Umgang mit sehr problematischen Hundehaltern und gekonntes Eskalieren.

  • Ja, in der Tat war da ein "Missverständnis"

    Aber auch ein "Missverhältnis"


    eher so eine "emotional rational Divergenz"


    Für mich hat der TE zwar nach dieser Art von "Eskalation" gefragt

    Sich aber eher nach der anderen möglichen Definition verhalten

    So das es mangels rechtzeitiger Deeskalation unweigerlich zur Eskalation führte


    Im Prinzip ein prima Ablauf wenn man ein gutes Fallbeispiel für

    "Persönlichkeitsimmanete Störfaktoren im sozialen Kontext unter Berücksichtigung

    Mangelnder regulationsmechanismen im endogenen und exogenen spezifischen System " braucht. :roll::party: .... Wer mir das jetzt erklärt bekommt ein großes Eis.... ;)

  • Der TE liest wahrscheinlich gar nicht mehr mit. Ich kann es verstehen. Mir wäre das hier auch zu blöd. Spätestens nach dem Sexismusvorwurf wäre ich an seiner Stelle auch ausgestiegen.

    Noch einmal....


    Das ist Sexismus ist eine Benennung eines punktuellen einzelnen Sachverhaltes


    Du bist ein sexist oder auch du bist sexistisch

    Sind ganz andere Personenbezogene Aussagen


    Und jemand zu unterstellen er habe jemand Sexismus vorgeworfen.... Nuja... :???:


    Leute, ist einfach so ähnlich wie bei "Rassismus"

  • Völlig egal, wie es formuliert wurde, der TE hat ein Problem mit anderen Hunden, die bellen. Ob hinterm Zaun oder davor, das kann man in seinem anderen Thread nachlesen.

    In dem Zusammenhang stelle ich mir eine abgelegene Ecke eines Dorfes vor, wo ein dicker alter Labbi schon mal vor dem Tor sitzt und blöd vor sich hinbellt.


    Wenn der nämlich echt angriffslustig wäre, wäre der TE mit seinem Hund bei der Begegnung aus dem Eingangspost nicht einfach so weggekommen.


    Und Zähne sieht man nunmal beim Bellen.

    Das ist mein Bild zu der Situation. :-)

  • ja liegt es auch, wurde vom Threadersteller ja sogar selber schon erklärt, nachdem anfangs einer nachfragte
    Aber nach Dogforummanier wird das seit 10 Seiten -mit Absicht- überlesen um sich als Mob über das Wort auf zu regen und mittlerweile sogar lustig zu machen

    :ka:

    Ein User hat gefragt, 2 andere haben antworten "geteilt"


    Und der TE irgendwann was von Eskalationsleiter und Hund erklärt :???::ka:

  • Es wurde sehr früh und mehrfach auf das Ordnungsamt hingewiesen


    Und genau die Gleichheit bzw Ungleichheit im Gebrauch von Sprache

    Beinhaltet immer auch unterschiedliche Qualitäten

    Von Macht und Machtstrukturen etc. Auch halt den Aspekt

    Gewalt durch Sprache


    Eigentlich belegt der Thread das doch ganz gut


    Und da es mir einfach um etwas mehr geht bleibe

    Ich auch so "zeckig"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • ja liegt es auch, wurde vom Threadersteller ja sogar selber schon erklärt, nachdem anfangs einer nachfragte
    Aber nach Dogforummanier wird das seit 10 Seiten -mit Absicht- überlesen um sich als Mob über das Wort auf zu regen und mittlerweile sogar lustig zu machen

    :ka:

    Ein User hat gefragt, 2 andere haben antworten "geteilt"


    Und der TE irgendwann was von Eskalationsleiter und Hund erklärt :???::ka:

    Mrs.Midnight


    Beiträge 42,43,44 und 51....


    Glaube ich...

  • ja und auf Seite 2 Beitrag 15 erklärt er doch was bzw. wie er das erwähnte "eskalieren" meint.

    "Ich meine damit das professionelle Eskalieren. Wenn es Probleme gibt, den Vorgesetzten einschalten und eine Lösung suchen."


    Ein oder zwei Beiträge davor schrieb er auch bereits das dass einschalten des Ordnungsamts die erste Eskalationsstufe sei.

    ---
    ja es mag "businesssprech" sein, aber er hat es ja direkt auf Nachfrage erklärt

  • Danke, stimmt... Auf der sachebene ist das so richtig


    Dennoch ist da eine immense Divergenz

    Die emotionale Ebene steht im absoluten Widerspruch

    Und war im threadverlauf ein genügend dem TE zuzuschreibender Faktor

    Der zu einer ganz anderen Art der Eskalation führte


    Sein "Verhalten" war vermutlich insgesamt nicht "stimmig" genug

    Um auf der sachebene bleiben zu können

    Und hat dann womöglich diese im Prinzip "eliminiert"? :???:


    Siehe zb Beitrag 19?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!