Hund zur Übernachtung/längere Betreuung in Mietwohnung erlaubt?

  • ANZEIGE

    Hallo :)

    darf Person A) auf einen Hund von Bekannten aufpassen, obwohl im
    Mietvertrag eindeutig geregelt ist, dass keine Tiere erlaubt sind? :???:

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ich hab mal irgendwo gelesen, dass ein Besuchshund bis zu 6 Wochen am Stück bleiben darf, auch wenn der Mieter keine eigenen Hunde halten darf.



    Ich hab früher viel Hundesitting gemacht, auch Wochenend und Urlaubsbetreuung, obwohl Hundehaltung nicht gestattet war.


    (Allerdings habe ich mir später dann auch trotz des Verbots einen Hund angeschafft, ohne das je was passiert ist deswegen)

  • Tierhaltungsverbot steht einem Dauerbesuch entgegen

    Ist mietvertraglich die Haltung bestimmter Tiere, beispielsweise von Hunden und Katzen, verboten, greift ein Tierhaltungsverbot umso früher, je länger der Aufenthalt dauert. Je länger der Aufenthalt dauert, desto mehr bewegt sich der Mieter aus dem Bereich des bloßen Tierbesuchs in den Bereich der Tierhaltung hinein. Dann spielt es auch keine Rolle, wenn der eigentliche Tierhalter mit dem Mieter nicht personenidentisch ist und die Absicht hegt, dass Tier früher oder später wieder zurückzunehmen.

    Wollte man dieses anders sehen, müsste man objektive und nachvollziehbare Grenzen ziehen können, bei deren Überschreitung das Tierhaltungsverbot greifen würde. Einige solche Grenzziehung wäre weitgehend willkürlich und würde zu einer Interessenabwägung führen, deren Ergebnis praktisch kaum vorhersehbar wäre.

    In diesem Sinne urteilte das Amtsgericht Rheine (Az. 4 C 673/03). Es verbot den Besuch eines Hundes, wenn der Besucher regelmäßig sein Tier mitbringt, der Hund häufig auch nachts in der Wohnung verbleibt oder sich dort täglich mehrere Stunden auffällt. Dann handele es sich eben nicht mehr um einen vorübergehenden Aufenthalt.

    Auch das LG Frankfurt ging von einer Hundehaltung ist aus, wenn der Besucher eines Mieters ständig einen Hund mit in die Wohnung bringt und der Hund dort über Nacht bleibt (LG Frankfurt, Urt.v.12.1.1988, Az: 2/11 S 276/87).

    Ist laut Mietvertrag die Hundehaltung ausdrücklich verboten, soll es dem Mieter auch nicht gestattet sein, einen Hund im Durchschnitt zwei- bis dreimal in der Woche für jeweils ca. 3 bis 4 Stunden in die Mietwohnung aufzunehmen (AG Hamburg, Az. 49 C 29/05). Auch darf der Mieter einen fremden Hund für den Zeitraum von lediglich 3 Tagen nicht beaufsichtigen (AG Bergisch Gladbach, Az. 23 C 662/93).


    https://www.mietrecht.org/tier…twohnung-tiere-zu-besuch/

  • ANZEIGE
  • aber ein generelles Tierhalteverbot/Hundeverbot ist doch gar nicht mehr statthaft...


    :???:

  • aber ein generelles Tierhalteverbot/Hundeverbot ist doch gar nicht mehr statthaft...


    :???:

    Sobald nur ein einziger Mieter sich beschwert bzw. gegen einen Hund im Haus ist, darf ein Hundeverbot erteilt werden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ja, aber ist das denn hier der fall?

    Ist theoretisch egal.

    Wenn das Hundeverbot ansich nicht rechtens ist und der Mieter dagegen angehen möchte, kann der Vermieter einfach behaupten, dass es Mieter gibt die keine Hunde im Haus möchten oder die sich über den vorhandenen Hund beschwert haben.

    Ich glaube nicht das es sich lohnen würde, da rechtlich gegen vorzugehen. Am Ende muss man auf einen guten Richter hoffen, weil es eine Einzelfallentscheidung ist.

  • Ja, aber maximal 2 Wochen am Stück

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!