Pferd mit Esel halten

  • ANZEIGE

    Hallo, ich hab mal eine Frage aus gegebenem Anlass und brauche eure Meinung. Meine Rentnerstute stand bis vor ein paar Tagen mit einem alten Wallach und zwei Eseln zusammen im Offenstall. Jetzt wurde der Wallach leider aufgrund des Alters und einiger gesundheitlicher Probleme eingeschläfert. Meine Stute trauert oder vermisst einfach das andere Pferd, wer weiß das schon, sie hat die ersten Tage und auch Nachts ständig nach ihm gewiehert. Sie frisst aber und steht bei den Eseln. Gestern kam ein anderes Pferd an unserer Wiese vorbei, da ist sie hingerannt und hat gewiehert, das macht sie sonst überhaupt nicht.

    Das tat mir schon weh zu sehen und ich bin echt hin und hergerissen. Ich hab schon vorher überlegt, ob ich sie woanders hinstelle, nur mit den Eseln scheint mir das nicht genug für sie. Andererseits fühlt sie sich in dem Stall sehr wohl und sie ist ja auch nicht mehr die Jüngste, neue Herde und der Umzug, ich wünschte ich könnte ihre Meinung erfragen. :verzweifelt:

    Habt ihr Erfahrungen mit Pferd und Esel? Ich weiß, dass das wahrscheinlich von den einzelnen Tieren abhängt, eure Meinung hilft mir aber vielleicht. Meine Stute steht zwar auch in der Nähe der Esel, aber zickt sie ansonsten eher weg, sie war mit dem Wallach total innig und ich hab Angst, dass er ihr zu sehr fehlt. Einen Stall zu finden ist leider auch nicht so leicht.

  • Ich habe keine eigenen Erfahrungen, habe aber schon öfter gelesen, dass Pferde und Esel nicht gut zusammen passen, weil sie eine andere Körpersprache haben (Ohren anlegen fällt mir da ein).

    Hier habe ich noch einen interessanten Link gefunden, das wusste ich auch noch nicht: https://www.google.com/amp/s/w…-glueckliche-familie/amp/

    Ja, danke dir, den Artikel kenn ich. Das mit der unterschiedlichen Körpersprache weiß ich und das Pferd und Esel eigentlich keine Herde bilden. Ich bin mir eigentlich ja auch im Kalten, dass ein anderes Pferd besser für sie wär, aber die Entscheidung mein altes Pferd nochmal umzustellen in eine neue Herde, dass macht mir ein bisschen Bauchschmerzen. Die Esel kenn sie jetzt seit zweieinhalb Jahren, sie sucht auch Schutz bei Ihnen und schläft immer entspannt in ihrer Gegenwart. Esel sind sehr wachsam und das hat ihr wohl von Anfang an sehr gut gefallen, hab mein Pferd noch nie so viel und überall schlafen sehen :lol:

  • ANZEIGE
  • Ich kenne leider auch nur Fälle, bei denen ein einzelnes Pferd mit einem oder mehreren Eseln nicht gut klarkam, und wo das erst klappte, als noch ein Pferdekumpel dazu kam. Beistellpferd/Einsteller ist keine Option bei Dir? Vielleicht mal im Bekanntenkreis und bei Schmied/Tierarzt herumfragen, ob jemand in der Umgebung einen schönen Offenstallplatz für seinen Pferderentner sucht?

  • Ich kenne leider auch nur Fälle, bei denen ein einzelnes Pferd mit einem oder mehreren Eseln nicht gut klarkam, und wo das erst klappte, als noch ein Pferdekumpel dazu kam. Beistellpferd/Einsteller ist keine Option bei Dir? Vielleicht mal im Bekanntenkreis und bei Schmied/Tierarzt herumfragen, ob jemand in der Umgebung einen schönen Offenstallplatz für seinen Pferderentner sucht?

    Danke dir! Ich hab schon rumgefragt und auch schon inseriert. Leider hab ich niemanden gefunden. Außerdem steht sie auch nicht bei mir, sondern bei einer Bekannten, die hätte aber nichts dagegen gehabt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Falls es jemanden interessiert, meine Süße stand ca. 3 Monate allein mit den Eseln und hat sich ganz gut damit arrangiert. Sie hat normal gefressen und geschlafen, auch im Liegen und wirkte relativ normal. So richtig gefallen hat es mir trotzdem nicht, es hat sich nur leider nichts anderes gefunden.

    Durch einen Zufall hat die SB dann ein altes Pferd von sich zurück bekommen nur wenig jünger als meine Stute und die passen wie Arsch auf Eimer und sind seit dem ersten Tag unzertrennlich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!