Riss/Schnitt im Ballen

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    Samstag Abend auf der letzten kurzen Löserunde konnte Yoshi draußen kaum laufen. Da er insgesamt wie auf rohen Eiern lief, war es schwierig den Ort des Geschehens genau zu lokalisieren. Hatte aber den Eindruck, dass er hinten rechts Schmerzen hätte. Am Tage hatten wir noch 2 schöne 2-Stunden-Spaziergänge gemacht. Da war noch alles schick. In der Wohnung lief er dann wieder unauffällig und ich konnte auch nichts an seinen Pfötchen finden. Da bei uns auch sehr viel gestreut ist, habe ich es darauf geschoben.


    Für Sonntag hatte ich dann eigentlich eine schöne Wanderung im Wald geplant. Daraus wurde dann leider nichts, weil er draußen noch immer kaum laufen mochte. Im Tageslicht habe ich dann doch noch die Ursache gefunden...



    In zwei Socken eingepackt konnten wir dann bei dem herrlichen Wetter immerhin einen Spaziergang im Feld mit seiner Freundin machen, wo er - bis auf die letzten 800 Meter - auch unauffällig lief. Bei uns ist aber leider so viel gestreut (mit Split) und überall der gefrorene Schneematsch. Da hat er - auch mit Socken - arge Probleme. Nun will ich in meiner Mittagspause mal zum Zoogeschäft und schauen, ob ich Pfotenschuhe in seiner Größe bekomme.


    Nun zu meiner Frage... Würdet ihr den Schnitt/Riss mit irgendwas behandeln? Ich habe da immer etwas Befürchtung, dass ich damit die Pfötchen weicher und damit empfindlicher mache. Also habe ich jetzt nach den Spaziergängen nur mit Octenisept desinfiziert.

  • So vom optischen Eindruck würde ich sagen es ist geschlossen und klafft nicht. Ich würde eventuell die Pfoten mit Ballistol Öl oder einer fettigen Creme bisschen pflegen, damit die Wundränder nicht spröde werden, aber sonst würde ich da nicht viel dran machen.

  • So vom optischen Eindruck würde ich sagen es ist geschlossen und klafft nicht. Ich würde eventuell die Pfoten mit Ballistol Öl oder einer fettigen Creme bisschen pflegen, damit die Wundränder nicht spröde werden, aber sonst würde ich da nicht viel dran machen.

    Minimal klafft es, wenn Druck auf den Ballen kommt. Aber es ist definitiv keine tiefe Verletzung.

  • ANZEIGE
  • Wenn der Riss tiefer reingeht, dann ist es wichtig immer wieder zu desinfizieren. Das ist ein typischer Infektionsherd für Tetanus (was von Tierärzten dann nicht erkannt wird, weil Hunde das angeblich nicht bekommen).


    Zum Schutz bei solchen Verletzungen würde ich etwas nehmen, wo auf keinen Fall Erde durchkommen kann, denn dort sind die Erreger für Tetanus.


    Ich habe bei meiner Hündin die Pfote mit einem Luftballon geschützt bis wieder genug "Material" auf dem Ballen war.


    [Externes Medium: https://youtu.be/F69n0at_Ozg]
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ist so ein Luftballon oben nicht viel zu eng? Oder wird der Ring abgeschnitten?


    Leider bietet so ein Luftballon aber keine Entlastung von unten. Deswegen würde ich ihm gerne Schuhe anziehen, damit er nicht jedes Steinchen (schmerzhaft) merkt. Desinfizieren tu ich eh nach jedem Spaziergang, damit sich keine Infektion drauf setzt.

  • Ist so ein Luftballon oben nicht viel zu eng? Oder wird der Ring abgeschnitten?

    Ja, musste abschneiden. Ich habe die vorher auch aufgepustet, damit sie sich etwas weiten. Achja, und die größten Ballons nehmen, die Du finden kannst. Das sind die extragroßen.


    Und spannenderweise tut es den Hunden damit tatsächlich weniger weh. Meine Hündin konnte damit sogar an den Schafen arbeiten. Ohne Luftballon sagte sie immer "Autsch".

  • Habe heute Mittag Pfotenschuhe gekauft und Yoshi kommt relativ gut damit klar. Wenn er abgelenkt ist, läuft er total normal, ansonsten auch mal etwas paddelig xD


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!