Probetraining gesucht

  • Lissi zeigt sich wie ein Hütehund, ziemlich extrem sogar.
    Ich würde gerne wissen, ob sie sich zum Hüten eignet und ich mir Gedanken machen muss, wie ich das für sie schaffe.
    Ich wohne in Wolfenbüttel und würde auch ne Strecke fahren.
    Wäre toll, wenn sich jemand meldet :winken:

    • Neu

    Hi


    hast du hier Probetraining gesucht* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • Mit Lissi meinst Du einen Dtsch. Schäferhund?
      Wie zeigt sich ihr "Hüteverhalten" denn?
      Der Schäferhund gehört zu den Herdengebrauchshunden, d.h. er ist der Hund der Wanderschäfer mit mehreren 100 Schafen. An einer kleinen 10er oder 20er Gruppe Schafe kann man mit diesen Hunden (zumeist) nicht arbeiten.
      Hast Du denn so 200-800 Schafe? Warum willst du mit ihr hüten? Was stellst du dir darunter vor?


      Schau mal hier:
      Startseite - AAH-Arbeitsgemeinschaft zur Zucht Altdeutscher Hütehunde
      Unter Terminen, bzw, den einzelnen Landesgruppen findest du Hüteprüfungen. Schau dir dort vor Ort mal an, was ein Herdengebrauchshund kann, macht und tun sollte.

    • Sie ist in meinen Augen nicht reinrassig, sie soll angeblich ein grauer LZ Schäfer sein, aber sie ist viel zu fein für einen DSH.
      Vom Körper her sieht sie eher aus wie ein Border.
      Sie hat ständig die Apachenschaltung, wenn ich sie nicht stoppe, sprich, sie umkreist immer Dinge, Menschen etc.


      Als Herdengebrauchshund sehe ich sie eher nicht.
      Danke für den Link, aber ich suche etwas an einer kleiner Herde zum Gucken, ob sie das braucht, sie soll ja ein Hund werden, der das tun darf, wofür er gemacht ist.


      Speedy ist mein erster reinrassiger DSH aus LZ, er zeigt das Verhalten nie.
      Wir hatten einen DSH-Rotti-Mix bei meinem Vater suf dem Hof.
      Sie hat die Kühe getrieben, man musste es ihr nicht beibringen.
      Den Unterschied kenne ich auch von DVD's :)

    • Bist du dir sicher, dass so ein Probe-Hüten eine gute Idee ist? Wenn du selbst keine Schafe hast und die in absehbarer Zeit auch nicht haben wirst, ist es doch eigentlich relativ egal, ob sie theoretisch Talent dazu hätte – eine Ersatzbeschäftigung musst du dir so oder so einfallen lassen.


      (Mag sein, dass ich da voreingenommen bin, aber ich halte von diesem "Ich gehe mit meinem Hund zwei, drei Mal im Momant Hüten, weil das so eine nette 'Auslastung' ist" - Konzept gar nix und finde das weder für den Hund hilfreich noch fair für die Schafe.)

    • Zitat

      ob sie das braucht, sie soll ja ein Hund werden, der das tun darf, wofür er gemacht ist.

      Frag dann mal die Schafe, was die davon halten....


      Im Ernst, du erwähnst mit keiner Silbe, dass du irgendwie selber Freude an Schafhaltung hast. Für´s Hüten mußt du aber selber ganz, ganz viel über Schafe lernen, es ist nicht damit getan, den Hund regelmäßig um die Schafe brezeln zu lassen.
      Hüten, nur um den Hund "glücklich" zu machen, lehne ich ab.

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Wer sagt, ich will sie um die Schafe brezeln lassen?
      Wenn sie Talent hat, dann würde ich sie versuchen in gute Hände zu vermitteln, wo sie ihrer Arbeit nachgehen kann.
      Natürlich gibt es Ersatz, aber ich möchte das Beste für meine Hunde!
      Es gibt doch viele, die mit ihren Hunde Probetrainings machen, um zu schauen, ob sie sich zum Hüten eignen.
      Warum ist das bei mir ein Problem?

    • Umkreisen ist aber ungleich hüten, wie kommst du darauf, dass das direkt hüten ist?

    • Wäre halt eine Ecke von Wolfenbüttel, aber man könnte z.B. bei Nicole Linnemann von den Topinambur-Aussies anfragen. Oder bei Anita Hermes, von den Simply the best Border Collies. David Fishman in Lutter am Barenberge mit der "Alternativen Hundeschule" bietet Hüten auch an...

    • Das du sie ggf. an einen Schäfer abgeben würdest, davon war ja zuerst nicht die Rede.
      Dafür müßte aber erstmal ihre Rasse/die Mischung geklärt werden, damit sie auch ihrer Veranlagung gemäß eingesetzt werden würde.



      Zitat


      Es gibt doch viele, die mit ihren Hunde Probetrainings machen, um zu schauen, ob sie sich zum Hüten eignen.
      Warum ist das bei mir ein Problem?

      Ich bin generell gegen Hüte-Hundebespassung, egal ob Border oder Altdeutscher oder was auch immer

    Jetzt mitmachen!

    Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!