ANZEIGE
  • Hallo wie schon in einem anderen beitrag geschrieben habe ich seid 3 tagen einen süssen mischling aus der hunde in not e.v Istanbul! Es ist nun so er ist sehr ängstlich gegenüber allem!! Was mich angeht ist er zwar jetzt schon total anhänglich und liegt immer bei mir aber er hat ansonsten vor allem angst!! Im mom kann ich mit ihm nur in den garten gehen da er die leine noch nicht kennt aber was ist wenn diese hürde genommen ist wie mache ich ihm klar das er keine angst haben muss ?? Habt ihr da vielleicht ein paar tips??


    LG Jenny

  • Hallo,
    ich würde ihm einfach ganz viel Zeit lassen und ihn nicht überfordern, jetzt auf gleich alles kennenlernen zu müssen. Vielleicht hat er in der Notvermittlung nicht die allerbesten Erfahrungen gemacht und muß erstmal Vertrauen in seine neue Umgebung bekommen. Gönn ihm doch einfach Ruhe und strahl selber Ruhe und Gelassenheit aus. Ich würde da gar nichts übers Knie brechen. Und 3 Tage ist doch wahrlich noch keine lange Zeit, in der man sich über das Verhalten des Hundes Gedanken machen müsste. Nur die Ruhe-vieles gibt sich von ganz alleine.


    Viele Grüße Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Kann mich da nur anschließen.
    Nimm dir Zeit und gehe einen Schritt nach dem anderen. Du kannst immer nur ein Ziel erreichen und dir dann ein neues stecken.
    Du wirst sehen mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen wird dein Hund langsam auftauen.


    LG Dagmar

  • Hallo, bin neu bei DogForum, habe auch einen Hund aus dem Süden der auch sehr grosse Angst hat. Da dein Bericht schon einige Monate alt ist, würde es mich interessieren ob sich alles gebessert hat, den dann besteht ja noch Hoffnung für unsere Lola. Würde mich über eine Antwort freuen. Gruss Ute

  • Hallo :hallo:


    Bei uns ist es bereit ein halbes jahr her das wir eine damals 1 jahr alte boxerhündin aus Griechenland übernommen haben. Sie ist aus angst nicht aus der Flugbox ausgestiegen und ist jetzt schon wesentlich zutraulicher.


    Was ist den so bisher schiefgegangen :shock: Ute?
    Wisst ihr irgendwas über die vorgeschichte?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE