Was sind Unfälle bei der Krankenversicherung?

  • ANZEIGE

    Hey Leute, mein Hund ist bei der Agila versichert. Bis heute noch in der OP-Versicherung, ab morgen + 3 Monate Wartezeit dann in der normalen KV. Diese 3 Monate entfallen ja bei Unfällen. Doch was sind Unfälle? In dem Studium hieß es immer, dass "Ein Unfall ist ein plötzliches, zeitlich und örtlich bestimmbares und von außen einwirkendes Ereignis" ist.


    Also z.B.: Auto fährt Hund an.


    Aber wie sieht es z.B. mit Vergiftungen aus? Das ist irgendwie meine größte Sorge. Vergiftung entweder weil der Hund draußen irgendetwas aufschnappt oder im Haushalt. Und da ich nicht neu in dem Forum bin und es gleich heißt: "Dann musst du dein Haushalt Hundesicher machen" Ich meine damit z.B. was mir vor 3 Tagen passiert ist. Ich wische die Fenster, die Flasche mit dem Reinigungszeug fällt runter auf den Boden und zerbricht. Das ganze Zeug läuft aus und der Hund macht was als erstes? Einmal hin und lecken.


    Aber auch solche Geschickten wie ein Darmverschluss oder eine Magendrehung sind zu Hause möglich, wenn der Hund etwas futtert, was ihm nicht gut tut.


    Wäre das dann auch ein Unfall?

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Werder MD, noch DV sind aus meiner sicht Unfälle...... bei der Vergiftung habe ich gerade keine meinung

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

  • Wie die Agila einen Unfall definiert steht in den Bedingungen. Komme aus der Branche und weis, dass bei Unfällen bei unserer Gesellschaft Vergiftung inzwischen mitversichert ist und als Unfall gewertet wird.

    Zieh dir doch einfach mal das Bedingungswerk im Netz und lies da nach, dann weist du es zu 100%.

  • ANZEIGE
  • Wie die Agila einen Unfall definiert steht in den Bedingungen. Komme aus der Branche und weis, dass bei Unfällen bei unserer Gesellschaft Vergiftung inzwischen mitversichert ist und als Unfall gewertet wird.

    Zieh dir doch einfach mal das Bedingungswerk im Netz und lies da nach, dann weist du es zu 100%.

    Das habe ich bereits, aber da ist bis auf die allgemeine Floskel (siehe oben, nur eben an ein Tier angepasst) nichts drin.

    https://www.agila.de/images/pd…0Druckstand%2006.2018.pdf


    Und Agila selbst habe ich schon zwei Mal angeschrieben, nur scheinen die irgendwie nicht auf E-Mails zu antworten.

  • Als Unfall gilt ein plötzlich von außen auf das versicherte Tier wirkendes Ereignis.


    Wenn du im Haushalt was verschüttest ist das wohl eher fahrlässig, aber sicher kein Unfall für die Versicherung.

    Giftköder wird unter Umständen übernommen, bin mir grad nicht sicher ob die Agila da die Einschränkung hat (manche haben "mechanische Einwirkung" drin, manche "mechanisches oder chemisches Einwirken" und davon ist es abhängig).


    Alles andere, also Magendrehung, Darmverschluss, ist kein Unfall.

    Verletzungsfolgen eines Sturzes, Sprungs, oder im Straßenverkehr sind Unfälle

    Alex mit Maya und Nele
    Kira und Luna im Herzen...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • "Als Unfall gilt im Sinne dieser Bedingungen, wenn

    das versicherte Tier durch ein plötzlich von außen auf das versicherte Tier wirkendes

    Ereignis (Unfallereignis) unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet."


    Habe es zur Vereinfachung nochmal eingefügt. Also Magendrehung dürfte nicht mitversichert sein. Ich vermute die würden sich im Schadensfall auf "von außen" berufen. Bei der Vergiftung könnte es ebenfalls passieren, dass mit der Begründung "unfreiwillig" abgewiesen wird. Giftköder zum Beispiel wäre sehr unklar ob der nicht doch schon freiwillig gefressen wurde, Hund kann ja nicht wissen, dass der vergiftet ist. Wenn in den Bedingungen nicht mehr zu finden ist wird's auch schwer da anderweitig Auskunft zu bekommen. Die wissen sehr genau, alles was die dir jetzt zusagen würden müsste ohne wenn und aber erstattet werden.


    Das ist aber jetzt nur mein Gefühl aufgrund der Erfahrungen die ich in verschiedenen Fällen schon miterlebt habe :ka:

  • Also ich habe jetzt mal eine andere Versicherung (helvetica) angeschrieben und die haben mir relativ zügig geantwortet. Für die ist es nur dann ein Unfall, wenn jemand anderer den Schaden verursacht, also z.B. ein Verkehrsunfall. Alles andere sind keine Unfälle. Ich schätze, dass es bei den anderen Versicherungen auch so sein wird.

  • Bei der Agila muss den Schaden/die Verletzung kein anderer verursachen.

    Verletzt sich der Hund z.B. beim spielen, bei einem Sturz, bei einem Sprung usw. ist das bei der Agila ein Unfall.


    Magendrehung, Darmverschluss, Vergiftung sind, denke ich, keine Unfälle.


    LG
    Sacco

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!