ANZEIGE

Eure Meinung zu Wildtierhybriden?

  • Hallo ihr Lieben :winken:


    Auch wenn ich optisch sowie vom Verhalten immer von Hybriden (z.B. Wolfshunde, Caracat, Bengalkatze, Savannah Katze) begeistert war, wäre mir nie in den Sinn gekommen mich für ein solches Tier zu entscheiden. (Tiere aus dem Tierschutz natürlich immer ausgenommen) Ich habe einfach zu viele Horrorgeschichten gehört, dass die Muttertiere qualvoll gezwungen werden (Stichwort Zwangsverpaarung) und auch meistens bei der Geburt versterben etcpp.


    Eine Freundin von mir hat sich vor einiger Zeit zwei Savannah Katzen mit 75% Serval-Anteil zugelegt. Ist letzten Endes ihre Entscheidung und ich habe sie dafür auch nicht angegriffen. Dennoch war ich natürlich verwundert wie man es übers Herz bringen kann eine solche Zucht zu unterstützen. Daraufhin fragte ich sie wie ihre Einstellung zu gewissen negativen Punkten dieser Zucht ist. Sie erklärte mir einiges und schickte mir einen Link (PN für Neugierige :hust: ).
    Dort wurde das alles dann ganz harmlos dargestellt und die meisten Dinge einfach als Lüge abgestempelt.


    So heißt es beispielsweise dass es nur Savannah x Savannah oder Serval x Savannah Verpaarungen und somit keine Zwangsverpaarungen stattfinden, dies ist bei Katzen gänzlich nicht möglich. Des Weiteren dass Fehlgeburten oder der Tod von Muttertieren genauso häufig passieren wie bei anderen Katzenrassen und dass Handaufzuchten eher eine Ausnahme als Regel sind. Das Geburtsgewicht beeinträchtigt die Mutter nicht da die Kitten ungefähr das selbe Gewicht wie Maine Coon Kitten haben. Außerdem wird auf das Tierärzteblatt verwiesen welches bestätigt dass Savannah Katzen keine biologischen Wildtiereigenschaften besitzen. Und noch einiges anderes wird dort widerlegt.


    Ich bin nun zwiegespalten und weiß nicht mehr was ich über diese Thematik denken soll, ich würde mich also freuen eure Meinung dazu zu erfahren. Auch wenn es in meinem Beispiel um Savannah’s geht könnt ihr mir auch gerne eure Meinung/Erfahrung bezüglich anderer Hybriden (Hund/Katze) mitteilen.


    Liebe Grüße :sweet:

  • Ein Wolfhund ist kein Hybrid soweit ich weiß sondern ein Hund.


    WH Hybriden gehören der Natur entnommen

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Weil man sonst nur noch Halbwilde Mischlinge hat, die von Scheue dem Menschen ggü. noch weniger gehört haben, als die Wölfe an sich.


    Ich glaube, das S hat sich eingebürgert und ist ja auch bei den anerkannten Rassen drin... korrekt wäre es glaube ich ohne S.... es heißt ja auch nicht Maulsesel. Wir fragen @Pinky4, die weiß das genau.

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

  • Wolfhund = Hund mit Wolf drin.
    Wolfshund = Hund der zur Jagd auf Wölfe blabla :smile:
    Hab' ich hier so gelernt :ka:


    Mein Warum ging an die Ausgangsfrage :smile:

  • Wurde nicht in einer Reportage gesagt, dass wilde Wolfhunde bis zur vierten Generation unter dem gleichen Schutz stehen wie Wölfe?

    Genau. Bis zur F4 Generation fallen die Wolfhybriden unter das Artenschutzabkommen, wie Wölfe auch. Ab F5 gelten die Hybriden dann als Hund

  • Wolfhund = Hund mit Wolf drin.
    Wolfshund = Hund der zur Jagd auf Wölfe blabla :smile:
    Hab' ich hier so gelernt :ka:


    Mein Warum ging an die Ausgangsfrage :smile:

    Stimmt, aber ich glaube Hasilein meinte mit Wolfhunden den THW und SWH. Ist zwar Wolf drin, sind aber trotzdem Hunde und keine Hybriden.


    Und TWH und SWH schreibt man korrekt ohne s, zumindest laut VDH.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE