ANZEIGE

Urlaub mit Hund

  • Hallo,
    ich brauche mal euere Hilfe.Also ich fahre in den Sommerferien mit meinem Vater und meinen beiden Brüdern und natürlich mit meinem Hund nach Griechenland.Jetzt ist meine Frage:Was muss ich dabei alles beachten?Also wir fahren mit Wohnwagen in eine kleine Bucht,dort sind sehr wenige Menschen.Braucht der Hund einen bestimmten Ausweis um über die Grenze zu kommen?An was muss ich alles denken?Hab von diesem Thema leider nicht alzu viel Wissen,deswegen hoffe ich,dass ihr mir helfen könnt.Was habt ihr für Erfahrungen gemacht,als ihr mit eurem Hund in Urlaub gefahren seid?Freu mich schon auf euere Tipps.
    LG Nadja&Babsi

  • Hallöchen!


    Also, so ganz genau kenn ich mich da auch nicht aus aber ich würde so vorgehen:


    Zurerst würde ich mir einen EU-Impfpass besorgen und den Hund chippen lassen, wenn er es noch nicht ist.
    Die Impfbestimmungen erfährst du normalerweise entweder beim Tierarzt oder beim ADAC selbst. Ich würde mal meinen Tollwut muss wohl sein.
    Man kann sich auch sicher gut beim ADAC oder so einem Verein erkundigen welche Transportbestimmungen es in Griechenland für Hunde gibt.
    In Italien z.B. muss jeder Hund in einer Box sein und darf nicht frei im Auto sein.


    Tja, das sind so meine Gedanken zu dem Thema und ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.


    LG Uli + die Rasselbande

  • Hallo


    Geh unbedingt zu Deinem Tierarzt und lass Dich genau informieren über alle möglichen Krankheiten und Vorkehren dazu. Am Mittelmeer gibt es viele Erreger, die wir nördlich der Alpen nicht oder kaum kennen. Ein Beispiel ist der Herzwurm, der mit regelmässiger Tablettengabe vermieden werden kann. Zecken, Flöhe, Mücken, alles kann diverse Sachen übertragen, die dann z.T. erst Monate später als Krankheit auftreten.


    Ich kenne Leute, die mit ihrem Hund nach Spanien in den Urlaub reisen, bei denen ist bisher noch nichts passiert. Ich würde jedoch gegen alles vorsorgen oder, was ich besser finde, den Hund zuhause lassen oder in den Norden reisen.


    Trotzdem, schönen Urlaub!


    Gruss
    Lily

    Gruss Lily mit
    Kooikerhondje Eisa, geb. 2002, Agility Medium 3, CH-, D-, F-, I- + Int. Schönheitschampion
    Border Collie Moon, geb. 2005, Agility Large 3
    Kooikerhondje Jay, geb. 2007, Agility begonnen, CH-Jugend-, Int. Schönheitschampion
    Kooikerhondje Ronan, geb. 2009, noch Baby

  • Hallo!


    Innerhalb der EU-Staaten brauchst Du neben dem EU-Heimtierpaß und der gültigen Tollwutimpfung auch eine Kennzeichnung durch Tätowierung oder Mikrochip.


    Da Ihr mit dem Wohnmobil fahren wollt: Auf JEDEN FALL noch schlau machen, wie die Einreisebestimmungen für die Transitländer sind!!!


    Vorallem bei der Einreise in ehemalige Ostblockstaaten muß mit langen Antragsverfahren gerechnet werden. Teilweise ist eine Tollwut-Antikörperbestimmung und nicht nur die Tollwut-Impfung für die Wiedereinreise in die EU erforderlich!


    Die EU hat Drittländer gelistet, in denen der Tollwut-Status dem der EU entspricht. Bei der Wiedereinreise aus diesen Ländern in die EU gelten die gleichen Vorschriften wie für innergemeinschaftliche Reisen.


    Gelistete Länder sind:


    Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, San Marino, Kroatien, Norwegen, Schweiz, Vatikan, Russische Föderation.


    Nicht gelistete Länder (Tollwut-Antikörpertest erforderlich bei Wiedereinreise in EU-Land) sind:


    Türkei, Bosnien-Herzegowina, Rumänien, Bulgarien, Serbien/Montenegro


    Zum Teil sind die Einreise-Bestimmungen in ein nichtgelistetes Land sehr umfassend: Herkunftsnachweise und amtstierärztliche Bescheinigungen sind u.U. in Landessprache (!) vorzulegen.


    LG und schönen Urlaub,
    Jule

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE