Bandwurmbefall & Blut im Stuhl

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,

    bevor wieder gemeckert wird das ich ein neues Thema aufmache. Hatte eins zu dem Thema gefunden allerdings ist es veraltet und seid einem Jahr hat dort niemand mehr geantwortet drauf, deswegen nun mein Problemfall hier:


    Unser Cane Corso Junghund Thor, der 20 Wochen alt ist, hat seid gestern (13.12.2020) Mittag helles Blut im Stuhlgang. Wir waren bei einer Tierärztlichen Notfallklinik und haben ihn untersuchen lassen. Er hat kein Fieber, ist aktiv und frisst auch normal. Er hat auch gestern seine letzte Wurmkur bekommen. Naja nun haben wir Enteropro Kaspel bekommen und Kautabletten gegen Durchfall die wir verfüttern sollen. Gott sei Dank alles auf pflanzlicher Basis.


    Der Kot ist über Nacht besser geworden und heute morgen war auch alles fester als gestern. Allerdings musste er nach einer Stunde direkt wieder raus... hatte es eilig und siehe da... ganz wenig Durchfall mit Blut und einem Bandwurm.


    Wir also zu unserer Tierärztin gefahren... sie ihn gecheckt... wieder kein Fieber, ist aktiv und frisst. Spannt seinen Bauch nicht an wenn man ihn dort abtastet. Sie uns nun Tablette gegen die Bandwürmer mitgegeben und die sollen wir ihm am Mittwoch geben, weil jetzt der Anstand von der anderen Kur zu klein wäre.


    Wir zuhause angekommen, ich wollte nur schnell eine Pipi Kaka Runde mit ihm drehen. Er hatte normal Kot, allerdings auch mit ein bisschen Blut versetzt. Kurz vor der Haustür hat er sich nochmal hingehockt und es klammen zwei Tropfen Durchfall raus mit Blut versetzt. Ich wieder beim Tierarzt angerufen voller Panik und es ihm erzählt, er meinte zu mir das es wie gesagt wohl an einer kleinen Verletzung liegt oder weil etwas gereizt ist. Das es nicht durchgängig der Fall ist, solle ich ihm wie besprochen Schonkost geben und die verschriebenen Tabletten vom Notfall Tierarzt. Der Tierarzt meinte auch zu mir solange das Blut nicht dunkel und teerig wird, müssen ich mir nicht allzu sehr Gedanken machen.


    Ich möchte hier keine Tipps... sondern einfach nur mein Leid teilen, wie sehr mein kleiner Zwerg mit leid tut. Hattet ihr sowas auch schon mal? Wie lange hat es gedauert bis es weg war?

  • Kiro hatte 2x einen Bandwurm.


    1x bekamen wir den Wurm mit der Wurmkur weg.


    1x bekam er eine Spritze, mit der der Bandwurm totgespritzt wurde, weil die Wurmkur nicht ausreichte.


    Das etwas Blut im Kot war, war bei Kiro auch.

    Manchmal bist du in unseren Träumen

    oft in unseren Gedanken

    und immer in unserem Herzen



    Chihuahua-Bub Kiro

    14.03.2003 - 07.09.2018

  • Du glaubst gar nicht, wie beruhigend solchen Nachrichten sind. Es ist doof & ich wünsche keinem Tier sowas. Aber man macht sich dann ja schon seine Gedanken und Sorgen. Danke das du was dazu geschrieben hast ☺️

  • ANZEIGE
  • einen Bandwurm noch nicht, dafür hatte mein Rüde damals oft Giardien und immer sehr hartnäckig. Das erste mal war er kurz davor stationär aufgenommen zu werden, sein Geschrei am tropf hat mir fast das Herz gebrochen crying-dog-face seither hat er super angst vorm Tierarzt, er pinkelt sich schon ein wenn er nur jemanden im Kittel sieht :( aber dafür hat es ihm immer auch geholfen dog-face-with-floating-hearts-around-headface

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • einen Bandwurm noch nicht, dafür hatte mein Rüde damals oft Giardien und immer sehr hartnäckig. Das erste mal war er kurz davor stationär aufgenommen zu werden, sein Geschrei am tropf hat mir fast das Herz gebrochen crying-dog-face seither hat er super angst vorm Tierarzt, er pinkelt sich schon ein wenn er nur jemanden im Kittel sieht :( aber dafür hat es ihm immer auch geholfen dog-face-with-floating-hearts-around-headface

    Oh nein ? oh Gott das klingt ja fürchterlich! Würmer, Parasiten und Co sind manchmal fürchterlich hartnäckig. Mein kleiner Frechdachs ist schon frech und will toben und spielen. Und die Schonkost ist für ihn eher ein fünf Sterne Menü. Ich hoffe sehr das es so bleibt ???❤️

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!