Internet-Fasten

  • ANZEIGE

    Im Leseratten-Thread sind wir auf die Idee gekommen, hier im Forum mal herum zu fragen, wer aller mitmachen möchte beim Internet-Fasten?


    Gerade mir geht es so, dass ich oft schon total automatisch den Computer einschalte und Stunden vor dem Internet hocke, obwohl ich mir eigentlich mal vorgenommen hätte, beim Internetten ein bisschen zu sparen. Es ist ja nicht so, dass ich sonst kein Leben hätte (hoffe ich halt), aber wie das mit dummen Gewohnheiten so ist, die bürgern sich schnell ein. :hust:


    Wer hat also Lust, mal auszuprobieren, ob er/sie mal leicht den ganzen (!) Tag ohne Internet auskommt (auf Handy, Laptop, Computer - Arbeit natürlich nicht mitgerechnet)?


    Und so soll's funktionieren: Man sucht sich einen Tag aus, an dem es gut gehen würde, und schreibt hier mit. Gerne sind natürlich auch alle Meinungen dazu willkommen!



    Ich fange dann mal an: Mein erster Internet-freier Tag 2019 wird morgen, der Donnerstag sein. (morgen ist immer besser als heute und ich habe ein spannendes Buch in Arbeit)

    Das Glück beginnt mit einer feuchten Nase und endet mit einem wedelnden Schwanz.


    Liebe Grüße von Duna und wilderbse

    Duna *10.09.2014

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Mache ich immer wieder, ganz selbstverständtlich.
    Und ich vermisse NIX :smile: Null. Nada.
    Hab' auch bewusst nur am PC Internet, Handy habe ich eins mit Zahnrädern und Kurbel :D ohne Internet - und ich benutze es privat nur um mit meinem Schatz zu kommunizieren. Wenn ich es denn mal am Strom hatte :p :lol:


    Ich find's gut dass Ihr das macht :bindafür:

  • Ich geniesse ein paar Tage offline :smile:
    :winken: Bis bald :schneewerfen:
    Wie läuft's bei Euch denn so mit ohne?

  • ANZEIGE
  • Über ein Internetforum "Internet-Fasten" zu moderieren ist auch irgendwie... skurril? :ugly:


    Ich finde bewussten Umgang besser als ganz streichen. Man könnte z. B. sagen "morgens eine halbe Stunde + abends eine halbe Stunde" und sonst bleibt das Handy aus.


    Man ist doch heutzutage auf das Smartphone angewiesen - ohne Smartphone würde auch mein gesamtes Sozialleben einschlafen. Ich würde Rechnungen und andere wichtige E-Mails nicht erhalten. Für einen Tag mag das kein Problem sein, aber wenn das Ziel eine dauerhafte Verhaltensänderung ist, würde ich etwas anderes vorschlagen. :smile:

  • Bei mir hat der Tag "ohne Internet" direkt dazu geführt, dass ich nicht mehr so viel überflüssige Zeit im Netz verbringe und auch mal entspannt ein Buch zur Hand nehme. Allerdings war es schon ziemlich ungewohnt.


    Inzwischen bin ich dazu übergegangen, das Internet und vor allem diverse Foren auf echte "Spaß-Zeit" zu reduzieren und nicht einfach nur die Zeit totzuschlagen. Dann lieber eine Extra-Runde mit dem Hund oder wieder mal handarbeiten, lesen, etc.

    Das Glück beginnt mit einer feuchten Nase und endet mit einem wedelnden Schwanz.


    Liebe Grüße von Duna und wilderbse

    Duna *10.09.2014

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Man ist doch heutzutage auf das Smartphone angewiesen

    Nö, ist man nicht.
    Ich hab' keins - wozu auch? :???:
    Sozialkontakte via Smartphone :lachtot: genau.
    Siehste, so verschieden ist Mensch - und so verschieden sind die Bedürfnisse und Ansichten. Und nichts davon ist schlecht oder falsch oder minderwertig.
    Warum sollte man sich auch nicht im Internet mit den virtuellen Bekanntschaften austauschen über was auch immer? :???:
    Na ich muss nicht alles verstehen :smile:



    Ich sehe keinen Grund, online zu sein wenn ich unterwegs bin.
    Die Rechnungen bezahlen sich automatisch oder halt auch gar nicht in dieser Zeit, davon ist bisher noch keiner umgekommen.




    Bei mir hat der Tag "ohne Internet" direkt dazu geführt, dass ich nicht mehr so viel überflüssige Zeit im Netz verbringe und auch mal entspannt ein Buch zur Hand nehme. Allerdings war es schon ziemlich ungewohnt.

    Oh das ist schön :herzen1:
    Ich geniesse enorm meine Stereoanlage, hab' sie ja noch nicht so lange, so ein ganz altmodisches Ding.
    Inklusive dem Spruch "muss rasch die Kassette umdrehen" :D :lachtot: :herzen1:



    Inzwischen bin ich dazu übergegangen, das Internet und vor allem diverse Foren auf echte "Spaß-Zeit" zu reduzieren und nicht einfach nur die Zeit totzuschlagen. Dann lieber eine Extra-Runde mit dem Hund oder wieder mal handarbeiten, lesen, etc.

    :bindafür:
    Finde ich super!


    So, jetzt geniesse ich Euch noch ein bissel und stapfe heute Abend wieder tapfer los, in die *hust* so komplett reale Welt :winken:

  • Nö, ist man nicht.Ich hab' keins - wozu auch? :???:
    Sozialkontakte via Smartphone :lachtot: genau.

    Da hast du natürlich recht: man ist nicht drauf angewiesen. Aber aus irgendeinem Grund sind andere Menschen der Meinung, dass ein Telefon nötig ist. Ich hab nur ein Telefon und das ist eins mit der Vorsilbe "smart". ;) Hat den Vorteil, dass ich viele andere Sachen (z.B. Wanderkarten und Kompass für den Orientierungslegastheniker) nicht mitschleppen muss.


    Wenn ich das ausschalte ist Ruhe. Dann gelte ich der heutigen Gesellschaft als nicht erreichbar, also eigentlich nicht existent. :p Obwohl - dann wäre es auch egal, ob ich mich im Wald verlaufe, ich existiere ja eh nicht. xD

    Liebe Grüße

    Selkie

  • Tja mag vielleicht auch eine Generationenfrage sein, aber wenn ich mich verabreden will, dann tue ich das in der Regel mit dem Smartphone. Per WhatsApp, Anruf, arbeitstechnisch auch mal per E-Mail. Irgendwie muss ein Treffen auch zustande kommen und ich kann schlecht Rauchzeichen senden. Von "virtuellen Bekanntschaften" war da nie die Rede.


    Unterwegs musst du auch nicht online sein. Deshalb schrieb ich etwas von "morgens und abends ne halbe Stunde"... :roll:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!