ANZEIGE

Beiträge von Pauline

    Hallo,


    habe jetzt lange überlegt, was ich dir da antworten könnte...


    jetzt ist mir was eingefallen:
    hat eure Emma genügend Spielsachen und Kauartikel die ihr selbst gehören?
    Welpen beissen nunmal gerne und vielleicht bekommst du das Kauproblem ja mit Kauknochen oder ähnlichem in den Griff?


    Lg Uli

    Hallo !


    Also das mit dem Abhauen kennen wir auch und wir haben eine, wie ich finde gute Lösung gefunden.
    Wenn ich es wirklcih mal übersehe rufe ich Möpschen in höchsten Tönen zu mir, so als hätte sie etwas richtig gemacht. Meistens kommen sie dann auch, dann nehme ich das Verbotene mit einem Pfui ab und lobe sofort weiter!
    Nachlaufen oder gar schimpfen bringt da gar nix, da laufen sie nur noch schneller.....


    Lg Uli + die Rasselbande

    Hallo,


    das ist sicher ein sehr schwieriger Fall aber ich würde es trotzdem mit Leckerlis versuchen und zwar nicht aus der Hand.
    Finde etwas wofür er "sterben" würde, Wiener Würstchen (ausnahmsweise) oder auch schön stinkenden Käse und leg die Stücke auf die Treppe, immer ein Stückchen pro Treppe. Vielleicht vergisst er so seine Angst und lernt das Treppen was echt tolles sind.
    Keine Ahnung ob dir das jetzt hilft aber das wäre halt jetzt so meine erste Idee.


    LG Uli + die Rasselbande

    Hallo,


    erfahrungen mit trübem Auge hab ich schon, was aber nicht heißen soll, das es das Selbe ist!
    Also, Charly hatte vor ca. einem halben Jahr einen grauen Punkt auf dem Auge und hat das Eine nicht mehr richtig aufmachen können.
    Beim TA stellte sich dann heraus, das er ein Entropium hat, d.h. nach innen geklappte Unterlider. Die "Wimpern" haben innen am Auge gekratzt und das hat ein Ekzem hervorgerufen. Er wurde dann an beiden Augen operiert und zwei Wochen später war wieder alles gut. Außerdem bekam er am Auge mit dem Ekzem eine Bindehautschürze, die hat aber nicht lange gehalten weil er unbedingt mit beiden Augen schauen wollte :freude: War aber nicht weiter schlimm, es musste nicht noch mal genäht werden.
    Seitdem geht es ihm gut und er hat auch keine Probleme mehr mit den Augen.
    Trotzdem hoffe ich für dich, das die Sache mit deinem Goldi mit einer Salbe zu heilen ist!
    Halt uns auf dem Laufenden!


    LG Uli + die Rasselbande

    Das kann man natürlich handhaben wie man möchte aber ich habe z.B.: bei einem meiner Hunde mit dem Kaufvertrag unterschrieben, daß sie auf jeden Fall zuerst an den Züchter zurück geht und dann erst vermittelt wird.


    Außerdem gibt es glaube ich keinen seriösen Züchter, den es nicht interessiert was mit seinen Welpen passiert und gerade die Züchter kennen meist schon Anwärter, die sich über den Kleinen freuen würden.


    Meine Pauline ist auch aus welchen Gründen auch immer zur Züchterin zurück gegeben worden und ich hab mich gefreut, weil die Wartezeit enorm verkürzt wurde.


    Ich finde ihr Posting auf jeden Fall nicht sehr höflich, vorallem wenn versucht wird zu helfen!


    Grüße Uli + die Rasselbande

    Hallöchen,


    ich muss da Corinna total recht geben seitdem meine Rasselbande zu dritt ist sind wir schon "schräge Typen" oder so.
    Aber auch egal.
    Wir haben ja keine Borders sondern Möpse aber das ist im Endeffekt egal. Wo z.b.: bei uns Probleme auftraten war im Urlaub.
    Das Hotel, das mit zwei Hunden kein Problem hatte machte auf einmal bei drei einen Schlußstrich.


    LG Uli

    Hallöchen,


    vielleicht kann ich dir etwas weiterhelfen, meine Pauline hat schwerste HD und wird ""moderat und gleichmässig" bewegt.
    D.h. viel an der Leine spazieren gehen und keine Sprint und Stop-Spiele wie z.B. Bällchen apportieren oder ähnliches.


    LG uli

ANZEIGE