ANZEIGE

brauche dringend hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Hallo,ich möchte mie einen Welpen holen,einen Colli-Hirtenhund-Bernadiener-mix.Wir wohnen in einer 170qm,3ebige DHH mit 300qm Garten.Reicht das Platzangebot?Wie sieht es mit Treppensteigei aus-wegen der Größe??Wie viel kostet die ernährung eines großen Hundes??Wir haben eine Hündin ausesucht,sie ist zwar die kl. vom Wurf,aber wie groß kann der Mix werden?Braucht er mehr Erziehung als andere Hunde??Bitte helft mir!!Thx.tschuss,Laura! :nixweiss:

  • Hallo Laura,


    muss es denn unbedingt dieser spezielle Mix sein ;-)


    Hattet ihr schonmal einen Hund ???


    Wieviel Zeit habt ihr täglich für den Hund zur Verfügung ???


    JEDER Hund braucht Erziehung OHNE Ausnahme...es gibt keinen Hund, der weniger braucht ....es gibt nur Hunde, die führiger sind und williger lernen und etwas sturere Exemplarer, bei denen man mehr Geduld und Ideen haben muss ...........


    Bei Bernhardiner Größe würde mich persönlich das Gewicht abschrecken ;-).....könnte so einen Hund im Notfall nicht halten ..... was mir ein gewisses Angstpotential verursachen würde :flower: und bei bedarf tragen scheidet da für mich auch aus ..........


    Was die Futtermenge betrifft, das ist schon gewaltig, was da an Unterschied anfällt im Vergleich zu unseren 16 Kilo Mäusen :hallo:


    Man bedenke durchaus auch die TA Kosten ( Wurmkuren sind nicht billig und bei einem Hund dieser Gewichtsklasse bestimmt nicht ).


    Gebe noch zu bedenken ( wobei man nicht weiß, wie sehr das bei dem Mix durchschlägt ) Hirtenhunde sind nicht ohne und denkbar ungünstig als Familienhund und noch weniger günstig als Hundeanfänger.....



    Liebe Grüße
    Alexandra


    PS: ...ist klar, Hirtenhunde-Fans werden das anders sehen.... :hallo:

  • Hi,


    stimme Alexandra im wesentlichen zu. Was aus Deinem Posting nicht hervorgeht: habt ihr Kinder und wenn ja wie alt? Auch das wäre ein Überlegungspunkt für mich bei der Größe des Hundes. Am besten erkennt man die künftige Größe eines Hundes an den Pfoten (lässt sich aber aus der Ferne leider nicht bestimmen). Zu den Tierarzt- und Futterkosten kommt auch noch Hundesteuer hinzu. Ist ja mancherorts auch nicht ohne Bedeutung.


    Um Euer Platzangebot braucht ihr Euch glaube ich weniger Sorgen zu machen. Das hört sich doch gut an. Aber dennoch muss der Hund auch noch Spazierengehen.


    LG
    Petra

  • Hallo,


    die Größe von Haus und Garten ist eigentlich nicht wirklich wichtig, schließlich soll sich doch da der Hund nicht austoben, oder :flower: Viel wichtiger ist der tägliche Auslauf und die Beschäftigung.


    Die Kosten hängen mit vielen Faktoren zusammen - das fängt damit an, was ihr füttert usw. usw.
    Warum sucht Ihr Euch einen Welpen einer solchen Rassemischung aus, wenn Ihr Euch Sorgen macht, dass der Hund groß werden könnte :gruebel:


    Viele Grüße
    Corinna

  • hallo,erst mal vielen Dank für eure Antworten.Also,wir haben keine Angst dass er zu groß wird,wir hatten nur bis jetzt immer kleinere Hunde!Einen Dsh-mix und einen Dackel-mix.Wir sind jetzt keine anfänger,was die Hundehaltung brtrifft,wir wollten uns nur ausfuhrlich vorher informieren.Denn man kann dann später ja nicht den Hund einfach wieder abschaffen,weil er aufeinmal zu Groß,oder zu Teuer wird! Wir haben 2 kinder(13 u.18. Jahre. Ich habe eh bedenken,denn viele Welpen kommen meiner Meinung her in uninformirte Hände und landen dann zum 2.mal im Tierheim,weil sie eben zu groß wurden!wir wollten nur mal so ungefär wissen was für Kostenfaktoren(ohne T.arzt)anfallen.In die Hundeschule gehn wir eh,doch manch Hunde Sind jetzt lernfähiger als andere,wie sieht es da beim Bernadiner u.colli-u. beim Hirtenhund aus? :gruebel: Vieleicht kannmir jemand mal zahlen nennen. :gut: Mfg.laura :hallo:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Nochmals hallo!Also,bei uns ist eigentlich fast immer jemand zuhause!Wie sieht es eigentlich mit treppensteigen aus?tschüss,laura :flower:

ANZEIGE