ANZEIGE

Bachblütenzusammensetzung gesucht -HILFE !!!

  • Hi,


    brauche mal Eure Hilfe:


    Habe derzeit einen knapp 9 monatigen Border Bub bei mir zur Pflege....ein schüchterner Bub, sehr sensibel, ein absolut weiches Seelchen, super lieb und freundlich.


    Sehr ängstlich und unsicher, sehr Geräusch empfindlich ( gestresst bei hohem Lärmpegel lauter Stimmen ... ) Auswirkung bei ihm: ständige Analdrüsenprobleme und er knibbelt sich das Fell am Popo in Stress-Situationen ab.


    Hat jemand eine Idee, ob man hier unterstützend Bachblüten einsetzen könnte und wenn JA, welche ???


    Würde mich über Info riesig freuen.


    Liebe Grüße
    Alexandra

  • Hallo Alexandra,


    Man kann ihn auf jeden Fall mit Bachblüten UNTERSTÜTZEN.
    Mir fällt aber auf die schnelle nicht die richtige Mischung ein.
    Ich werde mal überlegen und Dir dann bescheid geben.


    Gruß Tanja

    "Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch"
    Mark Twain

  • Oh das wäre ganz toll.


    Natürlich ist mir klar, dass man in seinem Zuhause einiges umstellen müsste ;-) da überleg ich aber noch, wie ichs an den Mann bringe ...


    Liebe Grüße
    Alexandra

  • Hi Alexandra,


    Noch ne Frage. Wo kommt der Bub denn her? Welche Umstände führten ihn zu Dir? ........
    Kann vieleicht hilfreich sein.


    Gruß Tanja

    "Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch"
    Mark Twain

  • Die Gabe von Bachblüten sollte Teil und Begleitung einer ganzheitlichen Therapie sein. Klar, bei Ängsten springen Aspen und Mimulus schnell nach vorn. Allerdings macht es wenig Sinn, BB auf Verdacht zu verabreichen. Auch von vorgefertigten Mischungen halte ich gar nichts!


    Um jedoch ein sinnvolles Programm zur Beseitung der Hundeängste zu entwickeln, sind viele weitere Informationen nötig. Vorgeschichte, wie lange und warum ist er bei dir in Pflege? Beziehung/Bindung? Auslastung/Beschäftigung? etc

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hi,


    Tanja hat mir privat weiter helfen können.


    Keine Sorge, mir ging es definitiv lediglich um passende Bachblüten als Unterstützung.


    Danke und lieben Gruß
    Alexandra


  • Bachblüten sind immer nur zur Unterstützung :gruebel:

ANZEIGE