ANZEIGE
Avatar

158 Hunde aus tödlicher Haltung gerettet...

  • ANZEIGE

    Hallo ihr,


    ich erhielt eben eine schlimme Geschichte...
    Eine Frau, wahrscheinlich geistesgestört hat 158 Hunde gesammelt und unter katastrophalen Bedingungen gehalten (Ausland). Die Hunde haben sich aus hunger gegenseitig aufgefressen, über all lagen tote Tiere, alle sind krank und verletzt...
    zum Glück wurden sie befreit.
    Ich frage mich immernoch wie man so etwas machen kann??? Verkehrte Tierliebe???


    Schaut euch die Bilder auf meiner HP an und lest den Text....

  • ANZEIGE
  • oh weh, das tut ja in der Seele weh.


    hoffentlich tragen nicht alle Hunde bleibende Schäden von dieser Haltung zurück und schaffen es in einem neuen zuhause wieder zu "normalen" Hunden zu werden...


    Ich kann nicht verstehen, wie Menschen Tieren soetwas antun können. Aber wer weiß, was mit der Frau eigentlich los war...


    Traurige Grüße,
    Kristina

  • ANZEIGE
  • Die armen Tiere.
    Na hoffendlich könne davon noch welche gut vermittelt werden.
    Die armen Tiere.
    Da blutet einem ja das Herz wenn man sowas hört und sieht :help:

  • Hallo! Mir fehlen die Worte :help: .......Was sind das blos für Leute,was geht in Ihnen nur vor???Es ist echt grausam. Ich wünsche den Hunden alles Glück der Erde ,das es Ihnen jetzt besser geht.Gruß Babsi :blume:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das ist keine falsche Tierliebe, das war purer Egoismus von der Frau. Sie liebt vielleicht Hunde, aber wer Hunde (uneigennützig) wirklich liebt könnte sowas nicht ertragen und würde das auch niemals zulassen!


    Mein Gott, die armen Hunde!!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE