Lipom Entfernung - Droht Gefahr, dass etwas Bösartiges nachwächst?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    ich eröffne das Thema jetzt mal, weil es mir keine Ruhe lässt. Der Hund meiner Eltern und mein Sitterhund Lucky wird am Freitag operiert. Er hat einen schlechten Zahn, der entfernt werden muss. Im Zuge der OP möchte der Tierarzt gern ein Lipom entfernen, das er auf der Brust hat und das in letzter Zeit gewachsen ist. Er hat das Lipom bestimmt schon seit 6 Jahren, nur war es lang kleiner. Es stört ihn aber nicht. Es wird nur entfernt, um - sollte es noch größer werden - noch eine Narkose zu vermeiden. Denn Lucky entwickelt langsam leichte Atemprobleme aufgrund seiner verkürzten Schnauze (die ihn 10 Jahre lang gar nicht gestört hat).

    Jetzt habe ich gehört, dass wenn man gutartige Lipome entfernt ja eine Art Loch entsteht, in das oft etwas Bösartiges nachwächst. Da die Aussage von einer kam, die Tierphysiotherapie "studiert", weiß ich nicht, inwiefern dies zutrifft und mich würde eure Meinung dazu interessieren.

  • Jetzt habe ich gehört, dass wenn man gutartige Lipome entfernt ja eine Art Loch entsteht, in das oft etwas Bösartiges nachwächst.

    Das ist totaler Quatsch!

    Auch gutartige Tumore können plötzlich wachsen und dann durch ihre Größe Probleme verursachen. Deswegen ist die Idee, die sowieso notwendige Narkose gleich zur Entfernung des Lipoms zu nutzen, sehr gut.

    Die entstehende Wunde wird schichtweise verschlossen und heilt dann zu, d.h. der Defekt (das "Loch") schließt sich.

    Aber wenn es Dich beruhigt, kannst Du das ja nochmal mit dem TA besprechen.


    LG,Gisela

  • ANZEIGE
  • Lipome sind Fettgeschwulste. Wo eins ist sind meißt ich mehr und ja die können nachwachsen, sind aber niemals bösartig. Ja die können größer werden.


    Es gibt Liposarkome, die sind bösartig und wachsen und schrumpfen sehr schnell und spontan.

    Der Charakter aller Pinscher ist vorzüglich: mutig, sehr wachsam, äußerst lebendig; verbunden mit absoluter Unbestechlichkeit u. großer Liebenswürdigkeit.Er ist unermüdlich u. von größter Behendigkeit.Sein Charakter ist bewundernswert.-Strebl
    Rufus-Zwergpinsch. *22.07.'09 Mio-Dt. Pinscher *13.06.'15
    Pinschlinge

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nee, wer hat ihr das denn erzählt?

    Eine Bekannte, auf deren Worte ich sonst nicht so viel gebe, die mich hier aber echt beunruhigt hat.


    Aber eure Worte beruhigen mich gerade sehr. Dann kann ich mich ganz aufs Däumchen drücken konzentrieren, dass der Opi alles gut übersteht.

  • Ein Lipom (ein echtes Lipom) ist gutartig und ist ein Fettgeschwulst.

    Da wächst nichts "Böses" nach. In seltenen Fällen kann an der gleichen Stelle wieder ein Lipom entstehen. Das dann aber wieder "gutartig" ist.


    Auch gutartige Tumore können aber Probleme machen, wenn sie z.B. an sehr ungünstigen Stellen wachsen oder man so lange wartet, bis sie gigantisch sind und ein Wundverschluss nach OP de facto nicht mehr möglich ist.


    Problem kann auch sein, wenn ein Tierarzt per Blickdiagnose einen Knubbel in der Haut als "harmloses Lipom" klassifiziert und dann später feststellt, ups, war doch kein Lipom.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!