Gassi-Gesetz in Planung

  • ANZEIGE

    Hallo,


    in Planung ist ein Gassi-Gesetz, das Hundehalter verpflichtet, mindestens eine Stunde täglich mit dem Tier gassi zu gehen.


    Ist das jetzt realistisch? Ich selbst bin zwei bis drei Stunden täglich mit den Hunden raus, davon zwei bis drei Stunden Leinen los. Wenn wir mal einen Tag auslassen, komme ich dann ins Gefängnis?


    Was haltet Ihr davon?


    :computer:

    Es gibt Hunde, die sich ihr Herrchen selbst aussuchen und wenn man das Glück hat, zu den Auserwählten zu gehören, hat man einen Freund fürs Leben, und zwar vom ersten Augenblick an.

  • ANZEIGE
  • das Hundehalter verpflichtet

    "das Hundehalter, die ihre Hunde in Zwinger- oder Anbindehaltung halten, verpflichtet..."

    mit dem Tier gassi zu gehen

    "dem Tier Auslauf zu gewährleisten"



    Niemand spricht von dem Otto-normal-Hundehalter.

    Niemand spricht von Spaziergängen.

    Es geht nur darum, dass Hunde die im Zwinger oder in Anbindehaltung gehalten werden 2x tgl. für eine Stunde sich die Beine vertreten dürfen. Und sei es nur, dass sie auf dem Grundstück frei laufen dürfen.


    Ja, finde ich völlig realistisch.

    Schwer zu kontrollieren, aber definitiv für fast jeden Halter realisierbar.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Neue Verordnung


    Hier wird bereits über die neue Verordnung diskutiert

    kann ich als "Nicht-Premium-Mitglied" nicht lesen.

    Du kannst dich auch als Nicht Premium für die Benutzergruppe Dies und Das freischalten lassen

  • In einem Land, wo Küken geschreddert werden, Massentierhaltung geduldet wird und Katzen sich ungehindert vermehren können, weil es keine Kastrationspflicht für Freigänger gibt, von den unsäglichen Tiertransporten ganz zu schweigen, sollte es wohl andere Probleme geben, als ein Gesetz darüber, Hunden täglich 2 Stunden Freilauf zu gewähren. Schon das Wort Freilauf ist der Hohn, weil in den meisten Städten Leinenpflicht herrscht. Und wer will das kontrollieren? Die kriegen doch nicht mal die Auswertung der Corona-tests auf die Reihe!

    Das Dreierrudel Bondi. Teddy und Louis - und Ali, Gusti und mein Sternchen Seppi im RBL

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!