Beiträge von Undhund

    Vielleicht hat sie versucht für die leithündin einen "perfekten Wurf "zu gestalten


    Dazu braucht man 7 Welpen, aber bitte in jeder nötigen Position einen

    Keinen fehl- oder doppel Besatz


    "Die eine Hündin hat 9 Welpen geworfen, die andere 4, mit dieser Begründung hat die Person, bei der die Hunde leben, der Mutter mit dem großen Wurf 3 Welpen weggenommen und sie zur anderen Hündin gelegt."


    Ich denke wer daran glaubt ist zu jedem Unfug fähig

    Die Ansage "fußläufig erreichbar" ist ja recht flexibel interpretierbar... Mit gutem Schuhwerk ist ja prinzipiell alles diesseits der Ozeane fußläufig erreichbar.

    Was bedeutet das also konkret?

    Man braucht weniger als 20 Minuten zu fuß?

    Oder es sind weniger als 3 km?

    Weiß das jemand?

    Bei der Planung von nahversorgungsgeschäften

    Etwa im radius von 500 Metern luftlinie


    Eigentlich alles was etwa 600 bis 800 m entfernt ist

    Und unter 10 Minuten dauert ,normal 8 Minuten


    Hast du vergessen das man ab einer Meile einen escooter buchen muss :???: ;)

    Stimmt es, dass man das Kinderticket für den Hund weder am Automaten noch online kaufen kann? Wo kauft man es denn dann?

    Das ist verwirrungshumbug durch sparpreise etc

    Oder halt auch technische Probleme


    Kinder sind teilweise "frei " auf bestimmte Kombinationen

    Oder bekommen zusätzlich zum halben Preis weiteren Rabatt


    Hunde bekommen generell nie nicht Rabatt


    Und eigentlich kein Kinderticket sondern eines zum halben Preis ;)



    Man kann ganz normal am Automaten eine 50 % Karte kaufen

    Manchmal tatsächlich mit "hund " gekennzeichnet


    Online weiß ich nicht

    Dennoch ist es gut die Regeln zu kennen ;)


    Wenn man dann Glück hat und der Hund freundlich angelächelt wird

    Während er seelig knochenkauend direkt unter dem Maulkorb Schild

    Vom odeg Schaffner auch noch der freundliche Satz kommt

    " geht ja auch nicht anders und ohne Knochen ist langweilig "


    Dann freut man sich, hofft das es immer so ist und ist gaaaanz lieb zum Schaffner


    Aber darauf verlassen würde ich mich nicht

    Scheinbar kommt das echt auf Hundegröße und Schaffner an. Ich bin schon mehrere Male mit Shih Tzu Bahn gefahren (Nah- und Fernverkehr), bei der erwachsenen Maus hatte ich noch nie eine Tasche oder Box dabei sie saß eig. immer entweder auf meinem Schoß oder auf dem Boden vor mir. Mit der kleinen Maus bin ich bisher nur mit einer Tasche gefahren, die ich oben offen hatte also so, dass ihr Kopf noch rausragte. Wenn die "Masse" im Zug es hergibt lege ich auch gerne meine Jacke auf den Platz neben mir und stelle dir Tasche darauf. Und die offene Tasche hatte ich sonst eig auch immer auf meinem Schoß)


    Bisher hatte ich noch nie Probleme oder wurde angesprochen (außer Schaffner die gefragt haben, ob sie den Hund streicheln dürfen)

    Die "Tasche" muss laut db geschlossen sein und darf auch nicht geöffnet werden

    Und der Hund muss schon vor Einstieg verpackt werden und nicht mehr da raus

    Der Hund darf nicht größer als eine Hauskatze sein

    Dann darf der Hund ohne Fahrkarte fahren


    Mit Ticket darf er "unverpackt " reisen, aber dann durchaus auf Verlangen mit Maulkorb


    Bei ländertickets darf es als zusätzliche Person mit reisen

    Könnte durchaus kostengünstiger sein als

    9 Euro Ticket plus 1/2 Fahrpreis für den Hund

    Kannst du einen alternativen preisnachweis erbringen?

    Ok hab ich das richtig verstanden überall wo Mozart bei Marzipan drauf steht ist geil? :grinning_squinting_face:

    Nö, es gibt auch da billige und eklige. Wenn Mozart, dann am besten von Reber hier in D.


    Generell ist Marzipan dann gut, je mehr Mandelanteil es enthält.

    Schau doch mal, ob es irgendwo bei ich in der Nähe eine Pralinerie gibt, wie z.b. Dengel.

    Stralsunder marzipan, 70% :herzen1:


    Wenn man Dinge aus "dem Osten " nicht pauschal als zu rustikal ablehnt

    So ist es bei uns auch.

    Es wurde zwar etwas komisch geguckt, warum Hunde ins Testament kommen, aber genau das ist unser Wille.

    Ist ja auch gut....aber im Kern ist es leztenendes völlig Egal.
    Ob ihn jetzt ein Erbe zwangsläufig nimmt um das Erbe zu behalten oder er vielleicht an ein älteres Ehepaar vermittelt wird was sich einen Hund wünscht. Wobei er vielleicht bei dem Ehepaar besser aufgehoben wäre.
    Letztenendes wünscht man sich ja nur das es dem Tier gut geht.
    Wenn unser Hund abgegeben wedren müsste....würde ich das sicher stellen....oder Leute aus meinem Umfeld....auch wenn sie nicht in der prädestinierten Lage sind selbst einen zu halten.

    Nicht immer dieses entweder oder


    Wenn der Erbe sicherstellt das der Hund gut versorgt ist, ist doch vieles möglich


    Ein älteres Ehepaar mit Unterstützung aus der erbmasse z.B auch

    Zu der ein Hund eh gehört

    :winken: Notarielles Testament mit Testamentsvollstreckung, die die Vererbung unseres Nachlasses (u. A. anteilig ein Haus, nach dem Ableben der Schwiegermutter das ganze Haus) an die Bedingung knüpft, dass der Empfänger bzw. dessen Erben die Hunde km privaten Umfeld Betreuen. Mit Empfänger und potenziellen Erben abgestimmt.


    Einen Kreis potenzieller Ersatzerben können wir jederzeit aufnehmen. Doch, ich finde, unsere Hunde sind recht gut abgesichert. Ganz unfantastisch. Einfach nur genauer nachgedacht und halt die Ressourcen, dass es sich auch lohnt für den Betreffenden.

    Das Ihr damit eine extreme minderheit darstellt ist Euch aber schon klar...?
    Ich mein..ich find das gut aber wenn das die Vorraussetzung für die Anschaffung eines Hundes wär dürften wahrscheinlich 90 % der Halter Ihre 4 Beiner abgeben^^
    Aber laut Tucker würdet ihr ja dann Euren Erben NÖTIGEN einen Hund zu nehmen den er gar nicht wollte ...ganz furchtbar

    Ja das würde ich mir auch nicht gefallen lassen wenn ich genötigt würde etwas zu erben

    Und schon gar nicht mit mehr Wert als ein Buch oder eine ☕️


    Versuch mal wieder etwas Abstand zu bekommen

    Dann merkst du das es zu deiner Forderung doch eigentlich passt

    Das alle Hunde abgesichert werden sollten


    Und unterscheide wieder etwas mehr

    Woher kommt der Hund, was ist das für ein Hund

    warum muss er untergebracht werden

    Wie einfach ist seine Haltung und Integration

    Wie Zeit und kostenintensiv....