert, das TroFu einzuweichen? So etwa 20 min lang. Manche Hunde mögen eher Schlabberkram. Ich würde das zwar nicht das ganze Hundeleben lang machen, aber vielleicht mal als Test, ob sie es so mag?!?!


    Gruß Sanny


    P.S. Eukanuba würde wegen des Tierversuchskandals eh nicht füttern-das ist aber nur meine ganz persönliche Meinung.


    Hallo Sanny,


    ja, haben wir auch schon probiert aber sie will auch das nicht. ;(



    P.S. Eukanuba ist auch nicht unsere Wahl, es wurde vom Verkäufer gefüttert und der TA meinte wir sollten mal erst dabei bleiben (sie war die ersten vierzehn Tage bei uns schlecht zurecht). Jetzt, nach einem guten halben Jahr werden wir eh umstellen und unsere Wahl wird sicher NICHT auf Eukanuba fallen! :freude: Wir schwanken zwischen Nutro und Canidae, sind aber noch unsicher!


    Lieben Gruß Nicole!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Guten morgen zusammen,


    Finchen mag noch immer nicht so recht an ihr Futter ;(


    Inzwischen waren wir beim TA, Rundumcheck.


    Gefunden wurde nichts ... leider oder auch Gott sei Dank.


    Habe nun noch einige Futter mal probeweise gekauft, nach studieren des Forums RINTI und Nutro, mal sehen, was dabei raus kommt.


    Wir hatten auch zwei Proben sensitiv von Royal Canin, hätte sie das genommen, hätten wir umgestellt (auch wenn uns erschreckt hat, was wir hier darüber lasen). Einen Probebeutel hat sie verschlungen, den Zweiten aber wieder missachtet.


    Sollte nur mal eine Zwischeninfo von mir sein.


    :wink:


    Liebe Grüße Nicole!


  • So einen Mix aus Dose/Fleisch und Trockenfutter vertragen die meisten Hunde wegen der verschiedenen Verdauungszeiten nicht und pupsen dann.
    Auch hier denke ich dass der Hund deine Nervosität und Bedenken merkt wenn er nicht frißt - er spielt mit dir.
    Stells ihm hin und geh an den PC oder TV, beachte ihn nicht, dreh dich nicht um. Wenn er nach 10 Min nicht gefressen hat, kommts weg. Gnadenlos!
    Zeig ihm dass es nicht DEIN Problem ist wenn er nicht frißt sondern SEINS.

    LG
    Karo & die Activity-Aussies

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE