Rasseideen gesucht

  • ANZEIGE

    Ich denke manchmal gern an die Zukunft und frage mich dann "Welche Rasse wird es werden?". Meine Anfangsbedingungen bei der Anschaffung meiner aktuellen Hündin (kleine Stadtwohnung, Job, Anfänger) sind mittlerweile extrem anders geworden, weshalb die Rassefrage viel mehr möglich macht. Damals kam ein Welpe nicht in Frage. Obwohl ich mit Zweithund geliebäugelt hatte, habe ich diesen mittlerweile ausgeschlossen. Meine Hündin wird denke ich nur schwer mit einem Neuling warm und den möglichen Stress möchte ich allen ersparen. Also geht es hier um Zukunftsmusik.


    Was bieten wir, wenn der Hund spruchreif wird:

    • stabile Familie (Paar mit vielleicht Kindern und Katzen - noch offen) im super Alter (30-40)
    • Haus mit Garten in ländlicher Gegend
    • Erfahrung mit sensiblem Dickkopf, der schlecht sozialisiert ist und fremde Menschen/Hunden blöd findet
    • Lust auf Hundesport als Hobby (Agility, Dummy, IPO, Mantrailing... irgendwie bin ich offen für alles (ok Dogdance ist nicht so meins), sofern der Hund auch Bock drauf hat – wenn nicht, auch kein Muss)
    • Bürohund, Chef der Firma mit Mitarbeitern + Kunden, die mal vorbeikommen (flexible 30h Arbeitswoche bei mir, Partner ~40h)

    Was soll der Hund mitbringen:

    • neutral bis freundlich gegenüber Hund und Mensch (keine extreme Neigung zum Bellen -> Bürohund)
    • gut erziehbar, Lust am lernen, aber nicht hypersensibel bis Hibbel
    • keine extreme Sportskanone, wir haben auch gern mal gemütliche Tage
    • Format: 15-30 kg, 40-55 cm - also weder klein noch riesig, am Ende aber nicht soooo ausschlaggebend
    • Optik: Stehohren und längeres Fell! |) Ja, immer diese optischen Vorlieben, die die Wahl so einschränken können.


    Momentan stehen Collie und WSS auf der Lieblingsliste. Eurasier und Spitz waren mal auf der Liste, wurden aber wieder gestrichen, da ich gern ein wenig mehr willtoplease hätte.


    Manchmal lerne ich hier Rassen kennen, von denen ich nie gehört habe. Ich bin offen für alles, auch für seltenere Rassen, auf die man womöglich länger warten muss. Hat noch jemand spannende Vorschläge?

  • Ich kenne nur Spitze die gerne mit ihrem Besitzer arbeiten


    Spitz - Mittel - Groß - Wolf

    Finnischer Lapphund

    Islandhund

    Västgötaspets


    Eurasier haben auch Chow Chow mit drin und die sind eigener.

    Kerstin mit Jölli, Vina, Mady und Solly

  • Da WSS häufig (unsichere) Sensibelchen sind, würde ich den (Kurzhaar)Collie wählen, wobei ich persönlich in Anbetracht der Klimaerwärmung mir selbst keinen so arg befellten Hund wie Eurasier, Collie, Spitz usw. holen würde.

  • ANZEIGE
  • Da WSS häufig (unsichere) Sensibelchen sind, würde ich den (Kurzhaar)Collie wählen, wobei ich persönlich in Anbetracht der Klimaerwärmung mir selbst keinen so arg befellten Hund wie Eurasier, Collie, Spitz usw. holen würde.

    Also mein - gut befellter - Collie in Schwarz liegt auch im Hochsommer noch manchmal in der prallen Sonne. Mich stört das deutlich mehr als ihn. Ich kenne auch wenige die wirklich Probleme haben und die sind meist krank.


    Spitze können, müssen aber nicht, Probleme haben. Ich kenne mehr, die im Sommer immer noch fit sind als anders herum (meinen eigenen mal ausgenommen). Gut Mittagshitze muss nicht sein, aber es gibt doch noch einige mit funktionalem Fell, vor allem Mittel- und Großspitze.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich lese mal mit, weil ich ähnliches im Auge habe :winken:


    Mit dem Fell sehe ich auch keine Probleme. Meine Samojedenmixhündin war ein wahres Plüschmonster und Temperaturen ab 25 Grad waren ihre Betriebstemperatur, die kleine Sonnenanbeterin. Da hatte ihr Labbikumpel 100 x mehr Probleme mit Wärme.

    Liebe Grüße Jana und Wuffel

  • Bei uns ist es leider immer extrem schwül, hier leiden alle Hunde mit dichtem langem Fell. Die meisten werden mittlerweile im Sommer geschoren.

    Trockene Hitze wird anscheinend besser vertragen.

  • Bei uns ist es leider immer extrem schwül, hier leiden alle Hunde mit dichtem langem Fell. Die meisten werden mittlerweile im Sommer geschoren.

    Trockene Hitze wird anscheinend besser vertragen.

    Trockene Hitze wird glaube ich von den meisten Lebewesen besser vertragen |)


    Also wir wohnen im mittleren BaWü und mein Collie hatte bisher noch keine Probleme irgendwann mitzuhalten. Zumindest deutlich weniger als ich.

    Klar, am Hecheln war der schon bei 30° im Schatten, aber freudig mitgekommen ist er dennoch.

    Der Spitz hat da tatsächlich gestreikt, den würde ich aber auch nicht als moderat bezeichnen, wie meiner Meinung nach Spitze sein sollten.

    Da ich allerdings genauso streike wie der Spitz wenn es an solche Temperaturen geht, gehen wir da eh maximal in den Garten. |)

  • Unsere HZ DSH - Hündinnen würden schon recht gut auf deine Wünsche passen. Größe wäre aber wahrscheinlich etwas drüber, aber da hat man ja auch wirklich einen großen Spielraum innerhalb der verschiedenen Zuchten/ Verpaarungen.

    Unsere Hunde waren und sind immer absolute Allrounder und für vieles zu begeistern ohne große Ansprüche zu stellen. Mit unserer alten Hündin habe ich viel ( laienhaftes) Dummytraining, viel getrickst, bisschen laienhaftes Agi auf unserer Weide gemacht.

    Wenn man mit dem natürlich vorhandenen Wach-und Schutztrieb klar kommt bzw den händeln kann, sind das wunderbare Hunde und auch für Familien mit Kindern gut geeignet.

    GRETA DSH• 15.06.2019


    und LOLA • DSH• 15.12.2015 - 26.07.2019 im Herzen


    - Wer als Mensch sein Verhalten nicht ändern will, wird auch das Verhalten des Hundes nicht ändern -

    ( Günther Bloch)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!