Wie dem Hund beibringen, nicht in den eigenen garten zu pullern und zu...

  • ANZEIGE

    Ahoi,


    wir werden demnächst für längere Zeit zu Besuch bei Freunden sein, die einen Garten haben.


    Wie bringe ich es von Anfang an dem Hund am besten bei, nicht in "seinen" Garten zu pullern und... ihr wisst schon.


    Meiner Stadttöle ist sowas wie Garten gänzlich unbekannt. Ich, und meine Freunde bestimmt auch, will nicht das morgens die Tür aufgeht, Hund läuft raus und macht das, was er machen muss ins schöne Grün.

  • Hund nicht unbeobachtet in den Garten lassen.

    Hebt er doch mal das Bein oder will einen Haufen setzen sofort abbrechen. Und dann vom Grundstück führen damit er sich außerhalb erleichtern kann

  • Ich würde vor allem in der Früh drauf achten, dass du eher zeitig aufstehst und mit dem Hund dann direkt zum Lösen außerhalb des Grundstücks gehst.

    Nicht unbeobachtet im Garten lassen, du kannst gerade am Anfang auch eine Leine dranlassen, damit er nicht auf eigene im Garten rumstromert und pieselt.


    Übrigens, mein Chihuahua Rex war und ist auch absoluter Wohnungshund und alle Gärten, in denen wir je waren, wurden von ihm auch nicht als Löseplatz genutzt. (Garten meiner Uroma - da waren wir von Anfang an ca 1x/Monat, eine Zeitlang mal eigener Garten nachdem wir Rex aber schon mehrere Jahre lang hatten, Garten im Wochenendhaus der Familie, wo wir aber nur wenige Male pro Jahr sind).

  • ANZEIGE
  • will nicht das morgens die Tür aufgeht, Hund läuft raus und macht das, was er machen muss ins schöne Grün.

    Dann wäre es nur fair, dafür zu sorgen, dass der Hund sich vorher ausreichend lösen kann - d.h. du gehst eben nach dem Aufstehen gleich mit dem Hund spazieren und lässt ihn danach erst im Garten laufen.

  • Kleines Feeback...


    Es war doch unkomplizierter als erwartet. Direkt am ersten Tag hat die Dicke mal auf den Rasen gepullert, was ich zum Glück mitbekommen habe und mit einem bestimmten "Nein!" kommentiert habe. Einen :pile_of_poo: hat sie auch mal rausgehauen, habe ich aber erst Tage spätergefunden. Das war's. Selbst an Stellen, wo Katzen nachts ihre Duftmarken hinterlassen haben wird nicht drüber gepullert.

    Unsere Morgenroutine habe ich beibehalten, also erstmal zwei Kaffee bevor ich handlungsfähig bin. Einziger Unterschied zur Wohnung, offene Terasse.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!