Lefzenekzem

  • ANZEIGE

    Hallo, liebes Forum!


    Ich schreibe, weil ich gerade total durch den Wind bin.


    Als ich Pina heute Nachmittag gebürstet habe, fiel mir auf, dass das Fell an ihrer Schnauze auf der einen Seite verklebt war. Da sie recht langes Fell hat, in dem auch mal Nassfutter hängen bleibt, habe ich mir zunächst nichts dabei gedacht und wollte das Fell wegschneiden. Dabei sah ich, dass mit der Lefze etwas nicht stimmte. Pina wollte auch nicht, dass ich dran gehe.

    Ich habe dann direkt beim Tierarzt angerufen und konnte noch vorbei fahren.


    Pina ist beim Tierarzt immer panisch. Sie wollte nur weg und hat gejammert. Die Ärztin schaute sich die Schnauze an und sagte, Pina habe ein Lefzenekzem. Rechts besonders, aber auch links. Da Pina völlig hysterisch war, wurde sie sediert. Dann hat die Ärztin mit viel Geduld die Schnauze mit einem speziellen Mittel angefeuchtet, das Fell ganz kurz geschnitten und dann hat sie mit einer Salbe die Lefzen eingerieben und alle Krusten entfernt. Pina hat die ganze Zeit gejammert und hat Pipi verloren. Dann bekam sie Schmerzmittel und Antibiotika gespritzt. Die Salbe haben wir mitbekommen und auch 10 Antibiotikatabletten. Am Dienstag müssen wir wieder hin.


    Ich bin total erledigt. Pina tut mir so leid! Die Ärztin sagte, das Ekzem sei sehr schmerzhaft. Ich habe es vor heute gar nicht bemerkt. Pina war genau wie immer. Appetit hatte sie auch. Sie bekommt allerdings zur Zeit jeden Tag Rimadyl für ihren Rücken. Vielleicht hatte sie deswegen nicht so schlimme Schmerzen. crying-dog-face

    Ich mache mir solche Vorwürfe und habe auch Angst, dass wir das Ekzem nicht in den Griff bekommen. weary-dog-face

    Hat jemand Erfahrung mit Lefzenekzemen und vielleicht ein paar Tipps!?


    Lieben Dank und sorry für den langen Text!

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Hallo, Tina,

    also erstmal mach Dir bitte keine Vorwürfe, daß Du das nicht früher bemerkt hast. Unsere Hunde sind Weltmeister im Verschleiern von Schmerzen, und das Rimadyl hat da sicher den Schmerz deutlich gemildert. Als Du bemerkt hast, daß da etwas nicht stimmt, bist Du sofort losgefahren - also alles richtig gemacht!

    Zum Lefzenekzem: es kann sein, daß es immer wieder auftritt. Es gibt eine Studie von 2016 mit 110 Hunden, die bei 2/3 der Hunde eine Allergie als Ursache gefunden hat. Dann müßte man diesbezüglich Ursachenforschung betreiben, sonst tritt es natürlich immer wieder auf.

    Es gibt auch Hunde, die rassebedingt eine Falte an der Unterlippe haben - hier kann eine chirurgische Straffung der Lefze helfen, damit ist das Problem behoben.

    Selber kannst Du nur darauf achten, das Fell in dem betroffenen Bereich immer sehr kurz zu halten und Futterreste nach dem Fressen sofort zu entfernen, evtl. den Bereich nach jedem Fressen desinfizieren (das Ekzem wird durch Bakterien verursacht).

    Am besten besprichst du das mit Deiner Tierärztin.


    LG,gute Besserung

    Gisela

  • Hat dein Hund bekannte Allergien? Meiner bekommt solche Ekzeme gerne vom falschen Futter. Wenn ich das Allergen dann entferne, heilt es recht schnell wieder ab.

    Eddy, Parson Russell Terrier *13.5.09

  • ANZEIGE
  • Bei Hunden mit langem Fell kann man das schon mal leichter übersehen, man schaut ja in der Regel nicht jeden Tag alles am Hund an.

    Wenn Bonnies Mundwinkel krustig werden, dann weiß ich, daß sie irgendwas am Futter nicht verträgt.


    Chilly hat unterhalb der Lefzen eine Falte, wo sich sein Sabber sammelt, da halte ich die Haare ganz kurz und reinige das gelegentlich mit Wasserstoffperoxidlösung stark verdünnt, weil er sonst auch ein Ekzem bekommen würde.


    Gute Besserung :)

    Kleine Lady blonder Prinz


    "Der Hundezucht wohnt ein immerwährender Widerspruch inne: Während die Tierheime mit Hunden überfüllt sind, wird immer weiter produziert, eine Produktion auf Überschuß" (Reportage: Modehunde)

  • Hallo!

    Vielen Dank für die lieben Antworten. Eurer Zuspruch ist tröstlich. Dennoch fühle ich mich mies, weil ich es nicht bemerkt habe...


    Pinas Nacht war ruhig. Gleich bekommt sie das Antibiotikum und die Salbe zum ersten Mal von uns...


    Die Idee, dass es vom Futter kommen kann, macht mich hellhörig. Pina hatte in jungen Jahren mit Allergien zu kämpfen. Wir haben damals Ausschlussdiät gemacht und sind am Ende bei Lamm als Proteinquelle geblieben. Jahre lang ohne Probleme.


    Vor einiger Zeit wollte mein Mann Pina etwas Gutes tun und brachte ihr zur Abwechslung mal Pferd mit. Sie hat es geliebt. Die Verdauung war super, sodass sie es dann öfter mal bekam. Vielleicht war das der Knackpunkt. Ein Ekzem hatte sie vorher nämlich noch nie.


    Ich lasse ab heute das Pferd wieder weg und hoffe, dass das die Heilung zusätzlich unterstützt. :gut:


    Ich werde wieder berichten.


    Danke an alle!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich will ja nichts sagen, aber Pferd macht hier exakt dieses Problembild :pfeif:xD

    Aber ja, denke das ist dann ein guter Ansatz es erstmal weg zu lassen, wenn sie „vorbelastet“ ist und es mit Lamm gut ging.

    Eddy, Parson Russell Terrier *13.5.09

  • Hier war Hühnchen der Verursacher, das sorgte im Alter (ich glaub er war 10/11 Jahre alt) für Probleme, auch mit den Ohren zusätzlich. Vorher keine Allergie bekannt gewesen. Zur Allergie kamen noch die tiefen Falten hinzu.

    Ich hab mit kolloidalem Silber gute Erfolge gehabt, mehrfach täglich aufgespüht, ausgewischt, getrocknet.

    Bei einer Bekannten mit Beagle wurden dem Hund letztlich die Lefzen gestrafft. Die Hündin hatte mehrere Bakterienstämme in den Falten, teils resistente, monatelange Waschungen, Entfernung von Spielzeug, keine Kausachen. Zu viel Protein stand auch im Verdacht, der Auslöser zu sein.

    Liebe Grüße

    Sabine mit Lupo im Herzen (15.03.2004 - 26.12.2019)

  • Huhu! :winken:


    Beaglebine

    Vielen Dank für den Hinweis auf das Kauzeug. Das lassen wir dann vorsichtshalber auch mal weg.


    Wir waren eben als Notfall beim Hundefrisör. Pinas Schnauzenhaare sind jetzt ganz kurz. Irgendwie sieht sie dadurch aus wie ein Pudelchen, finde ich.


    Jetzt schläft sie...


    Liebe Grüße

  • Ich würde das Fell ab jetzt an der Schnauze immer kurz halten, dann sollte das bzgl. Entstehung eines Ekzemes besser sein, da mehr Luft an die Haut kommt.

    Kann auch sein, dass das Ekzem gar nicht von einem bestimmten Kauartikel kommt, sondern von der Tatsache, dass der Hund sehr lange an einem Kauteil (und vllt. immer auf derselben Lefzenseite) herumkaut und sich damit schmierig "besabbert".

    Grüße aus Niederbayern von mir und Dackelmädchen Sina.

    Im Herzen:

    DSH Dorli, Eyka, Falko und Una

    Dackel Benny und Tamy

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!