Chinchillasand entsorgen

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben :winken:


    Nachdem ich heute bei meinem Zwerghamster mal wieder ausgemistet und aufgeräumt habe, habe ich mich gefragt wo man eigentlich den Sand entsorgt/entsorgen kann. Bisher landete er einfach immer im Müll. Das Streu kommt aber zum Kompost.

    Kann der Sand auch da rein?

    Oder lässt er sich vielleicht noch weiter verwenden? Anderer Sand kann man ja im Garten verteilen, der tut dem Boden gut. Wäre das mit dem Chinchillasand auch möglich?


    Wie handhabt ihr das?

  • Was hast du denn für Sand?


    Den normalen Chinchilla Sand oder Attapulgit/Sepiolith Sand > also so spezieller Klumpsand?


    Wenn's der normale ist, kannst du den auch einfach waschen und trocknen und wieder genutzen. Ist zwar etwas aufwändig, aber geht gut. Ich hau den Sand durch ein Sieb, waschen, trocknen fertig.


    Ich habe allerdings auch 50kg Sand im Gehege. Kleinstmengen kommen hier auch in den Müll. Kannst auch Sukkulentenerde draus machen, dafür ist er aber doch recht fein, das würde nur einen geringen Anteil ausmachen im Mischungsverhältnis.


    Klar kann man den im Garten verteilen, ABER mir ist nicht bekannt, das irgendeine Form von Sand, den Boden aufwertet. Nährstoffmäßig bringt das nix, ist ja einfach feiner Stein, also wenn dann wertet es eher ab. Für Belüftung oder das Wasser besser abfließt ist der auch nix, zu fein und pappt. Da nimmt man eher Mittelsand/Grobsand/Kies, aber mit Staunässe haben wir es in den Gärten ja eher weniger zu tun.

  • ANZEIGE
  • SanSu Es ist Quarzsand. Durchgesiebt habe ich ihn bisher immer, da ich nicht so viel Sand drin habe wie du, tausche ich einen Teil immer aus und heute eben etwas mehr davon.


    Ich stelle mir gerade 50kg Sand in dem Gehege vor... was für Nager hast du denn und wie gross ist das Gehege? Bei mir werden es so 20kg sein, die drin sind.

  • Ah Ok, leider fallen mir sonst auch keine sinnvollen Sachen dafür ein.:denker: Ist immer schwierig.


    50kg sind gar nicht so viel, die Dichte ist ja enorm.


    Ist ein Roborowski Zwerghamster, die haben ja gerne mehr Sand als die anderen Zwerge. Die eine Rennbahn ist flach mit Sand eingestreut (180x20cm), da machts die Fläche, dann ein größeres Sandbad 70x40cm (vorne schmaler hinten breiter) und mehrere kleinere Sandbäder (Schalen und Bonbongläser) im Gehege verteilt, wobei die nicht ins Gewicht fallen. Das große Sandbad geht aber nicht bis unten, keine Ahnung wieviel Sand ich dann da rein kippen müsste, damit das 25cm hoch gefüllt ist. :ugly: Da sind 40kg drin versenkt.


    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Holla die Waldfee, das sieht ja mega toll aus! Nuri scheint auch zu buddeln oder? Macht mein Dschungare ja gar nicht :no: Bei den Rennmäusen sah das immer so toll aus und sie hatten richtig Spass dabei. Aber hier wird nur zum Häuschen gebuddelt und der Sandbadkürbis mit Toilettenpapier zum zweiten Schlafplatz gemacht...


    Kennt das jemand?


    Henry ist dafür gar nicht scheu und sagt mir jeden Abend Hallo :herzen1:

    d2613a54e17ed660e3.jpg


    b4fee68.jpg



    Und auch gestern beim Reinigen :herzen1:

    9b16ee56d44386690cb75c.jpg

  • Ich kipp den bei uns einfach in die Wiese.

    Ist ja nicht so die große Masse,. Der Regen wäscht ihn ein und gut.

    Ah dann doch?

    Ich habe hier ja eh schon eine menge Sand in den Boden eingearbeitet, weil da ständig Staunässe war. Beim Chinchillasand war ich mir aber unsicher, da er ja doch sehr fein ist.

    Aber dann landet der im Garten :nicken:

  • Ich weiß ja nicht, wie viel Sand du da entsorgen willst. xD

    Hier landet pro Woche eine halbe Auflaufform voll draußen. Ich glaub jetzt nicht, dass mein Boden irgendwie davon profitiert, aber es schadet ihm auch nicht.

  • Ich weiß ja nicht, wie viel Sand du da entsorgen willst. xD

    Hier landet pro Woche eine halbe Auflaufform voll draußen. Ich glaub jetzt nicht, dass mein Boden irgendwie davon profitiert, aber es schadet ihm auch nicht.

    Relativ wenig xD Dann kipp ichs einfach mal aus und lass mich überraschen :lol:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!