Verschluckt, husten, weißer Schleim mit Blut

  • Hallo,

    ich habe Megan eben zur Belohnung ein Stück Futter geworfen, sie hat sich verschluckt und x Mal pfeifend gehustet, dann hat sie ein paar Mal weißen Schleim gespuckt, auch mit Blut. Plötzlich kam ein Stück Futter raus und der Spuk war vorbei, sie ist jetzt normal. Würdet ihr zum Tierarzt? Ich hab angerufen, sie meinten, ich könne kommen oder sie beobachten

  • Was war das denn für Futter?


    Ich denke das das Stück Futter ne spitze Kante hatte und am Hals/Speiseröhre dann halt etwas geschnitten.

    Ich würde sie beobachten, wenn es wirklich besser geworden ist.


    Wenn es bis heute Abend nicht besser geworden ist würde ich zum TA fahren.

  • Ich denke das das Stück Futter ne spitze Kante hatte und am Hals dann halt etwas geschnitten.

    Danke, ich denke inzwischen, beim Husten ist vielleicht eine Ader geplatzt. Das hatte meine frühere Hündin einmal nach einem schlimmen Hustenanfall. Sie liegt jetzt völlig normal da, trinkt unauffällig, will spielen. Es war sofort weg, als ein kleines Stückchen von irgendwas rauskam, ich habs nicht gesehen, sie hat es sofort wieder gefressen. Die ausgespuckten Häufchen waren nur Schleim und aufgeweichte Reispop-Stückchen. Ich hab ja immer noch Angst wegen Lungenentzündung, meine alte Hündin hatte eine Kehlkopflähmung und hat mal aspiriert, aber es ist bis jetzt alles okay bei Megan. Die Tierärtzin meint, sie könne nichts raten, sie könnten auch nur den Hals anschauen :???:

  • Das kann auch gut sein. Das jetzt auch hinten Schleim raus kommt kann Zufall sein, kann aber auch einfach ein Schutz des Darmtraktes sein, eben durch das von vorhin.


    Wenn du dir wirklich unsicher bist, dann lass es nachschauen. Lieber ein mal zu viel als einmal zu wenig :bussi:

  • Das kann auch gut sein. Das jetzt auch hinten Schleim raus kommt kann Zufall sein, kann aber auch einfach ein Schutz des Darmtraktes sein, eben durch das von vorhin.

    der blutige Schleim kam aus dem Hals

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Die ausgespuckten Häufchen waren nur Schleim

    Ach und ich dachte "Häufchen" steht für Kot :lol:

    Ohje, ich habs so bildlich vor mir gesehen und beschreiben. Sie bellt gerade kräftig, wie immer, ich warte wohl noch ab, da sie ja furchtbare Tierarztpanik hat. Ich gehe natürlich, wenn wieder was ist. Danke :bussi:

  • Aivy hatte das auch mal, die hat allerdings deutlich mehr weißen Schaum und auch mit ein bisserl Blut gekötzelt, das alles auf der Autobahn und kein Parkplatz weit und breit. Bei ihr war es vermutlich ein kleines Stückchen einer Klette, die sie sich nach der Gassipause aus dem Fell gezogen hatte. Bei Aivy dauerte es eine ganze Weile, bis der Spuk vorbei war (ich bin natürlich bei der nächsten Gelegenheit von der Autobahn runter). Sie hüstelte danach noch öfters und war neben der Spur, aber es ging vorüber... Daumen sind gedrückt!

  • Arme Megan!


    Ich würde momentan nicht zum TA aber natürlich beobachten!


    ich drücke die Daumen dass es nur ein kurzer Schreckensmoment war. :bussi:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!