ANZEIGE

Hilfe! Jack Russel (7 Monate alt) macht nur in den Garten!!!

  • Guten Abend!
    Ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet, weil wir total ratlos sind und hoffen, dass ihr uns weiterhelfen könnt!
    Wir haben uns vor 4 Monaten eine 3 Monate alte Jack Russel-Mischling Hündin aus dem Tierheim zugelegt. Sie ist ein Fundhund und das Tierheim konnte uns keine genaue Auskunft über das Tier geben, da das Tierheim die hündin auch erst seit 3 Tagen hatte (Wir sind totaler Hundelaie). Wir haben jetzt schon so viel probiert und haben es noch nicht in den Griff bekommen, dass sie beim Gassi gehen ihr Geschäft erledigen muss/soll...Kaum kommen wir vom Spazierengehen, rennt sie zur Gartentür und möchte raus, um ihr Geschäft zu erledigen. Wir sind schon woanders hingefahren, sind mit ihr einen halben Tag spazieren gegangen...Als wir nach Hause gekommen sind, hat sie sich auf den Teppich gesetzt und gepinkelt, obwohl wir doch solange auf Wiesen/ Feldern waren. Mehrere Bekannte meinten, der Hund sei verhaltensgestört und hätte vllt. eine schlechte Erfahrung in den 3 Monaten gemacht, wo sie noch nicht in unseren Händen war. Nun sind wir verzweifelt und es stellen sich für uns folgende Fragen:
    Bekommt man soetwas noch in den Griff? Wie?
    Ist sie vllt. zu sehr abgelenkt von den vielen Geräuschen/Gerüchen auf den Wiesen?
    Möchte sie ihren Willen durchsetzen und aus Trotz in die Wohnung machen, nachdem wir stundenlang spazieren gegangen sind?


    Für viele Antworten wäre ich sehr glücklich und dankbar!!!


    Liebe Grüße,
    LillyMilly

  • Hallo!
    Also aus trotz würde ich mal definitiv ausschließen!
    Wieso sollte euer Hund denn trotzig sein wenn ihr einen halben Tag lang mit ihr spazieren wart?
    Glaube ich nicht!
    hm....Ablenkung???? :nixweiss: das müsstest du vielleicht genauer beschreiben wann wo und in welcher Situation.
    Ist sie allgemein ein ängstlicher Hund?

  • Sie war anfangs sehr ängstlich...Sie hat die Zähne gefletscht, sobald ein Hund in ihre Nähe kam. Sie war auch sehr geräuschempfindlich, z. B.: bei Tellern, Staubsauger, etc..
    Jedoch gehen wir mit ihr jede Woche in die Welpenschule (bald in die Junghundeschule) und es hat sich schon sehr viel gebessert beim Umgang mit Hunden. Geräusche sind auch kein Problem mehr.

  • LillyMilly ,
    finde es immer wieder schön wenn sich leute hunde aus dem tierheim holen, aber es ist für michnicht nach vollziehbar, wie tierheime an unerfahrende solche hunde abegeben.
    ich hatte mit momo das gleiche sie hatt immer nur in unserem garten das geschäft gemacht und kann euch nach fühlen.
    schenkt dem hund, wenn er euch ins zimmer macht null beachtung, räumt die verunreinigung einfach weg oder last in auf zeitung sein bedürfniss erledigen schaff diese raus an einer stelle wo er sich lösen soll und führt ihn nach dem schlafen dort hin. sollte er sich nun dort lösen lobt ihn übererschwinglich darfür.
    aber achtung nicht schimpfen wenn er es immm zimmer tut, hier ist dann dies aus sicht des hundes eine bestätigung dafür.
    ihr werdet sicher dieses problem lösen und dann mit dem kleinen viele schöne stunden erleben.


    mfg BC Momo

    Obwohl der Mensch mit der Gabe der Sprache gesegnet ist, nutzt er sie zum Teil ohne Sinn und falsch. Tiere haben nur eine Sprache, setzten sie aber nützlich und ehrlich ein und ein geringes aber wahres Wissen ist besser als eine grosse Lüge. Leonado da Vinci um 1500

  • Guten Morgen,
    ich vermute auch eine tiefe Verunsicherung der Kleinen.


    Würde bei so einem kleinen Hund auch die "fehlgeleiteten" Geschäfte ganz nebenbei und ohne Aufhebens entsorgen.


    Wo ist das Problem mit dem Garten? Ich lasse meine allesamt morgens als erste tat in den garten und sie erledigen dort ihr erstes und abends ihr letztes Geschäft.
    Das ist bei uns kein Problem, ich räum es dann weg...


    Geschäfte im Garten würde ich also belobigen. Und irgendwann klappt das dann auch unterwegs und da wird dann aber sowas von gelobt,hm?!


    Nur Mut! Das wird schon. Gut, dass Ihr in eine Welpenschule geht, macht weiter so. Mit Geduld und Liebe wird das!


    Grüße aus dem Sauerland

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!
    puglove : Es ist kein Problem, dass sie MAL in gen Garten macht, aber wir wollen mit ihr auch mal Ausflüge in eine andere Stadt machen, vielleicht auch mal mit ihr in den Urlaub fahren...Und dann ist es wichtig, dass sie auch woanders ihr Geschäft erledigen kann.
    @ Momo: Ich hoffe, dass das mit dem Zeitungstipp klappen wird. Danke!

  • Aaaah :licht: !
    Manchmal bin ich aber auch so was von schwer von Begriff!


    Aber jetzt hab ich kapiert! :!:


    Nochmal Grüße :balloon:

  • hallo,


    ich habe auch einen jack russell terrier.mx ist nun 1 jahr alt.ich hatte auch das gleiche problem wie du.ich bekamm max mit 7 monaten.ich machte lange spaziergänge.doch max puschte nicht und kackate nicht.zuhause dann pusch und kackerte er.ich verstand das auch nicht.aber ich wusste das max noch keine stubenreinheit erfahrungen hatte.ich rettet ihn aus einem stahl.er kannte noch keine umwelteinflüsse.ich beobachtete ihn beim spazierengehen.er schnüffelte wie verrückt.ausserdem war er sehr schreckhaft.er hatte oft die ohren angelegt.
    nun wie hab ich das hinbekommen das er draussen alles verrichtet ?
    gute frage.ich habe da wo er hingepuscht oder gekackat hat, die stellen mit essig ausgewaschen.wenn ich ihn auf frischer tat ertappt hatte ausgeschimpft.das ganze hat so 4 wochen gedauert.
    ich würde meinen das dein jacky überfordert ist mit der umwelt und deren einflüssen, so wie meiner.dein jacky wird zuhause alles verichten weil er dort seine umgebung schon kennt.ihm ist alles vertraut.


    ich hoffe es hilft dir ein bischen weiter.mich würde interessieren wie es weiter geht !! kannst ja dann mal scheiben.auch wenn du fragen und probleme mit der rasse hast.


    ganz liebe grüsse sanni und max :balloon:

  • "ich habe da wo er hingepuscht oder gekackat hat, die stellen mit essig ausgewaschen"


    Ist das sinnvoll, um die Flecken wegzubekommen oder meiden Hunde Essiggerüche?


    Für weitere Tipps und Antworten wäre ich euch sehr dankbar! Ich werde dann die verschiedenen Möglichkeiten ausprobieren und euch davon berichten.

  • Geruch *grins*


    vor allem aber auch, um den Pigeruch einigermaßen effekitv zu beseitigen.


    Aber die meisten mögen tatsächlich auch nicht so gerne Säure riechen (funzt halt auch mit Zitrone:-) )

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE