Trotz Stubenreinheit wieder "Unfälle"- aber nicht zu Hause...

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Unsere Leni ist nun 14 Monate alt und sehr, sehr brav..:herzen1:..eigentlich...:roll:. Sie ist auch seit einigen Monaten stubenrein, aber hat jetzt schon paarmal, wenn wir bei Freunden eingeladen sind, die selber auch Hunde haben, in deren Wohnung gepinkelt, und das, obwohl sie vorher draußen schon gemacht hat. Zu Hause oder bei Freunden die keine Hunde haben, passiert das nicht. Wobei das ev. nicht so ganz stimmt (das mit zu Hause....), da wir vor einigen Wochen, als Freunde mit 2 Hunden (die sie echt liebt) bei uns waren, ebenfalls eine nasse Stelle am Teppich gefunden haben, waren uns aber nicht 100% sicher, wer es war (die beiden Besucherhunde sind schon mehrere Jahre alt und machen sowas echt nie....- war wohl auch die Leni....). Sie mag alle Hunde und spielt immer sehr freudig mit ihnen. Gestern z.B. war es so, dass sie mit ihrem Freund (ein kleiner Yorkie) in der Wohnung von deren Besitzer gespielt hat und als dieser (Yorkei) genug hatte und sich hingelegt hat, hat sie gemeint, es wäre ein guter Zeítpunkt um zu pinkeln:doh::doh::doh: - meine Tochter hat sie direkt erwischt und ihr schon gesagt, dass das jetzt echt nicht ok ist....:rotekarte:


    Ist dies irgendein Markierungsgehabe (dachte immer, das machen eher nur die Rüden...:ka:). Ich weiß jetzt nicht, wie ich das zukünftig managen soll. Da die meisten unserer Freunde Hunde haben und wir sehr oft im privaten Rahmen was machen, habe ich die Befürchtung, dass sie das immer wieder macht und uns irgendwann keiner mehr einladen will - mit dieser "undichten" Töle;););)...


    Danke schon vorab mal für eure Hilfe...:hilfe:


    LG aus Salzburg

    Babsi

  • Ich tippe bei der Beschreibung "ausgelassenes Spiel" eher auf Stresspinkeln/Angstpinkeln.

    Häufig ist das, was Menschen als Spiel sehen, für die Hunde so gar nicht witzig und wird dann so quittiert.

    Wenn du sie bei solchen Besuchen an der Leine hast, kann da nichts passieren.

    Oder du nimmst sie hoch.


    Es kann übrigens auch sein, dass sie läufig wird und deswegen bei anderen Hunden markiert.

    Das dürfte sich dann wieder geben.


    Ich finde Pinkeln vor Stress aber wahrscheinlicher.

  • Könnte vielleicht auch einfach schon genug Stress für sie bedeuten in das "Revier" eines anderen Hundes einzudringen? :ka: Hündin der Schwester hat sich die ersten male auch sichtlich unwohl gefühlt als sie bei uns war und das obwohl sie und Marley sich seit Tag 1 kennen und ein Herz und eine Seele sind. Wenn wir mit beiden bei Besuch bei meiner Mutter sind zeigt sie das Verhalten nicht. Wenn sie aber bei Besuch bei anderen HH sind zeigt sie das selbe Verhalten und da wird nicht gespielt aber Hunde riechen/wissen ganz genau ob sie sich im "Revier" eines anderen Hundes befinden. Wäre jetzt so meine Vermutung gewesen

  • ANZEIGE
  • Ich vermute, dass das ausgelassene Spiel Stressverhalten ist. Stress kurbelt den Wasserhaushalt an und der Hund muss dann einfach pullern.


    Für viele Hunde sind Kontakte in einem Revier (in einem fremden oder auch eigenem) sehr konfliktbehaftet. Du hast einen Hund, der sehr freundlich ist und seinen Stress in Spielverhalten umsetzt. Trotzdem ist die Situation für den Hund alles andere als schön.


    Wenn Du das unbedingt willst mit den Hundekontakten in Wohnungen, dann sollte das geregelt werden. Kein Spiel, jeder Hund bekommt seine Zone zugewiesen, es herrscht Ruhe. Rennen und toben können sie dann beim Gassi.

  • Vielen Dank für eure Hilfe....klingt für mich alles sehr stimmig, vor allem, da sie das letzte mal im Mai läufig war, kann es durchaus sein, dass das jetzt bald mal wieder kommt....aber ich werde zukünftig bei Besuchen eure Tipps beherzigen....


    GLG

    Babsi

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das Problem (pinklen in fremder Wohnung / neuer Umgebung) hat meine Hündin noch heute. Auch ohne Fremdhund vor Ort. Und sie ist schon 6 Jahre alt.

    Das kommt tatsächlich bei ihr von der Aufregung. Manche Hunde sind stressanfälliger als andere. In eurem speziellen Fall könnt ihr den Stress wirklich vermindern indem ihr die Hunde nicht "spielen" lasst und, wenn Kontakt zwischen den Hunden wirklich nötig ist, das ganze sehr ruhig angeht.


    Ich habe das so gelöst - da ihr Stress nicht wirklich vermeidbar ist - das ich 20-30 min nachdem ich in der fremden Wohnung ankomme, mit ihr nochmal rausgehe. Und dann alle ca. 30-45 min immer wieder. In Wohnungen in denen sie öfter ist, also wo eine gewisse Gewöhnung eintritt, hat meine Hündin das Problem nicht mehr.

    Molly, Franz. Bulldogge (*18.10.2013)
    Arthus, Berger des Pyrénées (*11.05.1999 -29.03.2016)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!